Branchennews

Jet It Gründer starten das internationale Unternehmen JetClub

Greensboro, North Carolina (ots/PRNewswire) – JetClub nimmt 2 weitere HondaJets in Empfang, womit die Gesamtflotte auf 7 Jets ansteigt

Die Lücke zwischen privaten Charterflügen und exorbitant teuren Privatflügen zu überbrücken, das war das Ziel von zwei ehemaligen Verkaufsleitern von Honda Aircraft, Glenn Gonzales und Vishal Hiremath zum Zeitpunkt der Gründung von Jet It im Jahr 2018.

Als ein von erfahrenen Luftfahrveteranen aufgebautes Luftfahrt-Unternehmen, hat Jet It eine unterversorgte Marktnische für sich entdeckt.

Die Nachfrage bleibt unverändert hoch und das Wachstum von Jet It im ersten vollständigen Betriebsjahr ist phänomenal. Jet It ist der größte Flottenbetreiber von HondaJets in Nordamerika und auf dem besten Weg, seine Flotte noch vor Jahresende zweistellig zu vergrößern. Das Unternehmen hatte 2018 mit 3 Mitarbeitern – darunter die 2 Gründer – angefangen und ist auf über 50 angewachsen.

Unter dem Namen JetClub treiben die Mitgründer Gonzales und Hiremath nun eine internationale Expansion voran. Diese Woche wurde mit der Auslieferung des ersten JetClub HondaJet ihr innovatives Hybridmodell in Europa und Asien eingeführt. JetClub ist nicht nur ein neuer privater Flugdienst – er soll das bestehende Angebot für Jet It Besitzer, die ins Ausland reisen, auf Europa und Asien ausweiten. Der gleiche Zugang und die gleiche Verfügbarkeit von Privatjets werden JetClub-Mitgliedern zur Verfügung stehen, die nach Nordamerika reisen. Letztendlich sollen 2 schlüsselfertige Luftfahrt-Dienstleistungen entstehen.

JetClub bedient SO-Asien und Indien als Privatreise-Service für Mitglieder, während das Unternehmen in Europa einen hybriden Miteigentumsservice anbietet. JetClub ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, innerhalb ihrer Region kostengünstig zu pendeln; sie haben jedoch gleichzeitig Zugang zu einer weltweiten Flotte, wenn sie in andere Regionen reisen. JetClub wird voraussichtlich bis Mitte 2021 in ganz SO-Asien und Europa tätig sein.

Hiremath sagt: „Nachdem Jet It in Nordamerika dermaßen erfolgreich war und so gut angekommen ist, sind wir davon überzeugt, dass wir ein weltweit führendes Unternehmen für erschwingliche private Reiselösungen aufbauen können, und die Einführung von JetClub ist der nächste Schritt auf diesem Weg.“

Gonzales fügte hinzu: „In Europa und Asien wollen wir den Erfolg von Jet It mit dem gleichen hohen Niveau an Kundenservice replizieren, für das wir bekannt sind. Die Mitglieder/Eigentümer können unseren internationalen Concierge anrufen, und wir kümmern uns für sie um ihren Transport, während sie sich in diesen Regionen aufhalten. In den Ländern, in denen es keine den FBOs vergleichbare Betreiber oder privaten Terminals gibt, bieten wir unseren VIP-Service am Boden, der unsere Passagiere durch die Einwanderungs- und Flughafenterminals geleitet.

Video: https://mma.prnewswire.com/media/1273802/IMG_7167__1.mp4 (https://c212.ne t/c/link/?t=0&l=de&o=2916484-1&h=217801727&u=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2F media%2F1273802%2FIMG_7167__1.mp4&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F1 273802%2FIMG_7167__1.mp4)

Pressekontakt:

Dr. Akir Khan
980-254-0674
akir.khan@gojetit.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/148308/4707695
OTS: Jet It; JetClub

Original-Content von: Jet It; JetClub, übermittelt durch news aktuell