Branchennews

Spektakulärer Hingucker am Flughafen Hannover: “Geflügelrepublik Deutschland” grüßt mit XXL-Logo (FOTO)

Berlin (ots) –

Deutschland fliegt auf Geflügel – buchstäblich! Wer sich in diesen
Tagen der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover aus der Luft
nähert, wird ebenso ungewöhnlich wie charmant von einem riesigen Logo
der “Geflügelrepublik Deutschland” begrüßt. In Weiß auf Grün
erstrahlt der Schriftzug “Willkommen in der Geflügelrepublik
Deutschland” auf einer rund 5.000 Quadratmeter großen Ackerfläche
direkt in der Einflugschneise des Flughafens Hannover-Langenhagen.
Das weithin sichtbare Motiv wurde mit Vlies ins Feld gezeichnet und
ist dort noch bis Ende November zu sehen. Mit dieser spektakulären
Aktion verleiht die deutsche Geflügelwirtschaft ihrer in diesem
Sommer gestarteten Dialog-Initiative “Geflügelrepublik Deutschland”
noch mehr Nachdruck.

Dabei geht es um die Inhalte der Branche: Vor allem zu den
wichtigen Themenbereichen Ernährung, Tierwohl und Nachhaltigkeit hat
die deutsche Geflügelwirtschaft nämlich viel mehr zu bieten, als
viele Menschen wissen. Um den direkten Austausch mit den Verbrauchern
zu fördern, hat die Branche daher ein zusätzliches Dialogangebot auf
Facebook geschaffen. Auch die neu konzipierte Webseite
Deutsches-Geflügel.de bietet umfassende Hintergrundinformationen über
alle Aspekte der Geflügelwirtschaft in Deutschland. Besucher der
Seite haben zudem die Möglichkeit, über ein entsprechendes Tool ihre
individuellen Fragen zu stellen, auf die sie eine persönliche und
umfassende Antwort erhalten.

“Die Geflügelrepublik Deutschland ist eine charmante Einladung zum
Dialog – und genauso charmant und einladend präsentiert sich unser
Logo aus der Luft”, erläutert Friedrich-Otto Ripke, Präsident des ZDG
Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. “Es macht
neugierig, animiert zum Besuch unserer Kanäle und dazu, sich auf
unsere Botschaften einzulassen.” Bei der Umsetzung der Aktion bleibt
die Geflügelwirtschaft übrigens konsequent nachhaltig: Das
eingesetzte Vlies wird nach Abbau des Feldes als Frostschutz im
Gartenbaubetrieb weiterverwendet.

Pressekontakt:
ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.
Christiane von Alemann
Claire-Waldoff-Str. 7 | 10117 Berlin
Tel. 030 288831-40 | Fax 030 288831-50
E-Mail: c.von-alemann@zdg-online.de | Internet: www.zdg-online.de

Original-Content von: Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell