Branchennews

Köln/Bonn mit Rekord-Angebot im Winterflugplan

Köln/Bonn (ots) – Start der Eurowings-Langstrecken / 5,4 Millionen
Sitzplätze

Am kommenden Sonntag (25. Oktober) tritt der neue Winterflugplan
des Köln Bonn Airport in Kraft. Und das Angebot ist größer denn je:
Insgesamt können bei den Fluggesellschaften im Winter 5,4 Millionen
Sitzplätze gebucht werden. Das sind 26 Prozent mehr als im Vorjahr –
neuer Rekord in der Geschichte des Flughafens. Über den Winter werden
87 Ziele von 22 Airlines angeflogen, 19 Destinationen stehen im
Vergleich zur Vorsaison neu auf dem Flugplan. Die stärksten
Wachstumsimpulse kommen von der neuen Lufthansa-Tochter Eurowings und
der irischen Ryanair.

Besonderes Highlight ist der Start der neuen Lufthansa-Tochter
Eurowings, die ab November 10 Low-Cost-Langstrecken ab Köln/Bonn
anbietet, unter anderem nach Bangkok, Phuket, Dubai und in die
Karibik. Und das zu Preisen ab 99,99 Euro (Dubai) oder ab 199,99 Euro
(Bangkok) pro Strecke. Im Sommer 2016 kommt als elftes Ziel Mauritius
hinzu.

Ryanair steuert sechs zusätzliche Winter-Ziele an. Neben der neu
aufgenommenen Strecke nach Berlin-Schönefeld baut die Airline auch
ihr Angebot im Europaverkehr aus. So geht es im Winter 14 Mal pro
Woche neu nach Mailand-Bergamo, jeweils 7 Mal nach Warschau und
Kopenhagen, dazu kommen Porto (4 wöchentliche Starts) und Valencia
mit 3 Tagesverbindungen.

Innerdeutsch hat Germanwings eine neue Verbindung nach
Berlin-Schönefeld aufgenommen und fliegt die Strecke bis zu dreimal
täglich. Und auch andere Airlines stocken ihr Angebot auf. Wizz Air
fliegt jeweils zweimal pro Woche neu nach Cluj und Sofia, Intersky
nach Friedrichshafen (11 wöchentliche Flüge) und Chalair neun Mal pro
Woche ins französische Lyon. Darüber hinaus bietet der Winterflugplan
zahlreiche Verbindungen in die klassischen Ganzjahres-Urlaubsziele
wie Türkei, Spanien oder Ägypten.

Pressekontakt:
Köln Bonn Airport
——————————————–
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Corporate Communications
——————————————–
Flughafen Köln Bonn GmbH
Postfach 98 01 20 | 51129 Köln
——————————————–
T + 49 (0) 22 03 – 40 33 33
F + 49 (0) 22 03 – 40 27 45