Aktuelles

Nehlsen-BWB erreicht erweitertes NADCAP Niveau

Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik Dresden GmbH & Co. KG
Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik Dresden GmbH & Co. KG

Die Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik Dresden GmbH & Co KG erreicht ein erweitertes Niveau des Qualitätsanspruches im Bereich der Spezialprozess-Oberflächendienstleistung, besonders für die Luft und Raumfahrttechnik. Das neue System bezeichnet man als NADCAP-Zertifizierung besonders für Spezialprozesse. Dabei steht NADCAP für die englische Abkürzung: National Aerospace and Defense Contractors Accreditation Program (Nationales Raumfahrt- und Verteidigungsauftragnehmer- Akkreditierungsprogramm). Das System soll im sich weiter verzweigenden Lieferantennetzwerk der großen Luftfahrtunternehmen, zu denen Airbus und Boeing gehören, Sicherheit in Spezial-Prozesse und sowie deren technologisch konstante Beherrschung bringen und dem Endkunden die Gewähr zu geben, das alle Schritte zu seiner Zufriedenheit ausgeführt wurden. Bestätigt wird dies durch ein externes Auditorenteam. Zu diesen Spezialprozessen gehören der System-Definition nach u.a. die Wärmebehandlungen, Prüfprozesse und besonders die Chemischen Prozesse, wie sie die Nehlsen- BWB Flugzeug-Galvanik in Dresden anbietet. Nach der Zertifizierung des Systems DIN EN ISO 9001 im Jahre 2001 und dem System EN9100 im Jahre 2005 konnte die Zertifizierung des Systems NADCAP nach dem „Chemical Processing AC7108“ , am 26.11.2013 im Bereich „Surface Enhancement AC 7117“ mit nur einer kleinen Abweichung erfolgreich im 1. Anlauf erweitert werden. Die Nehlsen- BWB Flugzeug-Galvanik in Dresden komplettiert als eine der ersten Firmen im Bereich Oberflächentechnik in Deutschland damit die überwachte Verfahrenspalette erfolgreich und festigt somit die Stellung als wichtiger Dienstleister für die Luftfahrtindustrie weiter. Dieser Wille zum weiteren Wachstum in der Luftfahrt, einem wichtigen Segment der BWB-Gruppe, zeigt sich auch in dem Investment in eine neue Linie für das Titan-Beizen und das Chromsäureanodisations-Nachfolgeverfahren Wein- Schwefelsäure-Anodisieren (TSA-Anodisieren). Es erweitert das allgemeine Produktionsspektrum und steigert die bereits vorhandenen Produktionskapazitäten. Damit, verbunden mit den erreichten neuen Prozesszulassungen, ist ein wichtiger Weg in die Zukunft vorgezeichnet. Dies zeigt unseren Kunden deutlich auf, das sich das Unternehmen auf einem soliden und zukunftsweisenden Weg befindet und auch weiterhin mit profunden Fachwissen und seiner bekannten Flexibilität dem zufriedenen Kundenstamm und neuen Kundengruppen zur Verfügung steht. Wir bieten Ihnen die Vielfalt in der Oberflächentechnik und helfen Ihnen bei der Suche nach Lösung Ihre Fragen im Bereich der Oberflächentechnik.