Branchennews

Sicherheit und Verteidigung auf der ILA 2020: High-Tech, Einsatzfähigkeit und Nachwuchs im Fokus

Berlin (ots) – Wie kann Europa den Bedrohungslagen der Zukunft erfolgreich
begegnen? Diese und andere zentrale Fragen der Sicherheit und Verteidigung
spielen bei der ILA Berlin vom 13. bis 17. Mai 2020 wieder eine herausragende
Rolle. Neben der Bundeswehr als größtem Aussteller sind die Streitkräfte
zahlreicher Nationen mit modernstem Fluggerät und neuesten Technologien
vertreten. Insgesamt werden auf der ILA Delegationen und Besucher aus über
hundert Nationen erwartet. Mehr als 200 Fluggeräte werden in der Luft und auf
der Ausstellungsfläche zu sehen sein.

BDLI-Präsident Dirk Hoke sagt: “Die militärische Luftfahrt spielt auf der ILA
wieder eine entscheidende Rolle. Wir treiben Innovationen voran, um der
wachsenden Rolle der deutschen Streitkräfte für Demokratie, Sicherheit und
Wohlstand in Europa gerecht zu werden. Unsere gesamte Industrie, die die
Systemhäuser und die mittelständisch geprägte Zulieferlandschaft umfasst,
verfügt in Deutschland und Europa über herausragende technologische Kompetenzen.
Diese können auf der ILA hautnah erlebt werden – vom Eurofighter, A400M über die
Helikopter wie H145 bis zu den Produkten und digitalen Services unserer
nationalen Betreuungsindustrie, die einen hohen und unverzichtbaren
Wertschöpfungsanteil für die fliegenden Plattformen erbringt.”

Military Support Center zeigt Innovationen und Kooperationen

Im Military Support Center (MSC) in Halle 3 zeigen Luftwaffe und Industrie, wie
sie gemeinsam an der Einsatzbereitschaft von Luftfahrzeugen und Ausrüstung
arbeiten. Systemhäuser stellen dabei vor, wie sie im Schulterschluss mit der
Luftwaffe neue Technologien aus den Bereichen Digitalisierung, Konnektivität und
Cybersicherheit für die Bundeswehr nutzbar machen. Eine besondere Rolle sowohl
für die Einsatzbereitschaft als auch für die technologische Weiterentwicklung
der Streitkräfte kommt dabei den mittelständischen Unternehmen zu. Als Teil
einer komplexen Lieferkette tragen sie wesentlich zur Leistungsfähigkeit der
Systeme bei und präsentieren im MSC ihre umfangreichen Produkte und Services.

Zukunftsorientierter Arbeitgeber

Die Bundeswehr präsentiert sich auf der ILA als attraktiver und
zukunftsorientierter Arbeitgeber. Sie bietet einzigartige Berufsbilder, die
durch höchste Qualität der Ausbildung bestechen. Der Auftrag – der Schutz der
BürgerInnen und unserer Demokratie – erfordert von jedem Einzelnen ein Höchstmaß
an Zuverlässigkeit und Verantwortung ebenso wie Teamwork und Professionalität.
Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, zeigt sich
begeistert: “Kommen Sie zur ILA! Hier erleben Sie unsere Flugzeuge und die
High-Tech der Bundeswehr hautnah. Das Wichtigste aber ist, dass Sie die Menschen
und ihren Dienst dahinter kennenlernen. Alle, von A, wie unseren A400M- Piloten
bis Z, unseren zivilen Mitarbeitern, gehören zu unserem starken Team Luftwaffe.
Gemeinsam mit dem BDLI stehen wir für eine einsatzbereite und moderne Luftwaffe.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Ausstellungsgelände und präsentieren
Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Flugvorführungen, getreu dem Motto:
‘Luftwaffe fühlt sich gut an!'”

Europa als starker Partner der ILA

Mit der Europäischen Kommission steht der ILA 2020 ein bedeutender Partner zur
Seite. Nirgendwo sonst arbeitet die europäische Industrie so eng zusammen wie in
der Luft- und Raumfahrt. Unter der neuen Führungsspitze der Europäischen
Kommission sollen in den kommenden Jahren die nächsten Schritte hin zu einer
europäischen Verteidigungsunion unternommen werden. So soll Europa in die Lage
versetzt werden, eine gesteigerte Verantwortung als global player in der
internationalen Sicherheitsarchitektur zu übernehmen. Auch die Beschaffung von
Material soll stärker europäisch koordiniert werden, um Synergien zu erzeugen
und die Kompetenz bei Schlüsseltechnologien in Europa zu erhalten und
auszubauen. Der Austausch zu diesen Themen wird bei der ILA auf höchster
internationaler Ebene stattfinden.

Weitere Informationen

Aussteller im Military Support Center:

– Airbus Defence & Space GmbH
– Airbus Helicopters Deutschland GmbH
– MTU Aero Engines AG
– MBDA Deutschland GmbH
– Autoflug GmbH
– Liebherr Aerospace Lindenberg GmbH
– Diehl Aerospace GmbH
– Diehl Defence GmbH & Co. KG
– ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
– Hensoldt Sensors GmbH
– Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
– Jenoptik Advanced Systems GmbH/VINCORION
– Testfuchs GmbH
– Rockwell Collins Deutschland GmbH

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Emanuel Höger
Pressesprecher
Geschäftsbereichsleiter
Corporate Communication
Unternehmensgruppe Messe Berlin
Tel.: +49 30 3038-2270
emanuel.hoeger@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de
Twitter: @messeberlin

Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
PR Manager ILA
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +49 30 3038-2218
wolfgang.rogall@messe-berlin.de

Geschäftsführung:
Dr. Christian Göke (Vorsitzender),
Dirk Hoffmann
Aufsichtsratsvorsitzender:
Wolf-Dieter Wolf
Handelsregister: Amtsgericht
Charlottenburg, HRB 5484 B

BDLI
Cornelia von Ammon
Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 30 2061-4014
von.ammon@bdli.de
Twitter: @bdlipresse

Weitere Informationen:
www.ila-berlin.de
www.bdli.de
www.messe-berlin.de

Twitter: @ILA_Berlin
facebook.com/ILACareerCenter
facebook.com/ILABerlin

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4512687
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell