Branchennews

Startup-Gründerin Eve Büchner von refund.me greift Ryanair-Chef Michael O’Leary in offenem Brief an (FOTO)

Potsdam (ots) –

Die Potsdamer Unternehmerin Eve Büchner und Gründerin des
Dienstleisters refund.me (https://www.refund.me/de/) für
Flugpassagiere greift den Chef der irischen Billigflugline Ryanair
Michael O’Leary scharf an.

In einem offenen Brief (http://ots.de/AHlqY) formuliert Büchner
harte Kritik an den Geschäftsmethoden von Ryanair und prangert die
häufigen Verspätungen der Fluglinie sowie Ausbeutung von Mitarbeitern
an.

Zitat: “Meine Firma refund.me verhilft Flugreisenden zu ihrem
Recht, wenn ein Flieger verspätet ist oder ausfällt oder ein
Passagier wegen Überbuchung und anderen Gründen nicht mitkommen darf.
Dafür gibt es bis zu 600 EUR Entschädigung pro Person nach einer
EU-Verordnung für Fluggastrechte
(https://www.refund.me/de/fluggastrechte/) … Die allermeisten
Beschwerden erhalten wir wegen verspäteter oder ausgefallener Flüge
von RyanAir.”

In ihrem emotionalen Brief betont Büchner O’Learys Verdienste als
Vollblutunternehmer, prangert aber auch die Arbeitsbedingungen für
Piloten und Bordpersonal von Ryanair an. In Deutschland und
Frankreich steht das Unternehmen in der Kritik, durch trickreiche
Arbeitsverträge Steuern und Sozialabgaben zu hinterziehen.

Der offene Brief im Wortlaut: http://ots.de/AHlqY

Über refund.me

Als globaler Dienstleister unterstützt das 2012 von der
Unternehmerin Eve Büchner gegründete Start-up refund.me
(https://www.refund.me) Flugpassagiere und Geschäftsreisende bei der
Durchsetzung ihrer Entschädigungsansprüche
https://www.refund.me/de/flugverspaetung/ für Verspätungen,
Flugausfälle, verpasste Anschlussflüge und Umbuchungen entsprechend
der EU Verordnung (EG) 261/2004.

Pressekontakt:
press@refund.me

0172 905 18 69

Original-Content von: refund.me, übermittelt durch news aktuell