Branchennews

Urumqi Air übernimmt von COMAC bis Ende 2019 fünf Flugzeuge vom Typ ARJ21-700

Zhuhai, China (ots/PRNewswire) – Die Fluggesellschaft Urumqi Air
hat auf der 12. Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in
China, der Airshow China, am 6. November 2018 (Ortszeit) mit
Commercial Aircraft Corporation of China Ltd (COMAC) einen Vertrag
über die Abnahme von zwei Flugzeugen des Typs ARJ21-700 bis Ende
diesen Jahres abgeschlossen und plant für 2019 den Kauf von weiteren
drei ARJ21-700.

Während der Farnborough International Airshow im Juli 2018 hat die
HNA Group eine Absichtserklärung für den Kauf von 20 Flugzeugen des
Typs ARJ21 von COMAC unterschrieben. Betreiber der 20 Flugzeuge wird
die Tochtergesellschaft Urumqi Air der HNA Group sein. “Der Kauf des
neuen Modells soll Urumqi Air eine neue Dynamik geben und zur
Erweiterung seines regionalen Luftnetzes beitragen”, erklärte der
Vorsitzende Han Luhai von Urumqi Air.

Mit herausragenden Leistungsfähigkeiten in extrem kalten
Umgebungen und großen Höhen ist der ARJ21 in der Lage, die Start- und
Landebedingungen auf Flughäfen in den mittleren und westlichen
Regionen Chinas sowie die komplizierten Flugrouten in diesen Regionen
zu bewältigen. Das Flugzeug ist optimal für die Betriebsbedingungen
der Flugroute von Urumqi Air im Uigurischen Autonomem Gebiet Xinjiang
ausgerüstet.

Pressekontakt:
Yatong SHI
86 898 6996 5184
yat-shi@hnair.com

Original-Content von: Urumqi Air, übermittelt durch news aktuell