Branchennews

„Space for Earth“: Weltweit einzigartige Raumfahrt-Präsentation auf der ILA 2016 (FOTO)

Berlin (ots) –

Hochrangiges Expertentreffen der Space-Community und informative
Erlebniswelt für das Publikum: Der Auftritt der nationalen und
internationalen Raumfahrtindustrie zählt zu den Höhepunkten der ILA
2016 Berlin Air Show und ist einzigartig unter den weltweiten
Aerospace-Messen. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung
findet vom 1. bis 4. Juni auf dem Berlin ExpoCenter Airport statt.

„Die ILA 2016 ist das Spitzentreffen der nationalen, europäischen
und internationalen Raumfahrtindustrie. Die starke Präsentation aller
Raumfahrtthemen vom Trägersystem über Raumfahrtanwendungen bis hin
zur bemannten Raumfahrt und Exploration ist ein
Alleinstellungsmerkmal der ILA“, sagt Volker Thum,
Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und
Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI).

Prof. Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des DLR, führt
aus: „Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin
widmet der nationalen und internationalen Raumfahrt ein besonderes
Augenmerk. Auf keiner anderen vergleichbaren Messe können sich
Fachbesucher und Öffentlichkeit in einem solch großen Umfang
insbesondere über den Nutzen der Raumfahrt informieren und
austauschen. Die vielen hochrangigen, auch internationalen Besucher
aus Politik und Wirtschaft sowie Wissenschaft und Management sind
Beweis für die Attraktivität der ILA als Marktplatz für die
Raumfahrt.“

Space Pavilion zeigt Nutzen der Raumfahrt für die Menschheit

Herzstück des Raumfahrt-Auftritts bildet der 1.500 Quadratmeter
große ILA Space Pavilion: Weithin sichtbares Entrée wird ein 17 Meter
hohes Modell der neuen Ariane 6-Trägerrakete im Maßstab 1:4 sein. Der
Space Pavilion wird gemeinsam vom Bundesministerium für Wirtschaft
und Energie (BMWi), der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dem
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und den im BDLI
organisierten Raumfahrtunternehmen gestaltet. Gäste aus aller Welt
erleben die Faszination und den Nutzen der Raumfahrt hautnah.
Deutsche und europäische Raumfahrtprogramme werden dargestellt. Ein
interessantes Programm rund um die Raumfahrtkompetenz wird ebenfalls
Bestandteil dieses Auftritts sein.

Die Bandbreite der Raumfahrtthemen im ILA Space Pavilion
präsentiert die Vielfalt der Projekte und Anwendungen aus
Wissenschaft und Forschung. Aufzeigt wird, wie Raumfahrt zur
Verbesserung der Lebensqualität auf der Erde aktiv beiträgt,
essentielle Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz leistet und neues
Wissen ermöglicht.

Das Themenfeld „Navigation und Kommunikation“ wird repräsentiert
durch das europäische Navigationssatellitensystem Galileo, das
Europäische Datenrelaissystem EDRS, eine hochleistungsfähige Lösung
für die weltraumgestützte Datenübertragung in Breitband-Qualität für
Satelliten und unbemannte Flugsysteme, sowie den Laser Communication
Terminal in Satelliten, die der schnellen Übertragung von Daten über
weite Strecken dienen.

Bei der „Erdbeobachtung“ steht das europäische
Erdbeobachtungsprogramm Kopernikus mit dem Erdbeobachtungssatelliten
Sentinel-2 im besonderen Interesse. Kopernikus liefert einen
signifikanten Beitrag zum Klimaschutz, zur Landüberwachung sowie zum
Katastrophen- und Krisenmanagement. Weiterer Anziehungspunkt ist das
globale Digitale Höhenmodell World DEM zur präzisen Darstellung von
Geländeinformationen.

Im Bereich der Exploration stellt die europäische Raumfahrt unter
anderem die Rosetta-Mission zur Erforschung des Kometen
67P/Churyumov-Gerasimenkov („Tschuri“) und ihre Ergebnisse vor.
Erstmalig wurde bei dieser Mission ein Lander auf einem Kometen
ausgesetzt. Rosetta war 2004 auf einer Ariane 5 in den Weltraum
transportiert worden und über zehn Jahre im Weltraum unterwegs.
Sehenswert sind auch die Beiträge rund um die Internationale
Raumstation ISS sowie die bemannte US-Kapsel Orion, die Astronauten
zum Mond und später auch zum Mars fliegen soll. Der europäische
Raumfrachter ATV versorgte die ISS sieben Jahre lang sicher mit
Treibstoff, Lebensmitteln, Sauerstoff und Experimenten. Die
ATV-Technologie bildet nun das Antriebsmodul für Orion. Daneben
informieren verschiedene Ausstellungsteile über robotische
Exploration und die bemannte Raumfahrt. Auch wird die künftige
europäische Trägerrakete Ariane 6 vorgestellt.

ILA Space Day am 2. Juni 2016

Der ILA Space Day am 2. Juni führt Raumfahrtexperten aus der
ganzen Welt nach Berlin. Das Leitthema dieser international
hochrangig besetzten Konferenz im ILA Space Pavilion lautet „Changing
Space – Challenges and Opportunities for Space“. Die
Konferenzteilnehmer diskutieren die sich weltweit wandelnde
Raumfahrtlandschaft, die daraus resultierenden Herausforderungen und
die damit verbundenen Chancen für die deutsche und europäische
Raumfahrt. Ausrichter dieser Veranstaltung sind die Partner ESA, DLR
und BDLI.

Astronauts‘ Day am 3. Juni 2016

Der ILA Astronauts‘ Day findet am 3. Juni 2016 statt.
ESA-Astronauten informieren den interessierten Messebesucher im
Rahmen dieser attraktiven Veranstaltung am „Langen ILA Freitag“ (bis
20 Uhr) über ihre Missionen und diskutieren über die Zukunft der
Internationalen Raumstation ISS. Besuche von VIPs und hochrangigen
Delegationen aus aller Welt werden das Space-Programm auf der ILA
abrunden.

Die Globalität der Raumfahrt wird besonders deutlich durch den
starken Auftritt internationaler Raumfahrtagenturen, -institutionen
und -unternehmen, die in Halle 4 vertreten sein werden.

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet:
www.ila-berlin.de

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de