Branchennews

IBS Software unterzeichnet Zehnjahresvertrag mit Lufthansa

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) –

IBS soll die Modernisierung der Besatzungsmanagement-Plattform von
Europas größter Fluglinie unterstützen

Der führende Anbieter von IT-Lösungen für die globale
Luftfahrtindustrie, IBS Software, hat einen Vertrag mit der Lufthansa
unterzeichnet, um ihre überholten, auf Unisys basierenden Anwendungen
für das Besatzungsmanagement mit den hochmodernen
Besatzungsmanagement-Lösungen von IBS ersetzen. IBS wurde nach einem
rigorosen Evaluierungsverfahren ausgewählt und iFlight Crew wird
jetzt die auf Unisys basierende Anwendung ersetzen, die Lufthansa
seit 30 Jahren verwendet. Die Implementierung von iFlight Crew wird
ein wichtiger Schritt für die Lufthansa sein, um ihr
Besatzungsmanagement-System zu modernisieren. Im Rahmen dieser
Implementierung sollen mehr als 40 eingehende/ausgehende
Schnittstellen erstellt werden, die Unterstützung bei der
Dienstplanung, dem Einchecken, der Hotelunterbringung und dem
Transport der Besatzung leisten, indem sie einen nahtlosen Datenfluss
zu den bestehenden Besatzungsmanagement-Anwendungen ermöglichen. Das
Multimillionen-Euro-Geschäft wurde offiziell von Dr. Roland Schütz,
dem CIO der Lufthansa, und V. K. Mathews, dem Executive Chairman von
The IBS Group am Rande des IBS Customer Summit in Dubai
unterzeichnet.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121122/577929 )

Das Besatzungsmanagement-System für Fluglinien iFlight Crew ist
ein integriertes Software-Paket, das zu jedem Schritt den
kostengünstigsten Einsatz von Flugzeugbesatzungen ermittelt, vom
taktischen Personalmanagement über die Ausführung des Tagesbetriebs
bis hin zur Wiederherstellung des Betriebs nach Störungen. Die Lösung
wurde entwickelt, um alle Arten von Fluglinien in allen Regionen
unterstützen zu können, und richtet sich nach den Branchenstandards
für die besten Methoden beim Besatzungsmanagement. Die IBS-Lösung
iFlight Crew unterstützt einige der weltweit führenden Fluglinien,
darunter Emirates, British Airways, KLM, Jet Airways und Virgin
Atlantic.

Nach Abschluss des Geschäfts kommentierte V. K. Mathews: „Die
Lufthansa ist ein unverwechselbarer Name in der Luftfahrtindustrie
und von diesem Unternehmen ausgewählt zu werden, um sein
Besatzungsmanagement zu verbessern, eines der wichtigsten Elemente
des Flugbetriebs, spricht wirklich für unsere Fähigkeiten, unsere
Professionalität und unseren Einsatz, um die Anforderungen globaler
Unternehmen zu erfüllen. Wir haben eine langjährige Beziehung mit der
Lufthansa und nichts ist zufriedenstellender, als von einem
bestehenden Kunden gebeten zu werden, diese Verbindung noch weiter zu
zementieren. Mit diesem Geschäft sind wir in der Tat zu einem
strategischen technologischen Partner der Lufthansa geworden, was der
Lufthansa einen Geschäftswert für ihr Bestreben liefern wird,
betriebliche Effizienz und Wachstum zu erzielen.“

Weitere Informationen zu IBS finden Sie auf http://www.ibsplc.com

Pressekontakt:
richten Sie bitte an:
Bratati Ghosh
Chief Marketing Officer, IBS
bratati.ghosh@ibsplc.com