Branchennews

(Aktualisierung: Industrie sieht großes Potential in der MES Expo als neue verkehrsübergreifende Plattform)

Berlin (ots) – Marktführer Knorr-Bremse und Mitsubishi Electric
bestätigen Teilnahme – Branche will sich auf der MES Expo
zukunftsorientiert austauschen – Aussteller rechnen mit ertragreichen
Geschäften

Im Zuge der digitalen Transformation gewinnt der
verkehrssystemübergreifende Austausch in der
Elektronikzulieferbranche an Bedeutung. Denn egal ob Automobil,
Nutzfahrzeuge oder Schienenverkehr – die Chancen aber auch die
Herausforderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen, sind
ähnlich. Den entsprechenden Rahmen für diesen Austausch bietet die
MES Expo, die erstmalig vom 7. bis 9. November auf dem Berliner
Messegelände stattfindet.

„Mit der MES Expo wurde eine neue Plattform geschaffen, auf der
sich Elektronikzulieferer verkehrsträgerübergreifend zu
Schlüsselthemen der Mobilität informieren und untereinander sowie mit
Fahrzeugherstellern, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft austauschen
können“, sagt Hennig Kagermann, Vorsitzender des Lenkungskreises der
Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität.

Das neue Messekonzept überzeugt nicht nur globale Marktführer wie
CRRC oder Mitsubishi Electric, sondern spricht auch weitere
Impulsgeber der Branche an. Mit Kiepe Electric nimmt einer der
größten deutschen Hersteller im Bereich Traktionsausrüstungen für den
öffentlichen Nahverkehr teil. Für geballte Innovationskraft sorgt
außerdem das süddeutsche Unternehmen Inova Semiconductors. Anfang
2019 wurde der Zulieferer von dem Magazin brandEins und der
Online-Plattform Statista als „Innovator of the Year 2019“ in der
Kategorie Automotive Supplier ausgezeichnet.

„Die MES Expo mit den Themenbereichen Infotainment/Telematik und
Innenraumtechnologie ist für uns eine hervorragende Veranstaltung, um
unsere Zielkunden im Bereich Automobil, Luftfahrt und Schienenverkehr
zu erreichen. Wir kommen deshalb gerne nach Berlin“, sagt Thomas
Rothhaupt, Director Sales & Marketing bei Inova Semiconductors.

Auf der MES Expo treffen so die neuen Impulsgeber auf
international etablierte Unternehmen wie Knorr-Bremse. Der weltweit
führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge
sieht die MES Expo als optimale Plattform, um die Zukunftspläne des
börsennotierten Unternehmens für die Mobilitätsbranche vorzustellen.

„Auf der Mobility Electronics Suppliers in Berlin werden Besucher
unsere Strategie, unsere Mobilitäts- und Transporttechnologien sowie
unsere konkreten, den gesamten Fahrzeuglebenszyklus begleitenden
Lösungen erfahren. Das gilt gleichermaßen für die Bereiche
Schienenfahrzeuge und Nutzfahrzeuge. Beispielhaft sind hier unsere
Projekte zur Predictive Maintenance oder zum hochautomatisierten
Fahren: Die intelligente Vernetzung von Fahrzeugen mit ihrer Umgebung
und dem Energiesystem wird für uns ein Themenschwerpunkt auf der MES
Expo sein. Deshalb freuen wir uns auf wichtige und
zukunftsorientierte Gespräche in Berlin mit bekannten und neuen
Geschäftspartnern“, sagt Klaus Deller, Vorsitzender des Vorstands der
Knorr-Bremse AG.

An diesen zukunftsorientierten Gesprächen nehmen auch zahlreiche
weitere namenhafte Aussteller, wie der mehrfach prämierte Zulieferer
Hugo Benzig, der französischen Automobilzulieferer Valeo sowie das
slowenische Unternehmen VIP-VIRANT teil.

Mehr Informationen zu den weiteren bisher bestätigten Ausstellern
finden Sie online unter www.mobility-electronics.de.

Pressekontakt:
MES Expo:
Britta Wolters
PR Manager
Tel. +49 30 3038 2351
britta.wolters@messe-berlin.de
www.mobility-electronics.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell