Branchennews

Netzwerkausbau 2016/17: Germania stärkt Präsenz in der Fläche

Berlin (ots) –

– Neue Basis in Nürnberg eröffnet
– Weiteres Fluggerät in Erfurt-Weimar und Münster/Osnabrück
– Flotte der Germania Group wächst auf 29 Flugzeuge

Die Germania Fluggesellschaft hat heute eine neue Basis in
Nürnberg eröffnet. Mit zunächst einem fest stationierten Flugzeug des
Typs A319 wird die Airline im Winter 2016/17 Reisende ab Nürnberg auf
die Sonneninseln Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa
und nach Madeira fliegen. Zum Sommer 2017 kommt dann ein zweites
Flugzeug vom Typ Boeing 737 hinzu, wodurch das Streckenangebot auf 13
Ziele kräftig erweitert wird. Zu den bereits freigeschalteten
Verbindungen gehören Flüge nach Palma de Mallorca, Faro, Ibiza,
Reykjavik/Keflavik, Samos, Rhodos und Paphos/Zypern, aber auch nach
Dalaman in der Türkei. Für die zweite Jahreshälfte ist bereits eine
Verbindung nach Tel Aviv buchbar.

Mit der neuen Station in Nürnberg ist Germania nunmehr an 13
deutschen Flughäfen zu Hause und fliegt von dort ins europäische
Ausland, nach Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten. Die
erweiterte Präsenz in der Fläche wird ab Sommer 2017 mit zusätzlichen
Kapazitäten ausgebaut – zu den bestehenden Flugzeugen kommen am
Flughafen Münster/Osnabrück ein weiterer Airbus A321 und am Flughafen
Erfurt-Weimar eine Boeing 737 hinzu. Die Flotte der Germania Group
wächst damit auf 29 Flugzeuge.

“Wir verdichten unser Netz und schaffen mehr Möglichkeiten des
Austauschs unserer Maschinen”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania.
Mit Blick auf die Veränderungen im deutschen Markt äußerte sich Balke
zuversichtlich: “Germania ist seit drei Jahrzehnten Partner von
dezentralen Flughäfen. Im Wettbewerb vor Ort sind wir klar als
Qualitäts-Airline aufgestellt, was wir stärken und ausbauen werden.”

Durch die neue Kapazität entstehen für Reisende zudem verbesserte
Flugzeiten an mehreren dezentralen Flughäfen. Neben den neuen
Reisezielen ab Sommer 2017, wie etwa das portugiesische Faro, Dalaman
in der Türkei und das isländische Reykjavik, sind auch die
bedeutsamen ägyptischen Badeorte wieder im Programm. Nicht zuletzt
wird das bewährte touristische Geschäft zu den schon bekannten
Warmwasserzielen wie auch die ethnischen Linienverkehre fortgeführt
und weiter ausgebaut.

Germania ist eine unabhängige deutsche Fluggesellschaft mit 30
Jahren Unternehmensgeschichte. Auf Kurz- und Mittelstrecke fliegt die
Airline mit dem grün-weißen Logo jährlich mehr als 2,8 Millionen
Passagiere. Von 20 Abflughäfen in Europa bietet Germania Verbindungen
zu mehr als 40 Zielen innerhalb des Kontinents, nach Nordafrika sowie
in den Nahen und Mittleren Osten. Die Fluggesellschaft bietet
entgegen dem Trend den bewährten Service an Bord aus kostenfreien
Snacks, Softdrinks, Zeitschriften und mindestens 20 Kilogramm
Freigepäck. Im Geschäftsmodell vereint Germania die Bereiche Linien-,
Charter- und Werksverkehr. Zusammen mit der Schweizer
Schwestergesellschaft Germania Flug AG betreibt das Unternehmen
derzeit 25 Flugzeuge. Für deren Wartung sorgt die Germania Technik
Brandenburg. www.flygermania.com

Pressekontakt:
Sabine Teller
Head of PR

Phone: +49 30 52280 8765
Fax: +49 30 52280 8361
Mobil: +49 176 1522 8765

Email: presse@germania.aero
Internet: www.flygermania.com

Germania Fluggesellschaft mbH
Riedemannweg 58
13627 Berlin
Germany

Original-Content von: Germania Fluggesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell