Branchennews

XLCS Partners berät MAAS Aviation beim Verkauf an Egeria

Chicago (ots/PRNewswire) – XLCS Partners, Inc., eine führende
Investmentbank des mittleren Marktsegments, freut sich, bekannt zu
geben, dass es die MAAS Aviation Group (https://c212.net/c/link/?t=0&
l=de&o=2491805-1&h=3678030464&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%
3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2491805-1%26h%3D3266210711%26u%3Dhttps%253A%25
2F%252Fwww.maasaviation.com%252F%26a%3DMAAS%2BAviation%2BGroup&a=MAAS
+Aviation+Group) bei deren Verkauf an Egeria (https://c212.net/c/link
/?t=0&l=de&o=2491805-1&h=2041818628&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Fli
nk%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2491805-1%26h%3D340749760%26u%3Dhttps%25
3A%252F%252Fegeria.nl%252Fen%252Fprivate-equity%252F%26a%3DEgeria&a=E
geria) als exklusiver Berater unterstützt hat. Das Team der
Unternehmensleitung hat eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen
aufrechterhalten.

MAAS, gegründet 1983, ist ein führendes spezialisiertes
Unternehmen für Flugzeuglackierungen mit Niederlassungen in den
Niederlanden, Deutschland und den USA. Das Unternehmen, das
ursprünglich sowohl an den Flughäfen Shannon als auch Dublin in
Irland gearbeitet hatte, zog 1988 an einen neuen Stammsitz in
Kontinentaleuropa am Flughafen Maastricht in den Niederlanden um. Das
Unternehmen ist eine sehr erfolgreiche Kooperation mit der Airbus
Group eingegangen und betreibt derzeit vier zweckbestimmte
OEM-Lackierereien an Airbus-Produktionsstätten in Hamburg
(Deutschland) und Mobile (Alabama). Auch betreibt das Unternehmen
fünf weitere MRO-Flugzeuglackierereien in den Niederlanden und
Alabama. MAAS beschäftigt 300 Mitarbeiter und lackiert derzeit pro
Jahr etwa 400 Flugzeuge. Über die nächsten fünf Jahre sollen sowohl
die Beschäftigung als auch die Kapazität weiter ausgebaut werden.

Neben der Lackierung von Verkehrsflugzeugen hat sich MAAS auch
Expertise in der Konstruktion und Beschaffung hochmoderner
Lackieranlagen angeeignet. Diese Kompetenz, kombiniert mit seiner
Expertise in der Flugzeuglackierung, hat in den letzten Jahren zum
Wachstum des Unternehmens beigetragen.

„Die Investition von Egeria ist ein sehr positiver Schritt für das
Unternehmen. Sie verschafft dem Unternehmen die Möglichkeit, in
Personal und Infrastruktur zu investieren, um seine bestehenden
Betriebe zu unterstützen, und – noch wichtiger – seine Wachstumspläne
für die Zukunft umzusetzen“, so Tim Macdougald, CEO von MAAS.

Egeria, das seinen Stammsitz in Amsterdam hat, ist eine
unabhängige niederländische Investmentgesellschaft, die 1997
gegründet wurde und in gesunde Unternehmen mit Unternehmenswerten
zwischen 50 und 350 Millionen Euro investiert. Egerias
Portfolio-Unternehmen erzielen kombiniert einen Umsatz von über 2,3
Milliarden Euro und beschäftigen nahezu 10.000 Mitarbeiter.

„Egerias großes Interesse an Wachstum und Professionalität hat das
Unternehmen zum richtigen Partner für unseren Kunden gemacht“, so Joe
Contaldo, Partner und Mitbegründer von XLCS. „Diese Transaktion, mit
auf vier Länder verteilten Betrieben, zeigt erneut, wie global der
Luftfahrtsektor ist und wie multinationale Unternehmen davon
profitieren, die Expertise von XLCS Partners bei Fusionen und
Übernahmen in den Bereichen internationale Luftfahrt und Luft- und
Raumfahrt zu nutzen“.

XLCS fungierte als MAAS‘ exklusiver Berater für Fusionen und
Übernahmen. Die Transaktion wurde von Joe Contaldo, Partner, geleitet
und wurde am 23. Mai 2019 angekündigt.

Informationen zu XLCS Partners, Inc.

XLCS Partners ist eine Investmentbank-Gesellschaft, die
ausgewählten Kunden weltweit auf Fusionen und Übernahmen bezogene
Beratungsleistungen anbietet.

Pressekontakt:
Kendra Span, kspan@xlcspartners.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/900230/XLCS_Partners_MAAS_Avi
ation_Egeria_Sale.jpg

Original-Content von: XLCS Partners, Inc., übermittelt durch news aktuell