Branchennews

Flughafenverband ADV eröffnet deutschlandweiten Flughafen-Stellenmarkt

Berlin (ots) – Der Flughafenverband ADV bietet auf seiner
Internetseite ab sofort einen neuen Stellenmarkt zum Thema Arbeiten
am Flughafen an. Darin finden Interessierte eine große Auswahl
aktueller Stellenangebote deutscher Flughafengesellschaften.

ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel hob in diesem Zusammenhang
die große Bedeutung der Flughäfen für den deutschen Arbeitsmarkt
hervor: “Die deutschen Airports sind gute Arbeitgeber für
Zehntausende Beschäftigte. Darüber hinaus sichern sie als wichtige
Wirtschaftsfaktoren in ihren Regionen Hunderttausende weiterer Jobs.
Flughäfen bieten spannende berufliche Perspektiven, denn sie schaffen
Jobs in den verschiedensten Bereichen und auf allen
Qualifikationsniveaus. Diese Vielfalt machen wir erstmals online
gebündelt verfügbar.” Derzeit stehen allein direkt bei den
Betreibergesellschaften der deutschen ADV-Flughäfen rund 45.000
Menschen in Lohn und Brot.

Um die vielfältigen Jobangebote deutscher Flughäfen erstmals
zentral zu bündeln, hat der Flughafenverband ADV jetzt auf seiner
Internetseite einen eigenen Flughafen-Stellenmarkt eingerichtet, der
die aktuellen Jobangebote aller teilnehmenden ADV-Mitgliedsflughäfen
vorstellt. Die neue Jobbörse soll Interessierten den gezielten
Einstieg in die Arbeitswelt Flughafen erleichtern. Gesucht werden
kann je nach Interesse in Kategorien wie Voll- oder Teilzeitstellen,
Praktika oder Angebote für Studierende. Auch eine gezielte Suche
anhand bestimmter Stichworte ist möglich. Wer Interesse an einem
bestimmten Jobangebot hat, wird vom ADV-Stellenmarkt direkt zu der
Ausschreibung auf der Internetseite des jeweiligen Flughafens
weitergeleitet. Die neue Jobbörse steht allen Interessierten ab
sofort unter www.adv.aero/stellenmarkt zur Verfügung.

Der Flughafen-Stellenmarkt basiert auf der
Stellenmarkt-Technologie des führenden deutschen
Luftverkehrs-Nachrichtenportals airliners.de. Per Schnittstelle
können die einzelnen Flughäfen ihre Jobdatenbanken ohne laufenden
Mehraufwand in das System einspielen.

Pressekontakt:
Björn Potulski
Pressesprecher
Politik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030/310118-52
Mobil: 0173/3972584
potulski@adv.aero