Branchennews

IATA-Prognose für Solidarity Transport Hub in Polen: 850 Millionen Passagiere und 35 Millionen Tonnen Luftfracht bis 2060

Warschau, Polen (ots/PRNewswire) –

Der Solidarity Transport Hub ist eine rentable und perspektivische Investition für Polen und die Region – sagt die IATA in ihren neuesten Prognosen. “Die Fertigstellung der STH für die zweite Hälfte dieses Jahrzehnts stellt eine entscheidende langfristige und nachhaltige Investition für Polen dar”, erklärt Rafael Schvartzman, IATA-Vizepräsident für Europa.

Eine internationale Organisation mit über 70-jähriger Tradition, die 290 Fluggesellschaften in 120 Ländern vertritt, was 83 % des gesamten Luftverkehrs entspricht – so lässt sich die International Air Transport Association (IATA) in Kurzform beschreiben. Sie erstellte Prognosen für den Luftverkehr in Polen, einschließlich des Baus des Flughafens Solidarnosc im Jahr 2027.

Die IATA sagt voraus, dass der Luftverkehr in Polen im Jahr 2024 wieder das Niveau von vor der Pandemie erreichen wird. In Polen bedeutet dies rund 50 Millionen Passagiere auf allen Flughäfen. Im Jahr 2040 werden es voraussichtlich rund 100 Millionen und im Jahr 2060 über 140 Millionen Fahrgäste sein (gemäß dem Basisszenario).

– Die Prognose ist klar – was vor uns liegt, ist nicht nur eine Rückkehr zur Leistung vor der Pandemie, sondern auch ein weiteres dynamisches Marktwachstum nach 2024 – sagt Marcin Horala, stellvertretender Minister für Infrastruktur und Regierungsbevollmächtigter für die STH.

Nach der IATA-Prognose sollte der Flughafen Solidarität für 40 Millionen PAX gebaut werden. Im Jahr 2044 soll sie die 50-Millionen-PAX-Marke erreichen. Im Jahr 2060, am Ende der Prognose, wird der Flughafen im optimistischsten Szenario bis zu 72 Millionen Fluggäste abfertigen. Die Basisprognose liegt bei 65 Millionen PAX.

– Mit dem Bau des Solidaritätsflughafens werden wir bis 2060 insgesamt rund 850 Millionen Passagiere anziehen. Es könnte kaum ein unwiderlegbareres Argument für den Bau von STH geben – unterstreicht Horala.

Die Vorhersagen enthalten auch Informationen über Luftfracht. Die IATA prognostiziert, dass der Solidaritätsflughafen kurzfristig bis zu 20% des Luftfrachtmarktes in Mittel- und Osteuropa gewinnen könnte. Ohne STH wären Polen bis 2060 35 Millionen Tonnen Fracht entgangen. In einem Basisszenario wird STH im Jahr 2030 0,5 Millionen Tonnen umschlagen, im Jahr 2035 eine Million Tonnen und im Jahr 2060 bis zu 1,76 Millionen Tonnen. Dadurch kann der Solidaritätsflughafen zu einem der größten Frachtdrehkreuze in Europa werden – wie der Frankfurter Flughafen, der Pariser Flughafen Charles de Gaulle und London Heathrow.

Weitere Informationen:

https://www.cpk.pl/en/news/iata-forecasts-for-sth-40-million-passengers-in-the-first-year

Pressekontakt:

Konrad Majszyk,
STH-Sprecher (+48 882 350 378; media@cpk.pl)

Original-Content von: Solidarity Transport Hub Poland, übermittelt durch news aktuell