Branchennews

Gazpromneft-Aero erweitert sein Netz von Betankungsanlagen entlang der Route Europa-Asien

St Petersburg, Russland (ots/PRNewswire) –

Gazpromneft-Aero, der Betreiber des Geschäftsbereichs Flugbenzin
von Gazprom Neft, hat von der JSC Omsk Airport eine 50-prozentige
Beteiligung an der Omsk Refueling Complex (Central) LLC erworben.
Hierbei handelt es sich um die insgesamt fünfte Beteiligung von
Gazpromneft-Aero im russischen Sibirien. Das Unternehmen betankt
bereits Flugzeuge in seinen eigenen Betankungsanlagen in Novosibirsk,
Tomsk, Kemerowo und Krasnojarsk
[http://www.gazprom-neft.aero/en/about/structure ].

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130314/600995 )

Gazpromneft-Aero verfolgt die Absicht, die Anlage mit neuer
Technologie auszustatten und moderne Qualitätsstandards zur Betankung
umzusetzen, die den IATA-Vorgaben entsprechen. Zu den prioritären
Vorhaben, die Gazpromneft-Aero bis 2017 zur Aufrüstung der
Infrastruktur in der Betankungsanlage plant, gehört neben der
Modernisierung der in der Betankungsanlage eingesetzten Flotte auch
die Installation von neuen Geräten zur Kontrolle der
Treibstoffqualität.

Gazpromneft-Aero zählt zu den grössten russischen Investoren und
investiert in die Betankungsinfrastruktur von Flughäfen, an denen das
Unternehmen vertreten ist
[http://www.gazprom-neft.aero/en/social/ecology ]. Im Jahr 2013
beliefen sich die Investitionen zur Modernisierung der
Betankungsanlage auf über 80 Millionen USD. Das Unternehmen plant,
diesen Wert im laufenden Jahr zu übertreffen. Durch die
Modernisierung der Infrastruktur in der Betankungsanlage Omsk wird
das Unternehmen künftig einen Betankungsservice bieten können, der
neben bewährten internationalen Verfahrensweisen auch aktuellsten
Effizienz- und Sicherheitsstandards entspricht.

„Die Ausweitung der Geschäfte an russischen Flughäfen, die Europa
und Asien über transsibirische Routen miteinander verbinden, ist
Bestandteil der Entwicklungsstrategie von Gazpromneft-Aero“, so
Vladimir Yegorov, der Geschäftsführer von Gazpromneft-Aero. „Durch
signifikante Investitionen in die Weiterentwicklung unserer neuen
Beteiligungen schaffen wir eine moderne Infrastruktur, um
Fluggesellschaften ein Höchstmass an Service zu bieten, insbesondere
in der Betankungsanlage in Omsk. Durch Direktlieferungen von Gazprom
Nefts Ölraffinerie in Omsk ist auch die Versorgung gewährleistet.“

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Auf Basis der im Jahr 2013 erzielten Ergebnisse konnte
Gazpromneft-Aero seine Führungsposition
[http://www.gazprom-neft.aero/en/business ] im Hinblick auf das
Absatzvolumen im russischen Flugbenzinmarkt behaupten. Bei Flugbenzin
belief sich das Absatzvolumen des Unternehmens auf 3,4 Millionen
Tonnen. Bei mehr als 2,2 Millionen Tonnen handelte es sich um
Flügelbetankungen, was einer Steigerung von 16 % gegenüber dem Jahr
2012 entspricht. Zudem verfügt das Unternehmen auch über das grösste
Vertriebsnetz im russischen Markt, das 37 Betankungsanlagen umfasst.

Seit Dezember 2008 ist Gazpromneft-Aero ein strategischer Partner
der International Air Transport Association (IATA) und stellt
Flugbenzin bereit. Im Hinblick auf das Absatzvolumen ist
Gazpromneft-Aero im russischen Flugbenzinmarkt führend. Das
Unternehmen ist an 44 russischen Flughäfen vertreten und setzt
Technologien ein, die den höchsten IATA-Standards zur
Betriebssicherheit von „grünen“ Treibstoffen entsprechen.

Website: aero.gazprom-neft.ru/en/ [http://aero.gazprom-neft.ru/en
]

Photo:
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130314/600995

Pressekontakt:
Pressekontakt: Tel.: +7(812)449-18-83 (*65-93) E-Mail:
aero.pr@gazprom-neft.ru