Branchennews

Dronefence kündigt Seed-Investition an

Zu den Investoren zählen Viktor Prokopenyas VP Capital, die
Larnabel Ventures der Gutseriev-Familie, Boundary Holding und die
Technology and Business Consulting Group

Aachen, Deutschland (ots/PRNewswire) – Dronefence, ein Entwickler
von Drohnen-Tracking- und Sicherheitssystemen, kündigte heute an,
eine Seed-Finanzierung von Larnabel Ventures, ein von der
Gutseriev-Familie finanzierter Fonds zur Investition in den
Informationstechnologiesektor, von VP Capital, ein von Viktor
Prokopenya gegründetes technologieorientiertes Investmentvehikel, von
der von Rajat Khare geleiteten Boundary Holding sowie von der von
Pushkar Lugani geleiteten Technology and Business Consulting Group
erhalten zu haben.

Kommerziell unbemannte Luftfahrzeuge (Unmanned Aerial Vehicles,
UAVs) – auch als Drohnen bekannt – bergen das Potenzial bei
leichtfertigem oder unangemessenem Gebrauch die öffentliche
Sicherheit zu gefährden. Mithilfe hochmoderner Technologie und
Möglichkeiten im Bereich künstlicher Intelligenz entwickelt
Dronefence gemeinsam mit Toni Drescher, Leiter für Technologie- und
Innovationsmanagement vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnik,
UAV-Tracking- und Sicherheitssysteme für kommerzielle Anwendungen,
die helfen, unbefugte Drohnen zu erkennen, sodass diese Luftfahrzeuge
aufgegriffen werden. Die zum Patent angemeldete Technologie des
Unternehmens nutzt eine einzigartige Sensorkombination sowie ein
Stereokamerasystem, um UAVs zu identifizieren und lokalisieren –
Algorithmen des maschinellen Lernens analysieren Daten, die von einem
breiten Spektrum an Sensoren erfasst wurden und dann verschiedene
UAV-Typen identifizieren und somit autorisierte UAVs von jenen
unterscheiden können, die womöglich ein potenzielles
Sicherheitsrisiko darstellen. Dronefence-Kunden werden von
kommerziellen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, wie z. B.
Einkaufszentren und Konzerthallen, bis zu Regierungsgebäuden,
Flughäfen und Industrieanlagen reichen.

Said Gutseriev, Managing Partner von Larnabel Ventures, sagte:
“Durch Nutzung anspruchsvoller Technologien künstlicher Intelligenz
ist Dronefence in der Lage, verschiedene Arten von Drohnen zu
identifizieren und zu analysieren, was den ersten wichtigen Schritt
für die effektive Bekämpfung nicht autorisierter UAVs darstellt.
Sowie Drohnen-Technologie sich weltweit mehr durchsetzt, ist es
entscheidend, dass Unternehmen, Organisationen und öffentliche Plätze
über angemessene Schutzsysteme verfügen.”

Rajat Khare, CEO von Boundary Holding, kommentierte: “Wir
verfolgen vehement die Investition in hochmoderne Technologien der
nächsten Generation, einschließlich des Bereichs UAV-Verteidigung,
der unserer Meinung nach einen großen Unterschied in der Welt machen
wird. Wir haben großes Vertrauen in das Dronefence-Team und freuen
uns, dieses innovative Unternehmen unterstützen zu dürfen.”

Pushkar Lugani, CEO der Technology and Business Consulting Group,
erklärte: “Dronefence hat einen Weg aufgetan, bahnbrechende
Technologien künstlicher Intelligenz, intelligente Algorithmen und
Sensoren einzusetzen, um UAVs exakt zu lokalisieren und ihre Piloten
am Boden festzunehmen. Das Unternehmen und seine Technologien werden
die Sicherheits- und Schutzmaßnahmen in der kommerziellen UAV-Branche
revolutionieren.”

Benny Drescher, Mitgründer von Dronefence, sagte: “Während Drohnen
einen aufregenden technologischen Fortschritt mit vielen positiven
Anwendungen repräsentieren, kann ein potenzieller Missbrauch nicht
ignoriert werden. Der Schutz unserer Gesellschaft und Infrastruktur
vor dem rücksichtslosen Einsatz von Drohnen ist ein wichtiges
Unterfangen und Dronefence ist bereit, einen sinnvollen Betrag zu
unserer Gesellschaft als Ganzes zu leisten.”

Informationen zu Dronefence GmbH

Dronefence entwickelt Tracking- und Sicherheitssysteme zur
Erkennung von kommerziellen unbemannten Luftfahrzeugen (UAVs). Das
Unternehmen entwickelt aktuell Module zur Verfolgung am Himmel, die
individuell angepasst werden können, um den Luftraum über
verschiedenste Gelände hinweg zu beobachten und sich somit für
unterschiedliche kommerzielle, industrielle und staatliche Räume
eignet. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und hat seinen Sitz in
Aachen, Deutschland. Das Unternehmen hat seine Technologien beim
Deutschen Patent- und Markenamt zum Patent angemeldet.

Dronefence GmbH

http://www.dronefence.de/

Kontaktdetails
Benny Drescher
Mitgründer von Dronefence
info@dronefence.de

Original-Content von: Dronefence GmbH, übermittelt durch news aktuell