Branchennews

Ehemaliger COO des Flughafens Schiphol wird Vorstandsmitglied bei Optosecurity

Quebec (stadt) (ots/PRNewswire) –

Optosecurity, einer der weltweiten Marktführer im Bereich der
Produktivitätslösungen für Sicherheitskontrollen, gab am 2. Oktober
bekannt, dass Ad Rutten, der ehemalige COO des Flughafens Schiphol,
nun Mitglied seines Vorstands ist.

Rutten blickt auf über 30 Jahre Erfahrung in der Luftfahrtbranche
zurück. In dieser Zeit bekleidete er zahlreiche führende Positionen
innerhalb der Schiphol Group. Ausserdem war er Mitglied im Vorstand
von ACI Europe und ACI World. “Wir freuen uns sehr, dass Ad Rutten
sich für unseren Vorstand zur Verfügung gestellt hat”, kommentiert
Eric Bergeron, der CEO von Optosecurity. “Es gibt nur wenige
Menschen, die so viel Erfahrung und Führungsqualität mitbringen wie
Rutten, oder die so einen guten Überblick über alle Aspekte von
Flughäfen, Fluggesellschaften und Sicherheit haben. Wir haben grosses
Glück, ihn in unserem Vorstand begrüssen zu können.”

Der Flughafen Amsterdam Schiphol war weltweit einer der ersten
Flughäfen, an denen die Überprüfung des Handgepäcks der Passagiere
zentralisiert wurde. Der Flughafen ist einer der wichtigsten Kunden
und Entwicklungspartner von Optosecurity.

Rutten war früher Mitglied des “Korps Mariniers” der
niederländischen Marine und wechselte 1979 zum Flughafen Amsterdam
Schiphol. 1996 verliess Rutten Schiphol und wurde CEO eines grossen
Logistikunternehmens aus den Beneluxstaaten. Drei Jahre später kehrte
er als EVP Bodendienste bei KLM Royal Dutch Airlines in die
Luftfahrtbranche zurück. Später, im Jahr 2002, wurde er
geschäftsführender Direktor der Technik- und Wartungsabteilung von
KLM. 2005 kehrte Rutten als COO zur Schiphol Group zurück. Diesen
Posten hatte er bis 2014 inne.

Rutten war eine Zeit lang Mitglied im Vorstand von ACI Europe
(2009-2011). Er hat einen Master-Abschluss in niederländischem Recht
von der Universität von Amsterdam. Nachdem er den Flughafen Schiphol
verlassen hatte, wurde Ad Rutten in Anerkennung seiner Verdienste um
die niederländische und die internationale Luftfahrtindustrie im
Namen des niederländischen Königs zum Ritter geschlagen.

Informationen zu Optosecurity Inc.

Optosecurity Inc. mit Hauptsitz in Kanada ist ein führendes
Unternehmen, das sich mit der betrieblichen Effizienz und der
Erkennung von Risiken bei Sicherheitskontrollen an Flughäfen sowie in
anderen gefährdeten Einrichtungen befasst. Die von Optosecurity
entwickelte Software eVelocity ist die weltweit erste, die eine
ferngesteuerte Überprüfung von Handgepäck ermöglicht. Dadurch
definiert sie die Paradigmen und die Wirtschaftlichkeit der
Sicherheit an Flughäfen durch nachweisliche Einsparungen und eine
höhere Produktivität völlig neu. Die durch die europäischen zivilen
Luftfahrtbehörden zertifizierte Software zur automatischen Erkennung
von Risiken von Optosecurity ermöglicht auch die kostengünstige
Erkennung von flüssigen Sprengstoffen.

http://www.optosecurity.com

Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an:
Kontakt für Presseanfragen: Chris McPherson +1-418-653-7665, DW: 122
cmcpherson@optosecurity.com