Branchennews

RUAG überzeugt erneut mit profitablem Wachstum

Bern (ots) – Der internationale Technologiekonzern RUAG
erwirtschaftete 2016 mit CHF 1858 Mio. (Vorjahr CHF 1744 Mio.) den
höchsten Umsatz seiner Geschichte. Weitere Höchstmarken konnten beim
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit CHF 151 Mio. (CHF 137
Mio.) sowie beim Auftragseingang mit CHF 2036 Mio. (CHF 1828 Mio.)
erreicht werden. Der Anteil des zivilen Geschäfts gegenüber dem
militärischen stieg auf 57%, und der Umsatzanteil im Ausland nahm
leicht auf 63% zu.

Alle fünf Divisionen arbeiteten gewinnbringend und trugen zum
positiven Konzernergebnis bei. Mit dem signifikanten Wachstum beim
EBIT (+10.4%) und Umsatz (+6.5%) hat RUAG einen profitablen
Wachstumskurs erreicht. Der rekordhohe Auftragseingang von CHF 2036
Mio. (+11.4%) liegt deutlich über dem Umsatz – das zeigt, dass das
Jahresergebnis nicht einmalig ist, sondern vielmehr eine solide Basis
für die weitere Unternehmensentwicklung markiert.

Im Berichtsjahr hat sich das zivile Geschäft auf 57% (55%) des
Nettoumsatzes erhöht. Das Eidgenössische Departement für
Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) ist nach wie vor der
wichtigste und grösste Einzelkunde von RUAG, der Anteil am Umsatz
sank 2016 leicht auf 31% (32%). Der Umsatzanteil im Ausland stieg auf
63% (62%), wobei insbesondere Europa mit 46% (44%) und die Region
Asien/Pazifik mit 4% (3%) zulegten.

Urs Breitmeier, CEO des RUAG Konzerns, sagte anlässlich der
Bilanzmedienkonferenz: “Wirtschaftlich war 2016 für RUAG ein äusserst
erfolgreiches Jahr. Die Umsetzung der profitablen Wachstumsstrategie
wird hauptsächlich durch die zivilen Bereichen gesichert.”

Einen markanten Anstieg verzeichnete RUAG bei den Aufwendungen für
Forschung und Entwicklung, die um 16.6% auf insgesamt CHF 171 Mio.
(CHF 146 Mio.) beziehungsweise auf 9.2% (8.4%) des Konzernumsatzes
stiegen. Der Personalbestand des Konzerns erhöhte sich per 31.
Dezember 2016 um 571 auf 8734 Mitarbeitende. Rund 110 der
zusätzlichen Stellen konnten dabei in der Schweiz geschaffen werden.

Der Cash Flow aus der Betriebstätigkeit ging 2016 leicht auf CHF
135 Mio. (CHF 145 Mio.), der Free Cash Flow auf CHF 56 Mio. (CHF 64
Mio.) zurück. Der Reingewinn nahm mit CHF 116 Mio. (CHF 117 Mio.)
leicht ab, was auf die höhere Steuerquote, geringere Ergebnisse bei
den assoziierten Gesellschaften sowie das tiefere Finanzergebnis
gegenüber dem Vorjahr zurückzuführen ist.

Der Verwaltungsrat beantragt mit CHF 47 Mio. (47 Mio.) eine
unveränderte Dividende. Diese liegt leicht über 40% des
Konzernreingewinns.

Für das Geschäftsjahr 2016 publiziert RUAG erstmals einen
digitalen Geschäftsbericht in Deutsch, Englisch und Französisch. Das
spiegelt die Entwicklung des Konzerns, die geprägt ist von einer
zunehmenden Digitalisierung in allen Bereichen. Nach wie vor werden
Geschäftsberichte in Deutsch, Englisch und Französisch in reduzierten
Auflagen und mit komprimierten Inhalten gedruckt. Der digitale
Geschäftsbericht ist einsehbar via die Konzernwebsite www.ruag.com
oder direkt unter https://annualreport.ruag.com/.

Pressekontakt:
Jiri Paukert, Senior Manager Public Relations
jiri.paukert@ruag.com / Mobile +41 79 758 47 77

Rita Baldegger, Chief Communication Officer
rita.baldegger@ruag.com / Mobile +41 79 757 96 00

Original-Content von: Ruag Holding, übermittelt durch news aktuell