Branchennews

refund.me begrüßt Urteil zugunsten geschädigter Fluggäste / Unterstützung von betroffene Passagieren vor Gericht

Potsdam (ots) – refund.me, der internationale Dienstleister für
die Rechte von Fluggästen, begrüßt das Urteil des Amtsgerichts
Hannover. Es hatte zwei Klagen von Passagieren, die durch
Flugausfälle im Herbst letzten Jahres betroffen waren, stattgegeben.

“Das ist ein erster Sieg für die Rechte der Verbraucher.” erklärt
Eve Büchner, die Gründerin von refund.me

refund.me unterstützt Passagiere, die im Herbst von massiven
Flugausfällen betroffen waren.

“Wir hoffen, dass jetzt auch andere Gerichte den Klagen
stattgeben. Wir unterstützen betroffene Fluggäste dabei weiter vor
Gericht, um die rechtliche Lage ein für alle Mal zu klären”, erklärt
Eve Büchner.

Ursache für die Flugausfälle war die massenhafte Krankmeldung von
Kabinenpersonal.

Die Fluglinie beruft sich auf außergewöhnliche Umstände.
Reiserechtsexperten werten den Umstand jedoch als normales
betriebliches Risiko, das nicht zu Lasten der Passagiere gehen dürfe.

Minister Dobrindt und Maas müssen handeln

Eve Büchner sieht auch akuten Handlungsbedarf bei den zuständigen
deutschen Ministerien:

“Wenn Fluglinien Verbraucherrechte missachten sind
Verkehrsminister Dobrindt und Verbraucherschutzminister Maas
gefordert einzuschreiten.”

Über refund.me

Als globaler Dienstleister unterstützt das 2012 von der
Unternehmerin Eve Büchner gegründete Start-up refund.me
(https://refund.me/) Flugpassagiere und Geschäftsreisende bei der
Durchsetzung ihrer Entschädigungsansprüche für Verspätungen,
Flugausfälle, verpasste Anschlussflüge und Umbuchungen entsprechend
der EU Verordnung (EG) 261/2004.

Kontakt Presse:
press@refund.me
0172 905 18 69

Original-Content von: refund.me, übermittelt durch news aktuell