Branchennews

3sat: Wie tauglich ist die Bundeswehr?, fragt „Wissenschaft am Donnerstag“

Mainz (ots) –
Wissenschaft am Donnerstag, 9. Juni 2016
20.15 Uhr: „Bedingt einsatzbereit. Eine Analyse der Bundeswehr“.
Dokumentation
21.00 Uhr: „scobel – Quo vadis Bundeswehr? Wie sieht das Militär der
Zukunft aus?“. Gesprächssendung
Erstausstrahlung

Ist die Bundeswehr ihren Aufgaben gewachsen? Zuletzt sind immer
wieder kritische Fragen zu Material und Personal der Bundeswehr
diskutiert worden. Im Frühsommer erscheint zur Zukunftsfähigkeit der
Bundeswehr ein neues Weißbuch der Bundesregierung. Gelingt die Reform
der Bundeswehr?, fragen daher die Dokumentation „Bedingt
einsatzbereit. Eine Analyse der Bundeswehr“ von John A. Kantara und
direkt im Anschluss die Gesprächssendung „scobel – Quo vadis
Bundeswehr? Wie sieht das Militär der Zukunft aus?“.

Nach dem Ende des Kalten Krieges hoffte Deutschland auf eine
Friedensdividende und sparte Milliarden-Beträge im
Verteidigungshaushalt ein. Doch nun soll die Bundeswehr nicht nur
global agierende Einsatztruppe sein, sondern auch wieder die
NATO-Außengrenzen sichern. Deutschland ist 25 Jahre nach der
Vereinigung Deutschlands ein wirtschaftspolitischer Riese – und ein
sicherheitspolitischer Zwerg. Das war von den Siegermächten des
Zweiten Weltkrieges ausdrücklich so gewollt. Und die Deutschen
konnten sehr gut damit leben. Heute wird die deutsche „Kultur der
Zurückhaltung“ in Washington, London und Paris jedoch zunehmend als
Drückebergerei empfunden. Die große Koalition geht neue Wege einer
aktiveren Außenpolitik, die notfalls auch militärische Mittel
umfasst. Doch ist die Bundeswehr bereit dafür? Und wie steht die
deutsche Bevölkerung dazu? Wie viel Geld darf das alles kosten? Vor
Kurzem hat die Bundesverteidigungsministerin von der Leyen ein
Investitionsvolumen von 130 Milliarden Euro in den kommenden 15
Jahren angekündigt.

Gert Scobels Gäste sind in der Sendung vom 9. Juni:
* Anne-Marie Le Gloannec, Centre de Recherches Internationales
Science Po, Paris
* Christian Mölling, German Marshall Fund
* Michael Brzoska, Institut für Friedensforschung und
Sicherheitspolitik der Uni Hamburg

„Wissenschaft am Donnerstag“: In 3sat steht der Donnerstagabend im
Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine
Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften,
Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert
Scobel mit seinen Gästen über weitere Aspekte des Themas.

Weitere Informationen zur Dokumentation (Video-Stream): https://pr
essetreff.3sat.de/programm/programmhinweise/artikel/bedingt-einsatzbe
reit/

zur „scobel“-Sendung: https://pressetreff.3sat.de/programm/program
mhinweise/artikel/quo-vadis-bundeswehr/

Pressebilder: https://presseportal.zdf.de/presse/wad

Pressekontakt:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (6131) – 701 6261
bernhard.p@3sat.de