Branchennews

Wo der Urlaub beginnt: Die deutschen Flughäfen sind Motoren der Tourismuswirtschaft und Tore zur Welt

Berlin (ots) – Zum Welttourismustag am 27. September erklärt Ralph
Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV:

“Die Reiselust der Deutschen ist so groß wie nie. Auch bei unseren
ausländischen Gästen stehen die deutschen Regionen als Reiseziele
hoch im Kurs. Die deutschen Flughäfen ermöglichen diesen
grenzüberschreitenden Tourismus. Sie sind unsere Tore zur Welt und
bereiten unseren internationalen Gästen einen erstklassigen Empfang.”
Die Passagierzahlen, die der Flughafenverband ADV erhebt, belegen die
steigende Bedeutung der deutschen Airports in diesem Zusammenhang. So
hat etwa der Verkehr zwischen deutschen und spanischen Flughäfen in
den letzten zehn Jahren um 35 Prozent zugenommen. Die Anzahl der
Reisenden zwischen deutschen und US-amerikanischen Zielen ist im
gleichen Zeitraum um 46 Prozent gestiegen, während 36 Prozent mehr
Passagiere Flugverbindungen zwischen Deutschland und dem
wirtschaftlich aufstrebenden Mexiko nutzten. Besonders eindrucksvoll
ist auch die Entwicklung des Passagierverkehrs zwischen Deutschland
und China – die Zahl der Fluggäste stieg hier gar um 168 Prozent.

ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel betonte in diesem
Zusammenhang auch die weiter steigende Bedeutung des internationalen
Tourismus für das Zusammenwachsen Europas und die Völkerverständigung
weltweit: “Grenzüberschreitende Reisen ermöglichen persönliche
Begegnung und fördern Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen.
Und in aller Regel beginnen und enden diese Reisen an einem
Flughafen”.

Dabei sind die Flughäfen längst mehr als nur der Ausgangspunkt
einer Reise. Mit ihrem vielfältigen Angebot an Gastronomie und
Einzelhandel, Internetangeboten oder Rückzugsorten zur Entspannung
und Kontemplation sind sie heute für die meisten Passagiere bereits
Bestandteil des Urlaubs selbst. “Flughäfen sind keine bloßen
Durchgangsstationen mehr, sondern entwickeln sich immer weiter zu
modernen Erlebnis- und Wohlfühlwelten”, so Beisel abschließend.

Der Welttourismustag wird jedes Jahr am 27. September begangen, um
die Bedeutung des Tourismus in Bezug auf die soziale, kulturelle,
politische und wirtschaftliche Entwicklung der Weltgemeinschaft
hervorzuheben. 2014 steht der Tag unter dem Motto “Tourismus und
gemeinschaftliche Entwicklung”.

Pressekontakt:
Björn Potulski
Pressesprecher
Politik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030/310118-52
Mobil: 0173/3972584
potulski@adv.aero