Branchennews

LunaJets sieht einen perfekten Sturm für die Privatjet-Industrie voraus

Geneva (ots/PRNewswire) – Die Branche gerät in einen perfekten Sturm

Der Markt für Privatjets steht vor beispiellosen Herausforderungen, da die Corona-Pandemie die ohnehin schon anfällige Branche noch weiter geschwächt hat. Der Markt für private Charterflüge ist seit Jahresbeginn bei deutlich niedrigerem Umsatzwachstum um 33,8 % zurückgegangen, wobei Europa schlechter dasteht als Amerika. Betroffen sind alle Segmente des Chartermarkts, am stärksten jedoch lange Interkontinentalflüge und Charterflüge für Unternehmen. Die derzeitige Welle neuer Quarantänemaßnahmen und Reisebeschränkungen wird unmittelbare und verheerende Wirkung auf den Markt haben, prognostiziert LunaJets.

Der perfekte Sturm

„Die Marktzahlen der Sommermonate sind irreführend! Die Branche hat von den Störungen bei den kommerziellen Fluggesellschaften profitiert, was zu einem Anstieg von „Freizeitkunden“ und Erstfliegern von Privatjets geführt hat, aber der September wird uns auf den Boden der Tatsachen zurückbringen“, prophezeit Alain Leboursier, geschäftsführender Direktor von LunaJets.

„Die Nachfrage nach Geschäftsflügen, die 70 % unseres Geschäfts von September bis Weihnachten ausmachen, ist schwach, trotz der wirklich niedrigen Tarife für Rückflüge am selben Tag oder Transatlantikflüge“, so Leboursier. „Hier kommen viele Dinge zusammen, bedenkt man die Unsicherheit, die durch Quarantäne, Lockdown, schwache Unternehmensnachfrage, strukturelle Überkapazität und die finanzielle Hebelwirkung dieser Branche verursacht wird. Einige Jet-Betreiber oder Mitbewerber scheinen im Wolkenkuckucksheim zu leben und überoptimistische Zahlen zu veröffentlichen. Die private Luftfahrt hat langjährige Erfahrung mit Betrügereien, Misserfolgen und Konkursen bei Herstellern, Betreibern und Chartervermittlern. Der Weckruf wird schmerzhaft sein, die Branche ist viel anfälliger als in der vergangenen Krise.“

Marktkonsolidierung

„Die gesamte Privatjet-Industrie hat sich vom Jahr 2009 nie erholt. Schon lange vor der Corona-Krise, dem Kollaps von JetSmarter und anderen Katastrophen hat sich gezeigt, dass es kein nachhaltiges Modell ist, das Geld von Investoren zu verpulvern“, fügt Leboursier an. „Dank der finanziellen Disziplin von LunaJets, einer schuldenfreien Bilanz, einem stabilen Management und einer langen Erfolgsgeschichte von Wachstum und Rentabilität sind wir hervorragend aufgestellt, um zukünftige Chancen zu nutzen.“

Schwache Nachfrage in einem unbeständigen Markt

Reisebeschränkungen und Störungen bei kommerziellen Fluggesellschaften führten zu einem Anstieg neuer Kunden, vor allem bei innereuropäischen Flügen. Trotz dieser unerwarteten kurzfristigen Erholung ist das Volumen der Privatjet-Sparte von LunaJets seit Jahresbeginn immer noch um 18 % rückläufig. Das starke Wachstum im ersten Quartal (+30 %), gefolgt von einem völligen Einbruch im zweiten Quartal (-70 %) aufgrund von Reisebeschränkungen, konnte durch die Erholung im derzeitigen dritten Quartal nicht ausgeglichen werden – und das vierte Quartal sieht bereits düster aus.

„Wir sehen zwei Märkte: Kleine und mittelgroße Flugzeuge haben bisher relativ gut abgeschnitten, während größere Kabinen, Langstreckenflüge und das Geschäftssegment schwach bleiben. Üblicherweise bringen schwierige Zeiten neue Trends auf den Markt: Kunden profitieren von guten Angeboten und ermäßigten Tarifen“, beobachtet Guillaume Launay, Leiter der Verkaufsabteilung. „Heutzutage ist der Besitz eines schnell an Wert verlierenden Flugzeugs oder einer 25 Stunden-Jet Card zum Festpreis wirtschaftlich nicht sinnvoll, wenn Kunden wesentlich günstigere Charterdienstleistungen auf Abruf nutzen können“, fügt er hinzu. „Unsere „Pay-as-you-fly“-Angebote sind die optimalste Art und Weise, das richtige Flugzeug für den richtigen Einsatz zum richtigen Preis zu nutzen.“

Fallende Stundensätze

Schwache Nachfrage in Verbindung mit massiver Überkapazität an Flugzeugen führt auch zu einem Rückgang der Stundensätze (durchschnittlich -20 %), da die Jet-Betreiber Rabatte akzeptieren, um ihre Flotte betriebsbereit zu halten. Dieser Trend betrifft eher den großen als den kleineren Kabinenmarkt. LunaJets gibt die Preissenkung direkt an seine Kunden weiter – ein enormer Vorteil für sie. „Es war noch nie so günstig, Transatlantikflüge oder Rückflüge am selben Tag zu buchen“, stellt Launay fest.

„Dank eines Rekordwachstums bei Neukunden (+80 % ggü. Vj.) gewinnen wir weiterhin Marktanteile, aber insgesamt hat dies die Abwesenheit unserer treuen Kunden aus Amerika, dem Nahen Osten und Asien nicht kompensiert“, betont Eymeric Segard.

Starke Nachfrage nach Frachtcharter

Der Cargo-Bereich LunaLogistik hat sich während der Gesundheitskrise gut behauptet. Per Frachtflugzeug verschickte er Tonnen von Gütern zwischen Asien, Afrika, Europa und dem Nahen Osten hin und her. Das größte Wachstum verzeichnete das Unternehmen bei der Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung aus China nach Europa. Mehr als 100 Millionen Masken wurden an europäische Kunden geliefert, darunter französische und britische Regierungsstellen, Luxus- und Einzelhandelsgruppen sowie verschiedene Privatunternehmen.

„Die Fähigkeit von LunaLogistik, seit Beginn der Krise Tonnen von persönlicher Schutzausrüstung in Rekordzeit zu liefern, unterstreicht den Unternehmergeist, der Herzstück unserer Unternehmenswerte ist“, so Segard abschließend.

Über LunaJets

LunaJets wurde im Jahr 2007 in Genf gegründet und bietet als führender Privatjet-Broker flexiblen 24-Stunden-Service an jedem Ort der Welt. Die Serviceleistungen von LunaJets basieren auf firmeneigener Technologie, die Kundenbedürfnisse und verfügbare Geschäftsflugzeuge aufeinander abstimmt. Von Superleicht-Jets über große Jets und Gruppencharter bis hin zu Linienflugzeugen und Fracht – LunaJets ermöglicht Ihnen über seine Online-Buchungsplattform den Zugriff auf mehr als 4.800 Flugzeuge und bietet Ihnen das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis. http://www.lunajets.com/

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1248766/LunaJets_Logo.jpg

Contact: LunaJets press@lunajets.com +41 844 041 844

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/142780/4700419 OTS: LunaJets

Original-Content von: LunaJets, übermittelt durch news aktuell