Branchennews

Airborne Capital und Mercuria Investment Group vereinbaren Joint Venture zur Finanzierung der Luftfahrt in Japan

Tokio und Dublin, Irland (ots/PRNewswire) –

Airborne Capital Limited („Airborne“) und Mercuria Investment Holdings Co., Ltd. („Mercuria“) freuen sich, den Abschluss eines Joint Ventures für den Betrieb eines neuen Unternehmens in Japan mit dem Namen „Mercuria Airborne Capital Co., Ltd.“ („JV“) bekannt zu geben.

Das Joint Venture (JV) bietet Airborne einen besseren Zugang zu japanischen Luftfahrtinvestoren und ermöglicht es Mercuria, seine Expertise bei grenzüberschreitenden alternativen Investitionen weiter auszubauen und japanischen Investoren, die maßgeschneiderte Luftfahrtinvestitionen anstreben, gerecht zu werden. Das Geschäft wird eine Brücke zwischen den spezifischen Bedürfnissen japanischer Luftfahrtinvestoren und der sich verändernden Dynamik auf dem weltweiten Markt für Luftfahrt schlagen.

Trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie bieten Flugzeuginvestitionen den Investoren weltweit weiterhin attraktive Investitions- und Renditemöglichkeiten. Das JV wird in der Hoffnung gegründet, dass die Rolle institutioneller Investoren in der Luftfahrtleasingbranche schneller wachsen wird.

Mercuria ist eine Multi-Strategie-Investment-Management-Gruppe mit Niederlassungen in Tokio, Peking, Hongkong und Bangkok, deren verwaltetes Vermögen etwa 2 Mrd. USD beträgt. Mercuria bietet japanischen und ausländischen Investoren innovative Lösungen in den Bereichen Wachstum, Buy-out und Sachwertinvestitionen.

Airborne ist ein auf Flugzeugleasing und Asset Management spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Irland und Niederlassungen in Shannon, Dublin, London, New York, Montreal, Hongkong, Seoul und Tokio. Airborne wurde 2017 gegründet und verwaltet rund eine Mrd. USD an Flugzeugaktiva durch aktive Beziehungen zu internationalen Investoren, darunter auch japanische Investoren.

Toshihiro Toyoshima, CEO von Mercuria, erklärte:

„Dieses Joint Venture ist ein spannender Schritt für Mercuria und wird das Spektrum der internationalen alternativen Investitionsmöglichkeiten erweitern, die wir unseren Kunden anbieten können. Das Unternehmen verbindet die weltweite Expertise von Airborne in der Luftfahrtfinanzierung mit unserer starken Kundenbasis und unserem Anlagestamm.“

Ramki Sundaram, CEO von Airborne Capital, kommentierte:

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Mercuria und den Ausbau unserer bereits erfolgreichen Aktivitäten in Japan. Mercuria Airborne Capital wird institutionellen Investoren in Japan Zugang zu einer wachsenden Palette an attraktiven Investitionsmöglichkeiten im globalen Luftfahrtfinanzsektor bieten.“

Pressekontakt:

Airborne Capital: Doug Keatinge, +353 86 037 4163, dkeatinge@murraygroup.ie Mercuria: info@mercuria-hd.jp

Original-Content von: Airborne Capital, übermittelt durch news aktuell