Branchennews

Mehr als 110.00 Menschen fordern Ende umweltschädlicher Leerflüge

Berlin (ots) –

Viele Airlines lassen derzeit ihre Flugzeuge leer oder fast ohne Passagiere starten, nur um Start- und Landerechte für die Zeit nach der Corona-Pandemie zu behalten. Alleine bei der Lufthansa betrifft das nach eigenen Angaben in diesem Winter womöglich 18.000 Flüge. Um diese umweltschädlichen Leerflüge zu stoppen, hat Campact den Appell „Sinnlos-Flüge stoppen, Klima schützen!“ gestartet – und bereits mehr als 110 000 Unterstützer*innen hinter sich versammelt.

Der Appell richtet sich an Verkehrsminister Volker Wissing, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Verkehrskommissarin Adina Valean. Sie sollen durch Ausnahmeregelungen dafür sorgen, dass leere Flüge abgesagt werden. Gleichzeitig fordert Campact die EU-Kommission und die Bundesregierung dazu auf, die klimaschädlichen Subventionen für den Luftverkehr abzuschaffen.

Dazu erklärt Christoph Bautz, Geschäftsführender Vorstand von Campact: „Fluggesellschaften schicken menschenleere Maschinen gen Himmel und verpesten damit das Klima. Damit muss Schluss sein. Es kann nicht sein, dass Bundesregierung und EU auf der einen Seite Klimaschutz predigen, auf der anderen Seite sich dann aber davor drücken. Verkehrsminister Wissing muss gemeinsam mit der EU den Sinnlos-Flügen ein Ende bereiten.“

Pressekontakt:

Maria Henk | Pressesprecherin Campact | Tel: 0173 2518013 |
presse@campact.de | Artilleriestr. 6 | 27283 Verden

Original-Content von: Campact e.V., übermittelt durch news aktuell