Branchennews

QuEST Global beschreitet neue Wege im Dienstleistungsmarkt für Flugzeugtriebwerkstechnik

Bengaluru, Indien (ots/PRNewswire) –

Das Unternehmen rechnet mit dem Abschluss zahlreicher Verträge mit
internationalen Top-OEMs im Bereich Flugzeugtriebwerke und plant die
Einstellung von mehr als 300 Fertigungsingenieuren und
Lieferketten-Fachkräften

QuEST Global, ein führendes Unternehmen für reine
Engineering-Dienstleistungen, hat beste Chancen, dieses Jahr einen
beträchtlichen Marktanteil im Bereich Flugzeugtriebwerkstechnik zu
übernehmen. Das Unternehmen plant den Abschluss zahlreicher Verträge
mit führenden Triebwerk (https://www.quest-global.com/industries/aero
-engines/)-Erstausrüstern (OEMs) in Nordamerika, Europa und Asien.

QuEST nutzt seine Branchenkenntnisse und seinen starken
Talentpool, der zu den kompetentesten und personalstärksten der
Branche zählt, und arbeitet mit den meisten der weltweit führenden
Triebwerk-OEMs zusammen, z. B. General Electric, Rolls Royce, Safran
Aircraft Engines. QuEST unterstützt seine Kunden mit entscheidenden
Support-Dienstleistungen, von Design, Entwicklung und
Herstellungstechnik bis zur Unterstützung nach Markteinführung der
Triebwerke, und trägt zu den hohen Standards in Bezug auf
Verlässlichkeit und Sicherheit bei.

Ashok Baweja (https://www.quest-global.com/corporate/leadership-go
vernance/executive-leadership/ashok-baweja/), Vice President von
QuEST Aero Defence Offsets, ein Veteran der Branche, meint hierzu:
“Die Luftfahrt-Branche verzeichnet ein noch nie da gewesenes Wachstum
der globalen Nachfrage. Triebwerkshersteller beschleunigen daher
gleichzeitig ihren Produktionsaufbau. Dieser Trend wird während der
nächsten 3-5 Jahre anhalten. CFM International, ein Joint-Venture von
GE Aviation und Safran Aircraft Engines, verzeichnet mit über 14.000
bestellten LEAP-Motoren derzeit einen Auftragsrekord. Für 2018 wird
eine Steigerung der Auslieferungszahlen von 459 im Jahr 2017 auf
1.100 Stück erwartet.”

Um den steigenden Bedarf und den Auftragsstau zu bewältigen und
aufgrund des weltweiten Mangels an Fachkräften im Bereich der
Luftfahrtechnik, insbesondere für Herstellung und Lieferkette, suchen
OEMs beständig nach Anbietern für
End-to-End-Engineering-Dienstleistungen wie QuEST. Das Unternehmen
verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung, um den Bedarf an
Engineering-Dienstleistung der Top-Unternehmen der Luftfahrtindustrie
zu decken. Geplant ist die Einstellung von 300 zusätzlichen
Ingenieuren für die Fertigung und Lieferkette mit fundierten
Kenntnissen der Luftfahrttechnik, um die wachsenden Geschäftsaufträge
dieses Jahr zu decken. Der Bedarf an erfahrenen Triebwerksingenieuren
ist außerordentlich hoch.

Laut einem neuen Bericht werden die gesamten Marktchancen im
Luftfahrt- und Verteidigungsmarkt in Indien bis zum Jahr 2029 auf 70
Milliarden USD anwachsen. Die wegbereitende Kampagne “Make in India”
verschaffte Indien einen großen Vorteil in der globalen
Luftfahrtindustrie. Ziel ist es, die Investitionen für Zukäufe und
Infrastruktur zu beschleunigen, um sich im globalen Aerospace-Markt
zu positionieren.

“Die Make-in-India-Initiative ermutigt derzeit Luftfahrt-OEMs,
vermehrt mit Anbietern von Aerospace-Dienstleistungen aus Indien
zusammenzuarbeiten, und es ist geplant, dass künftig ein Teil der der
Luftfahrtflotte im Land produziert wird. Durch die Erfahrung aus zwei
Jahrzehnten Zusammenarbeit mit globalen OEMs und mithilfe unseres
einzigartigen Local-Global-Delivery-Modells sind die anstehenden
Vertragsabschlüsse eine signifikante Chance für QuEST, unsere
Expertise zu beweisen”, fügt Baweja hinzu.

QuEST hat auf Basis fortschrittlicher Analysemethoden eigene
Vorhersage-Tools entwickelt und hat ein tiefgehendes Verständnis der
komplexen Versorgungskette der Triebwerksproduktion. Dadurch ist eine
hohe Zuverlässigkeit beim Erreichen der Produktionsziele
gewährleistet. Grund für das erstaunliche Wachstum ist, dass QuEST in
der Vergangenheit stets seine Zusagen erfüllen konnte. Gleichzeitig
bereitet sich QuEST jetzt darauf vor, in dieser Branche weitere
Stellen für Fachkräfte zu schaffen.

Informationen zu QuEST Global

Gegründet im Jahr 1997 mit dem Ziel, der erfolgreichste und
vertrauenswürdigste globale Engineering-Partner für seine Kunden zu
werden, ist QuEST heute mit mehr als 8500 Mitarbeitern einer der
zuverlässigsten Anbieter für Engineering-Lösungen für globale
Großkunden in den Branchen Luftfahrt- und Verteidigung,
Flugzeugmotoren, Energie, Transport, Öl und Gas, Medizintechnik und
anderen Hi-Tech-Industrien.

Der Aerospace
(https://www.quest-global.com/industries/aerospace-defence/)-Sektor
von QuEST ist der größte und am schnellsten wachsende Bereich des
Unternehmens, der für fast 40 % der Einkünfte des Unternehmens
verantwortlich ist und Kunden aus den Bereichen Flugzeugtriebwerke,
Flugzeugrahmen, Systeme und Avionik bedient. In den letzten Jahren
waren die Ingenieure an der Entwicklung innovativer
Triebwerk-Programme verantwortlich wie z. B. dem offenen Rotormotor
oder Propfan.

Kürzlich stufte Zinnov Management Consulting QuEST in den
Zinnov-Zones für PES 2017 als Branchenführer (https://www.quest-globa
l.com/news/quest-global-continues-recognized-leader-amongst-global-pr
oduct-engineering-services-zinnov-zones-2017/) im Bereich Luftfahrt
ein. Ein weiteres führendes Marktforschungsunternehmen, HfS Research,
positionierte (http://www.quest-global.com/news/quest-global-position
ed-winners-circle-hfs-aerospace-engineering-services-blueprint/) das
Unternehmen im Winner’s Circle des ersten Aerospace Engineering
Services Blueprints.

Pressekontakt:
Anto T Ouseph
anto.ouseph@quest-global.com

Original-Content von: QuEST Global, übermittelt durch news aktuell