11. Tag der deutschen Luft- und Raumfahrtregionen des BDLI-Regionalforums
am 16. Juni 2016 in Dresden

Rückblick

Mehr als 250 Vertreter aus Industrie, Politik und Wissenschaft trafen sich am 16. Juni 2016 zum 11. Tag der deutschen Luft- und Raumfahrtregionen in Dresden. Dabei ging es vor allem um mit der Digitalisierung verbundenes Potenzial – und Themen wie unbemanntes Fliegen.

Das BDLI-­Regionalforum, das Kompetenzzentrum Luft-­ und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen e.V. (LRT) und das BMWi luden gemeinsam zu diesem großen Branchentreffen ein. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Digitalisierung der Luft-­ und Raumfahrtrepublik Deutschland“. In hochrangig besetzten Podien und in Fachvorträgen wurden richtungsweisende Fragestellungen der Branche aufgegriffen, die die künftige Entwicklung des Luft-­ und Raumfahrtstandortes Deutschlands betrachteten und die Zukunftsthemen „Unbemanntes Fliegen“ und „Industrie 4.0“ aufgriffen. Daneben informierte auch die Initiative Supply Chain Excellence über ihre Angebote zur Stärkung der Zulieferketten in der Luftfahrtindustrie. Als besonderes Highlight boten zudem Start-­ups aus der Region wieder spannende Elevator-­Pitches an. Zudem zeigten rund 30 Unternehmen ihr Leistungsspektrum in einer Industrieausstellung.

Zur Fotogalerie Konferenz / Messe

Zur Fotogalerie Abendempfang Schloss Eckberg

11. Tag der dt. Luft- & Raumfahrtregionen in Dresden 11. Tag der dt. Luft- & Raumfahrtregionen in Dresden

11. Tag der dt. Luft- & Raumfahrtregionen in Dresden 11. Tag der dt. Luft- & Raumfahrtregionen in Dresden


Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit dem BDLI-Regionalforum und dem Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen e.V. (LRT) lade ich Sie herzlich zum 11. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen am 16. Juni 2016 nach Dresden ein.

Die Digitalisierung der Luft- und Raumfahrt ist in vollem Gang. Unter dem Begriff Industrie 4.0 entstehen neue, innovative Technologien und Konzepte, die die Luft- und Raumfahrt nachhaltig prägen werden. Der 11. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen gibt daher Gelegenheit, sich über die aktuellen Entwicklungen, Märkte und Konzepte zu informieren und Chancen und Risiken der Digitalisierung mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren. Daneben wird auch die Initiative Supply Chain Excellence über ihre Angebote zur Stärkung der Zulieferketten in der Luftfahrtindustrie informieren. Als besonderes Highlight bieten zudem Start-ups aus der Region wieder spannende Elevator-Pitches an.

Mit Dresden sind wir auch 2016 wieder an einem traditionsreichen Standort der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie und in einer Region zu Gast, in der IT-Innovation zuhause ist. Mit den Flugzeugwerken Dresden, den heutigen Elbe Flugzeugwerken, sowie einer Vielzahl leistungsfähiger und innovativer Zulieferer steht die Region zugleich für Kontinuität und Innovation. Und daher bin ich sicher: Auch in Zukunft können wir von Dresden und seinem Umland noch einiges erwarten.

TdLuRR2016 Dresden Brigitte ZypriesDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das BDLI-Regionalforum und das LRT freuen sich, Sie an diesem interessanten Luft- und Raumfahrtstandort begrüßen zu können.

Ihre
Brigitte Zypries
Parlamentarische Staatssekretärin
beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie


Besichtigungen

Kongress

FLUGHAFEN DRESDEN INTERNATIONAL (Flughafenstraße, 01109 Dresden)

13:00 Uhr Grußworte

  • Andreas Sedlmayr, Mittelstandsbeauftragter und Leiter BDLI-Regionalforum
  • Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats Sachsen
  • Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt

13:50 Uhr Elevator Pitch: Oliver Piecyk (Aligned Aviaton Consulting) – Digitalisierte Wartung in der Luftfahrt

13:55 Uhr Kaffeepause

14:25 Uhr Elevator Pitch: Anja Bölicke (Silicon Radar) – Design elektronischer Bauelemente für SiGe-Prozess (130 nm)

14:30 Uhr Dr. Wolfgang Göhler, Vorstandsvorsitzender Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen e.V. (LRT)

Im Dialog:

  • 14:40 Uhr Michael Walz, Head of Eurohawk, Airbus D&S, UAV: Markt und Technologien Dr. Reiner Stemme, CEO, REINER STEMME Utility Air-Systems GmbH: Chancen für KMU im Bereich UAV
  • 15:05 Uhr Dietmar Ratzsch, Geschäftsführer Jena-Optronik GmbH: Raumfahrt als Schlüsseltechnologie und Innovationstreiber für die Welt von morgen

15:25 Uhr Elevator Pitch: Herr Hamdi Rekik (Dürr Technik) – Oxyfly

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Elevator Pitch: Richard Kupke (Suragus) – EddyCus zerstörungsfreie Prüfung

Im Dialog:

  • 16:05 Uhr Industrie 4.0: Dr.-Ing. Robby Technow, Leiter Technology, ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung GmbH: Industrie 4.0 in der Luftfahrt; Frank Klingemann, President & CEO, KUKA Systems GmbH: Robotik in der Industrie 4.0;
  • 16:30 Uhr Dr. Andreas Sperl, Geschäftsführer, Elbe Flugzeugwerke GmbH: Aus alt mach Neu; Georg F. Rayczyk, Director R&T, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH: Die Zulieferkette im Lichte von Obsoleszenz und Optionen der Industrie 4.0
  • 17:00 Uhr Jörg Hüsken, CEO/Sprecher der Geschäftsführung, COTESA GmbH: Was bedeutet Industrie 4.0 für die Zulieferkette

17:25 Uhr Elevator Pitch: Achim Leder (jetlite) – jetlite

17:30 Uhr Ende des Kongress

Moderation: Volker Thum, Hauptgeschäftsführer BDLI

Eine Industrieausstellung findet parallel statt.

Download Programm als PDF

Abendempfang

SCHLOSS ECKBERG (Bautzner Str. 134, 01099 Dresden)


Übersichtskarte der Veranstaltungsorte