Branchennews

Deutsche Flughäfen im Steigflug – ADV-Prognose für 2015: Mehr Passagiere, mehr Fracht und mehr Flugbewegungen erwartet!

Berlin (ots) – Für das neue Jahr sind die Aussichten für die
deutschen Flughäfen gut. Heute stellt der Flughafenverband ADV in
Berlin seine Prognose für 2015 vor. Die ADV rechnet mit einem
anhaltenden Wachstum und prognostiziert für das neue Jahr +2,8%
Wachstum bei den Passagieren. Bereits das Jahr 2014 war für die
Flughäfen insgesamt erfolgreich verlaufen. Für das zu Ende gehende
Jahr erwartet der Flughafenverband ADV über 207 Millionen Passagiere
(gegenüber 201 Millionen Passagieren 2013).

Auch bei der Fracht wird für 2015 mit einem Anstieg von +2,7
Prozent ein deutliches Wachstum erwartet. Eine Trendwende wird es bei
den Flugbewegungen geben. Die ADV prognostiziert, dass nach drei
Jahren die Flugbewegungen ins positive Wachstum zurückkehren.

Dazu erklärte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: “Die
deutschen Flughäfen sind wieder auf Wachstumskurs, was aufgrund der
schwierigen Marktlage und den hemmenden ordnungspolitischen
Rahmenbedingungen so nicht zu erwarten war. Mit Optimismus blicken
wir ins neue Jahr”.

Die guten Aussichten des Luftverkehrs spiegeln die insgesamt
positive Entwicklung der Weltwirtschaft wider. Ein Wachstumstreiber
bei den Passagierzahlen ist die Tourismusbranche, die dem neuen Jahr
mit großen Erwartungen entgegensieht. Der Optimismus bezieht sich
sowohl auf die anhaltende Reiselust der Deutschen, als auch auf das
stabile Wachstum bei der Zahl internationaler Gäste, die über die
deutschen Flughäfen in die Bundesrepublik einreisen.

Ein besonders starker Anstieg wird im Interkontinentalverkehr mit
+3,8 Prozent erwartet.

Daneben hat sich die Entwicklung im Luftfrachtaufkommen nach einer
langen Phase hoher Volatilität im Jahr 2014 stabilisiert. Das hohe
Exportvolumen der deutschen Unternehmen und die deutlich wachsenden
Importe auf dem Luftweg werden auch im neuen Jahr für eine
Fortsetzung dieser positiven Entwicklung sorgen.

Eine positive Trendumkehr zeigt sich bei der Zahl der
Flugbewegungen: Der Aufbau neuer Verbindungen und die Verdichtung der
bestehenden Streckennetze der Airlines wird die Zahl der Starts und
Landungen im kommenden Jahr wieder wachsen lassen. In den letzten
Jahren hatte der Einsatz deutlich größerer Flugzeuge die Zahl der
Flugbewegungen in Deutschland nach unten gedrückt, obwohl von Jahr zu
Jahr mehr Passagiere abgefertigt wurden. Der Flughafenverband
erwartet für 2015 bei den Flugbewegungen einen Anstieg um +1,4
Prozent.

Ein noch höheres Wachstum wird nur durch externe Risikofaktoren
verhindert, die die Verkehrsentwicklung im kommenden Jahr bremsen
werden. Dazu zählen vor allem die Auswirkungen des Konfliktes
zwischen Russland und der Ukraine, die Kriege im Nahen Osten sowie
die politische Instabilität in einigen der nordafrikanischen
Tourismusregionen. Des Weiteren wird sich die Luftverkehrsbranche
auch 2015 auf Streiks einstellen müssen.

Pressekontakt:
Björn Potulski
Pressesprecher
Politik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030/310118-52
Mobil: 0173/3972584
potulski@adv.aero