Branchennews

Flugausfall bei TuiFly und Air Berlin: Passagiere haben Recht auf über 10 Mio. Euro Entschädigung (FOTO)

Hamburg (ots) –

Geschätzte Entschädigungssumme für ausgefallene Flüge: über 10
Mio. Euro

Airlines wollen Passagiere nicht entschädigen

WirkaufendeinenFlug.de entschädigt Passagiere innerhalb von 48
Stunden mit bis zu 400 Euro pro Person

Experte für Flugrecht: “Passagieren stehen Entschädigungen zu”

Tausende Flugpassagiere sind aktuell von den massiven Ausfällen
bei TuiFly und Air Berlin betroffen. Allein am Freitag strich TuiFly
108 Flüge, am Samstag entfielen 118 Flüge, bei Air Berlin starteten
am Sonntag nur 14 von 83 geplanten TuiFly-Maschinen planmäßig. Tuifly
lässt bereits verlauten, dass es sich bei den massenhaften und
kurzfristigen Krankmeldungen ihrer Crewmitglieder um einen
“außergewöhnlichen Umstand” handele. Der Grund für diese
Formulierung: Wenn außergewöhnliche Umstände zu Flugverspätungen oder
-annullierungen führen, muss die Airline die Passagiere nicht
entschädigen.

“Das ist nicht korrekt,” weiß Konstantin Loebner, Geschäftsführer
von WirkaufendeinenFlug. “Air Berlin und TuiFly haben ihre
Mitarbeiter scheinbar schlecht behandelt, weswegen eine Konsequenz
absehbar war. Die Rechtslage ist allerdings nicht eindeutig, da vor
Gericht bisher über keinen vergleichbaren Fall entschieden wurde.”
Bei WirkaufendeinenFlug geht es in erster Linie um die Flugpassagiere
und darum, ihre berechtigten Ansprüche geltend zu machen: “Wir werden
alles daran setzen, den Betroffenen zu helfen und sie möglichst
schnell zu entschädigen.” Laut WirkaufendeinenFlug haben Passagiere
aufgrund der aktuellen Ausfälle Anspruch auf Entschädigungen im Wert
von insgesamt über 10 Mio. Euro.

Das Hamburger Start-up WirkaufendeinenFlug zahlt Passagieren bis
zu 400 Euro bei Flugverspätungen oder -ausfällen, sofern sie
berechtigte Ansprüche haben. Über einen Algorithmus prüft
WirkaufendeinenFlug die Entschädigungsansprüche von Passagieren
innerhalb weniger Minuten. Sofern diese als berechtigt eingestuft
werden, geht WirkaufendeinenFlug in Vorleistung und überweist pro
Passagier bis zu 400 Euro innerhalb von 48 Stunden. Falls keine
Sofortentschädigung möglich ist, setzt sich WirkaufendeinenFlug mit
der Airline auseinander und zahlt den Passagieren danach ihre
Entschädigung abzüglich einer Servicegebühr aus.

“Wir haben in den vergangenen Tagen bereits etliche Anfragen von
TuiFly- und Air-Berlin-Passagieren erhalten. Einigen Passagieren
können wir Sofortentschädigungen zahlen, anderen bieten wir an, dass
wir ihre Forderungen bei den Airlines durchsetzen”, so Loebner.

Über WirkaufendeinenFlug:

Das Start-up WirkaufendeinenFlug wurde im Frühjahr 2016 von einem
Hamburger Team bestehend aus Entwicklern, Anwälten und Unternehmern
gestartet. Im Durchschnitt wird jeder vierte Passagier entschädigt.

Pressekontakt:
Konstantin Loebner steht kurzfristig für Interviews zur Verfügung.

Kontakt: Laura Reinke
T. +49 40 4677 3133
laura@rebelatheartpr.com

Original-Content von: WirkaufendeinenFlug.de, übermittelt durch news aktuell