Branchennews

Kita in Mainz unter Einfluss von Salafisten? “Zur Sache Rheinland-Pfalz!” am 25.10., 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) –

2009 wurde in Mainz der erste und bislang einzige muslimische
Kindergarten in Rheinland-Pfalz gegründet. Träger der Kita ist der
Arab Nil-Rhein Verein. Der Verein hat sich die interkulturelle Arbeit
und die Freundschaft zwischen den Religionen auf die Fahnen
geschrieben. Er wurde deshalb über Jahre von Kommunalpolitikern
unterstützt. Doch seit zwei ehemalige Mitglieder des
wissenschaftlichen Beirats der Kita öffentlich schwere Vorwürfe
äußerten, wird die Arbeit der Kita immer stärker in Frage gestellt.
Die Kritiker sprechen von fundamentalistischen und salafistischen
Tendenzen. “Zur-Sache Rheinland-Pfalz!”-Reporter Kai Diezemann ist
den Vorwürfen nachgegangen.

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:
– Gefährlicher Wildwechsel: Warum nehmen Unfälle so deutlich zu? Was
tun gegen Kollisionen?
– Furcht vor dem Abzug: Wie wichtig ist der Flughafen Hahn noch für
Ryanair?
– Wohin mit Erdaushub und Bauschutt? Probleme bei Entsorgung und
Recycling erhöhen die Baukosten
– Zur-Sache-PIN: Wo landet eigentlich der Bauschutt?
– Bauen ohne Abfall: Visionäre Zukunftstechniken kommen nicht voran
– Gast: Prof. Heike Bradl, Umweltcampus Birkenfeld (Expertin für
Umwelttechnik am Bau)
– Geldsegen stützt Landeshaushalt – doch sorgt die Ampelregierung
auch ausreichend für die Zukunft vor?
– “Zur Sache Schätzchen”: “Wie süß!”

“Zur Sache Rheinland-Pfalz!”

Das SWR-Politikmagazin “Zur Sache Rheinland-Pfalz!” berichtet über
die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen,
Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen
politische Zusammenhänge verständlich werden.

Informationen auf www.zur-sache-rp.de

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren
einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und
www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressefotos auf www.ARD-foto.de

Pressekontakt:
Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell