Branchennews

Fraport-Verkehrszahlen im November / Positive Verkehrsentwicklung in Frankfurt und an den Konzern-Flughäfen setzt sich fort

Frankfurt (ots) –

Flughafenbetreiber Fraport erzielte an seinem Heimatstandort
Frankfurt im November mit über 4,4 Millionen Fluggästen (plus 2,5
Prozent) einen neuen Monatsspitzenwert. Damit bestätigt sich der
positive Trend der Vormonate. Auch beim Cargo-Aufkommen gab es im
Berichtsmonat erneut einen Anstieg: 202.728 Tonnen bedeuten im
Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 3,2 Prozent. Die Summe der
Höchststartgewichte stieg auf annähernd 2,4 Millionen Tonnen (plus
2,7 Prozent), während die Zahl der Flugbewegungen bei 37.109 Starts
und Landungen 1,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats lag.

Die internationalen Beteiligungs-Flughäfen im Fraport-Konzern
erzielten im November ebenfalls allesamt sehr positive Ergebnisse. So
begrüßte der slowenische Flughafen Ljubljana 84.507 Fluggäste, was
einem Plus von 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat
entspricht. Der Airport in der peruanischen Hauptstadt Lima
verzeichnete einen Passagierzuwachs um 6,1 Prozent auf rund 1,3
Millionen. Die bulgarischen Twinstar-Flughäfen Varna und Burgas
notierten gemeinsam ein deutliches Plus um 22,9 Prozent auf 40.219
Fluggäste. Am türkischen Flughafen in Antalya stieg das
Passagieraufkommen um 2,8 Prozent auf knapp 1,1 Millionen. Der
Flughafen St. Petersburg in Russland erreichte einen Zuwachs an
Fluggästen um 5,8 Prozent auf 934.566. Mit 402.179 Passagieren
erzielte der deutsche Flughafen Hannover ein Plus von 8,0 Prozent.
Der chinesische Airport in Xi’an wuchs um 22,7 Prozent auf knapp 2,4
Millionen Fluggäste.

Pressekontakt:
Fraport AG
Mike Peter Schweitzer
Pressesprecher
Unternehmenskommunikation
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70555
m.schweitzer@fraport.de
www.fraport.de