Branchennews

Eine Million neue Plätze auf internationalen Direktflügen nach Mexiko in 2017

Nachfrageboom bei Reisen nach Mexiko bietet
Geschäftszuwachs-Chance für Luftverkehrsbranche

Mexiko-Stadt (ots/PRNewswire) – Der Mexikanische Tourismusverband
gab heute bekannt, dass Mexikos globale Flugverbindungen weiter im
Rekordtempo anwachsen, da Fluglinien aus der ganzen Welt ihr Angebot
um neue Strecken erweitern, bestehende Strecken mit zusätzlichen
Flügen aufstocken und auf die neuesten Flugzeugmodelle mit größeren
Kapazitäten umsteigen, um der beeindruckenden Nachfrage nach Reisen
in das Land gerecht zu werden. Ab Januar 2017 haben Airline-Partner
die Aufstockung um mehr als 1.000.000 neue Plätze für 2017 auf
internationalen Direktflügen nach Mexiko aus mehr als 20 Ländern
angekündigt.

„Diese Erweiterung beinhaltet auch Flüge aus zahlreichen neuen
internationalen Städten zu mehreren Zielflughäfen in Mexiko, was Teil
unserer Strategie der internationalen Marktdiversifikation ist. Wir
freuen uns darüber, dass unsere Partner aus der Luftverkehrsbranche
diese dynamische Entwicklung beständig mittragen und ihre
Verbindungen weiter ausbauen“, meinte Lourdes Berho,
Geschäftsführerin des Mexikanischen Tourismusverbands. „Auch wenn die
Tourismuszahlen für 2016 noch nicht abschließend ermittelt sind, ist
jetzt schon klar, dass es ein weiteres Rekordjahr mit einem
branchenführenden Wachstum bei den internationalen Besucherzahlen in
Mexiko war“, so Frau Berho weiter.

Seit 2013 ist Mexikos internationaler Tourismus jährlich im
Durchschnitt um etwa 10 % gewachsen, was dem Doppelten der
durchschnittlichen Zahlen der Branche weltweit entspricht. Diese
Bilanz mit einem Anstieg von 24 Millionen internationaler Touristen
2013 auf geschätzte 35 Millionen 2016 hat Mexiko laut der
Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) vom 15. Platz (2013) auf den
9. Platz (2015) der meistbesuchten Länder der Welt katapultiert.
Neben Mexikos weltberühmten von der Sonne verwöhnten Stränden erklärt
sich das Wachstum auch durch die Attraktivität der zahlreichen
Facetten, die Mexiko zu bieten hat, wie seine Mega-Biodiversität,
Natur, Gastronomie, Luxus, hochkarätige Events wie Formel 1,
kulturelle Traditionen wie der Tag der Toten, sowie die Hochzeits-,
Romantik-, Konferenz- und Eventindustrien.

Neue Strecken aus internationalen Städten

Mexikos zunehmende Beliebtheit zeigt sich am Engagement
bestehender und neuer Airline-Partner, neue Strecken aus weiteren
internationalen Städten zu etablieren sowie die angeflogenen
mexikanischen Ziele zu erweitern.

Ab Januar 2017 kommen unter anderem die folgenden neuen Strecken
hinzu:

– Aeromexico: Seoul Incheon nach Mexiko-Stadt, Amsterdam nach
Mexiko-Stadt, Vancouver nach Mexiko-Stadt, Detroit nach Monterrey,
Detroit nach Mexiko-Stadt, Austin nach Mexiko-Stadt sowie Calgary
nach Mexiko-Stadt
– Air Canada Rouge: Vancouver nach Cancún
– Air Transat: Vancouver nach Los Cabos
– Alitalia: Rom nach Mexiko-Stadt
– All Nippon Airways (ANA): Tokyo Narita nach Mexiko-Stadt
– American Airlines: Los Angeles nach Puerto Vallarta, Los Angeles
nach Cancún, Dallas nach Mérida und Miami nach Mérida
– Condor & Neckermann: Warschau nach Cancún
– Delta Airlines: Los Angeles nach Los Cabos
– Edelweiss Air: Zürich nach Cancún
– Finnair: Helsinki nach Puerto Vallarta
– Interjet: Chicago nach Mexiko-Stadt, Las Vegas nach Mexiko-Stadt,
Los Angeles nach Guadalajara, Los Angeles nach Cancún, Los Angeles
nach Mexiko-Stadt sowie Dallas nach Mexiko-Stadt
– Southwest Airlines: Los Angeles nach Puerto Vallarta, Los Angeles
nach Los Cabos, Los Angeles nach Cancún, Oakland nach Puerto
Vallarta und Oakland nach Los Cabos
– Sunwing Airlines: Winnipeg nach Mazatlán
– TUI Polen: Warschau nach Cancún
– United Airlines: Chicago nach Mexiko-Stadt
– Virgin America: Los Angeles nach Los Cabos, Los Angeles nach Cancún
sowie Los Angeles nach Puerto Vallarta
– Viva Colombia: Medellín nach Cancún
– Volaris: New York JFK nach Mexiko-Stadt, Houston nach Mexiko-Stadt,
Miami nach Mexiko-Stadt, Phoenix nach Culiacan, Seattle nach
Guadalajara, Los Angeles nach Durango, San Francisco nach
Mexiko-Stadt, Miami nach Guadalajara, Milwaukee nach Guadalajara,
Austin nach Guadalajara und Denver nach Monterrey

Häufigere Flüge und modernisierte Jets

Zusätzlich zu den neu eingerichteten Strecken haben mehr als 25
bestehende Strecken häufigere Flüge oder den Einsatz modernerer Jets
bestätigt, was zu zusätzlichen Kapazitäten und einem verbesserten
Reisekomfort beiträgt. So wird zum Beispiel die kürzlich eingeweihte
Aeromexico 787-9 namens Quetzalcoatl („Gefiederte Schlange“), die
2017 zwischen Mexiko-Stadt und London, Paris und Madrid fliegen wird,
einen verbesserten Kabinenkomfort, eine Business-Class-Speisekarte,
die vom weltbekannten mexikanischen Starkoch Enrique Olvera kreiert
wurde, sowie einen um 20 % verringerten CO2-Ausstoß bieten. Auch Air
France bietet seit kurzem einen Flug nach Mexiko-Stadt und Cancún ab
Paris in ihrem Spitzenmodell A380 an, was sie zur ersten Airline der
Welt macht, die mit diesem Flugzeug Mexiko anfliegt.

Die unlängst verkündete Tourismusbranchenstrategie des
Mexikanischen Tourismusverbands konzentriert sich unter anderem auf
die Entwicklung erweiterter Produkte und personalisierte
Marketingkampagnen mit Fokus auf Gebiete wie Luxus, Hochzeiten und
Romantik, Tauchen, Mega-Biodiversität und Natur, Kultur, Gastronomie,
hochkarätige Events, Sport und Abenteuer sowie Programme für
bestimmte Zielgruppen wie die Generation Y, LGBT und Senioren.

In jedem dieser Bereiche werden Partnerschaften mit
Schlüsseldestinationen und globalen Reiseveranstaltern ein immer
breiteres Angebot an Auswahlmöglichkeiten für alle Arten von
Reisenden bringen. Gute Flugverbindungen und Branchenpartnerschaften
sind entscheidend bei Mexikos Ziel, global ein breiteres Publikum in
neuen Märkten anzusprechen. All diese Punkte werden helfen, das neue
ehrgeizige Ziel, bis 2021 auf 50 Millionen internationale Besucher zu
kommen, zu erreichen.

Logo –
http://mma.prnewswire.com/media/462407/Mexico_Tourism_Board_Logo.jpg

Pressekontakt:
Melanie Garvey
Melanie.garvey@mslgroup.com

Original-Content von: Mexico Tourism Board, übermittelt durch news aktuell