Branchennews

NY to go: mobil buchen – Langstrecke fliegen / Last Minute Städtetrip Trends 2014

München (ots) – Ein günstig gelegener Feiertag oder ein paar Tage
Resturlaub – die Deutschen nutzen so eine Auszeit anscheinend gerne
für einen spontanen Städtetrip. Durchschnittlich vier Mal pro Jahr
werden dafür hierzulande die Koffer gepackt – Traumdestination New
York, das zeigt eine aktuelle Studie von lastminute.de, dem Experten
für spontane Reisen, für den 6.000 Europäer, 1.000 davon in
Deutschland, befragt wurden. Durchschnittlich fünf Tage genehmigen
sich die Deutschen für so eine Kultur-Auszeit, die sie größtenteils
online am Computer buchen (87 Prozent).

Trend: spontane Auszeit in regelmäßigen Abständen

Die fleißigsten “Städtebummler” scheinen hierzulande die
18-24jährigen zu sein, die es sogar mehr als vier Mal pro Jahr in
eine fremde Stadt verschlägt (4,22 Prozent). Und ganze 35 Prozent der
Deutschen scheinen vom Städtefernweh so gefesselt, dass es sie sogar
fünf Mal und mehr in eine der Metropolen dieser Welt zieht. Mehr als
jeder zweite Befragte gönnt sich diese Auszeit, weil er sich etwas
Gutes tun will (52,6 Prozent), und fast ebenso viele wollen einfach
weg, ohne sich einen langen Urlaub genehmigen zu müssen (49,4
Prozent) oder werden von Sehenswürdigkeiten angezogen, die sie bei
einem solchen Trip besichtigen möchten (48,6 Prozent). Auf Platz vier
rangiert der klassische Tapetenwechsel als Motivation für einen
Citytrip (45,5 Prozent) und mit dem Schlusslicht der Top 5 kommt
Romantik ins Spiel: 40 Prozent der befragten Deutschen nutzen den
Metropolen-Urlaub für eine paar schöne Tage mit dem Partner.

Trend: spontaner Citytrip “to go”

19 Prozent der Befragten buchen ihren Städtetrip innerhalb der
Woche vor Abreise. Sechs Prozent lieben den Nervenkitzel und lassen
sich dafür bis zu 48 Stunden vor Reiseantritt Zeit. Während die
Buchung online via Computer bei 87 Prozent zum (Reise-)ziel führt,
zeigt die lastminute.de Umfrage auch: weit mehr als jeder Zweite
(62,4 Prozent) hat einen solchen Städtetrip bereits mit dem
Smartphone, am Tablet oder via App gebucht. Jeder Zweite hat übrigens
genau diese Geräte und Apps schon dafür genutzt, den Urlaub
kurzerhand zu verlängern (51,2 Prozent).

Trend: Touch Screen Tourismus

Eine kleine Pizzeria nahe des schiefen Turms von Pisa, der beste
Café au lait in einem versteckten Pariser Gässchen oder die
verwunschene Burgruine im Umland von Edinburgh -mobile Technologien
machen einen Städtetrip um einiges aufregender und eröffnen den
Reisenden neue Möglichkeiten, eine fremde Stadt zu erkunden. Dies
nutzen immerhin 96 Prozent der Befragten, die darauf während eines
Kurzurlaubs zurückgreifen, so die Ergebnisse der aktuellen
lastminute.de Studie. Nicht verwunderlich also, dass 40 Prozent der
befragten Deutschen angeben, mithilfe von Smartphone, Tablet und Co.
Dinge zu unternehmen, die sie ohne erst gar nicht gemacht hätten.
Vielleicht auch deswegen, weil sie dank ihrer mobilen “Helferlein”
nun viel mehr Zeit für Unternehmungen haben: jeder Zweite gab an,
sich dadurch nicht mehr so oft zu verlaufen und somit Zeit zu sparen
(50,10 Prozent). “Spontan und flexibel sein, das liegt gerade bei
Reisen voll im Trend. Smartphone und Tablet unterstützen das perfekt
und helfen den Kunden von heute, ihren Urlaub kurz vor Antritt oder
auch erst von unterwegs aus zu planen, zu ändern oder gar zu
verlängern. Unsere aktuelle Studie zeigt: für fast ein Viertel der
Deutschen ändert sich, wie sie eine fremde Stadt erleben und für
ganze 34 Prozent macht es den Städtetrip insgesamt einfach
spannender”, so Jörg Burtscheidt, Geschäftsführer von lastminute.de.

Trend: Kulturexperten auf Reisen

Die Deutschen bekommen bei einer Städtereise nicht genug von
Kultur: ganze 99 Prozent gaben an, eine Kunstgalerie, Museen, alte
Gebäude oder andere Sehenswürdigkeiten besichtigt, lokale
Attraktionen bewundert oder ein Theater besucht zu haben.
Durchschnittlich pilgerten die Befragten während ihrer mehrtägigen
Städtereise zu sechs Sehenswürdigkeiten. Auf das komplette Jahr
gesehen, sind es am eigenen Wohnort und in der näheren Umgebung
lediglich fünf Sehenswürdigkeiten, die die deutschen Befragten
besichtigen, so die aktuelle lastminute.de Umfrage.

Trend: New York und Las Vegas statt Berlin und Hamburg

Kurztrip mit Langstrecke – kein Problem für deutsche
Städteurlauber. Nachdem die Befragten hierzulande wohl Deutschland
und Europa genug “erkundet” haben und mit Berlin (60,1 Prozent),
Hamburg (46,2 Prozent), Amsterdam (44,3 Prozent), Köln (43,6 Prozent)
und Paris (37,4 Prozent) ausnahmslos Kurzstreckenziele in der Top 5
der bereits besuchten Städte auftauchen, zieht es nun einen
beachtlichen Teil der Befragten zum spontanen Citytrip nach Übersee.
Mit 34 Prozent ist New York in der aktuellen lastminute.de Umfrage
der unangefochtene Spitzenreiter der Destinations-Wunschliste. Auf
Platz 2 – die Glitzermetropole Las Vegas (23 Prozent). 22 Prozent
zieht es ins nicht so weit entfernte London und 21 Prozent wünschen
sich eine spontane Auszeit in Rom. Auf Platz fünf der Hitlist, Rio de
Jainero – die Traumdestination in Sachen Städtetrip für ebenfalls 21
Prozent der deutschen Befragten. “Flugpreise sind nicht in Stein
gemeißelt. Durch den Konkurrenzkampf und die wachsenden
Überkapazitäten der Fluggesellschaften, zum Beispiel auch bei Flügen
nach New York, können Kunden durchaus auch bei
Langstrecken-Destinationen wirklich gute Schnäppchen machen. Bucht
man das Ganze dann noch online, kann man gezielt und sozusagen auch
“außerhalb der Öffnungszeiten” sein persönliches Schnäppchen suchen
und gleich zuschlagen. Mit dem lastminute.de Städtetrip Paket “Flug +
Hotel” spart man übrigens zum günstigen Ticket- zusätzlich noch bis
zu 30 Prozent auf den Gesamtpreis und hat so den ein oder anderen
Dollar für eine ausgedehnte Shoppingtour oder die Theatervorstellung
am Broadway in der Reisekasse”, so Jörg Burtscheidt.

Über die Umfrage

Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de und
lastminute.com durch OnePoll durchgeführt. Alle Zahlen, soweit nicht
anders angegeben, stammen aus dieser Umfrage. Befragt wurden
insgesamt 6.000 Erwachsene in fünf Ländern, 1.000 davon in
Deutschland. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind
gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen
Land.

Über lastminute.de

Last Minute Reisen und mehr unter http://www.lastminute.de.
lastminute.de ist der Last Minute Spezialist im Internet, der hilft,
mehr für weniger zu bekommen – am liebsten natürlich in letzter
Minute: Ob Strandurlaub, Kurztrip, Städtereise, Flug, City – oder
Designhotel. Die Produktpalette umfasst täglich mehrere Millionen
Reise- Angebote aller namhaften Reiseveranstalter mit Preisgarantie,
tausende Hotels weltweit und Flüge von über 300 Airlines. Stiftung
Warentest fand in einer Studie 2012 heraus, dass sich Vergleichen
lohnt und lastminute.de günstige Flüge bietet. Ein weiterer Vergleich
von Stiftung Warentest (11/2012) prüfte, wo sich die Suche nach
Pauschalreisen lohnt: lastminute.de ist Testsieger mit der Bestnote
(2,3) und bekam die höchste Bewertung in der Prüfkategorie “Website”.
Bereits im Juni 2012 war lastminute.de aufgrund der besten
Verfügbarkeit und Preisverlässlichkeit Testsieger im Seriositätscheck
der Online Reisebüros der Computerbild. lastminute.de gehört zu
lastminute.com und ist Pionier unter den deutschen Reise-Websites.
2005 wurde lastminute.com von Travelocity übernommen – eine der
größten Reisewebsites in den USA und Teil der Sabre Holdings
Corporation, einem Anbieter von Vertriebs-und Technologielösungen für
die Reisebranche.

lastminute.de auch auf Facebook:
http://www.facebook.com/lastminute.de
Twitter: http://twitter.com/lastminute_de
Pinterest: http://pinterest.com/lastminutede
Blog: http://blog.lastminute.de
Reise-Magazin: www.lastminute.de/reise-magazin

Pressekontakt:
Bei Rückfragen
lastminute.de Presse-Abteilung | Kathrin Blum | Tel. +49 (0) 89 / 444
690 1430 | E-Mail: kathrin.blum(at)lastminute.de