Branchennews

Stuttgarter Zeitung: Flugbegleiter stellen Lufthansa ein Ultimatum. Ein Streik ginge auf Kosten des Unternehmens.

Stuttgart (ots) – Seit zwei Jahren streitet sich das Management
der Kranichlinie unter dem Konzernchef Carsten Spohr mit den
Gewerkschaften. Dabei geht es nur vordergründig um die Neuregelung
der Altersversorgung, die bei der ehemaligen Staatslinie komfortabel
geregelt ist. Tatsächlich geht es um die Pläne des Vorstands, mit
der Eurowings einen Ableger zu installieren, der den aggressiven
Wettbewerbern wie Ryanair oder Easyjet in Europa oder den
Golf-Anbietern auf der Langstrecke Paroli bieten kann. Bei
Eurowings sollen die Beschäftigten zu “marktüblichen” Konditionen
fliegen, die spürbar unter den Lufthansa-Bedingungen liegen. Dieser
Streit darf nicht auf Kosten der Passagiere – und damit des gesamten
Unternehmens – gehen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de