Branchennews

Aeroflot veröffentlicht die IFRS-Finanzergebnisse für das 1. Halbjahr 2016

Moskau (ots/PRNewswire) –

Aeroflot Group (“die Gruppe”, Moscow Exchange Ticker: AFLT) hat
heute den verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2016, in
Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards
(IFRS), veröffentlicht.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150115/724686 )

Finanzkennzahlen für das 1. Halbjahr 2016 der Aeroflot Group:

– Der Umsatz erreichte 223,824 Millionen RUB, Steigerung um 26,8 % im
Vergleich zum Vorjahr;
– EBITDAR hat sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt und
beträgt 58,397 Millionen RUB. Die EBITDAR-Marge stieg um 7,3
Prozentpunkte auf 26,1 %;
– EBITDA hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und
beträgt 30,035 Millionen RUB. Die EBITDA-Marge stieg um 5,9
Prozentpunkte auf 13,4 %;
– Der Betriebsgewinn stieg um das Vierfache auf 23,250 Millionen RUB;
– Der Reinertrag beträgt 2,467 Millionen RUB.

Shamil Kurmashov, PJSC Aeroflot Deputy CEO für Wirtschaft und
Finanzen, kommentierte wie folgt:

“Der Antrieb hinter dem stabilen Umsatzwachstum von 26,8 % der
Aeroflot Group im ersten Halbjahr 2016 ist auf die starke
Unternehmensleistung zurückzuführen. Dank der anhaltenden starken
Nachfrage nach inländischen Flügen und der Eröffnung neuer
internationaler Routen stieg die Anzahl der Passagiere im Vergleich
zum Vorjahr um 10,3 % Prozent an. Der Sitzladefaktor stieg im
Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozentpunkte auf 78,6 % an.

“Wir haben eine strikte Kostenkontrolle beibehalten, um die
anhaltenden Auswirkungen der Wechselkursschwankungen auszugleichen.
Im ersten Halbjahr 2016 stiegen die Gesamtbetriebskosten in einem
langsameren Tempo als der Umsatz: Der Umsatz pro angebotenem
Sitzkilometer stieg um 18,9 %, während die Kosten pro angebotenem
Sitzkilometer um 8,6 % stiegen. Hinzu kamen andere relevante Faktoren
wie beispielsweise Maßnahmen zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz,
was im Vergleich zum Vorjahr zu einer Verringerung des
Kraftstoffverbrauchs von 1,4 % pro angebotenem Sitzkilometer auf 22,8
g führte. Die verbesserte Kraftstoffeffizienz und der geringere
Verbrauch, in Kombination mit der Senkung der durchschnittlichen
Kraftstoffkosten, ermöglichten uns, im Vergleich zum Vorjahr die
Kraftstoffkosten – die größte Einzelposition in den Kosten – trotz
einem Anstieg von 4,6 % in den Flugstunden der Gruppe nahezu
unverändert beizubehalten.

“Das führte dazu, dass EBITDA sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu
verdoppelte und 30,035 Millionen RUB erreichte. Die EBITDA-Marge
verbesserte sich um 5,9 Prozentpunkte auf 13,4 %.

“Die fortlaufende Optimierung in allen Unternehmen der Gruppe und
die Neubewertung der Investitionen führten zu zusätzlichen einmaligen
Kosten, doch nichtsdestotrotz hat die Aeroflot Group gegenüber einem
Nettoverlust von 3,541 Millionen RUB im Jahr zuvor einen Nettogewinn
von 2,467 Millionen RUB erzielt.

“Unser Schwerpunkt liegt auf der Beibehaltung unseres aktuellen
Kurses. Wir hoffen, dass das positive Nettoergebnis für den
Berichtszeitraum das Finanzergebnis für das gesamte Jahr stärken wird
und wir dadurch die Dividendenausschüttungen an die Aktionäre von
PJSC Aeroflot fortsetzen können.

Pressekontakt:
Aeroflot Investor Relations
+7-(495)-258-06-86
ir@aeroflot.ru . Presseanfragen: Aeroflot-Presseservice
+7-(495)-752-90-71
+7-(499)-500-73-87
+7-(495)-753-86-39
presscentr@aeroflot.ru