Branchennews

DER Touristik Köln: Neuer Veranstalter Travelix / Geschäftsjahr 2013/14 / Preisentwicklung für die Wintersaison 2014/15 / Halbzeitbilanz der Nachhaltigkeitsinitiative “DER Welt verpflichtet”

Köln/St. Johann in Tirol (ots) – Premiere für den neuen flexiblen
Veranstalter der DER Touristik Köln: Travelix kombiniert das bisher
größte buchbare Hotel- und Flugangebot der DER Touristik Köln mit
tagesaktuell günstigen Preisen. Verbunden mit der sicheren Abwicklung
eines großen Reiseveranstalters bietet Travelix damit Kunden und
Reisebüros eine neue starke Marke. Gut auch für die Natur durch die
Einsparung von mehr als 12 Tonnen Papier, denn Travelix kommt ohne
Katalog aus.

“Das ist der Beginn einer neuen Ära. Mit Travelix sind wir unter
den großen Reiseveranstaltern ein Vorreiter des papierlosen
Reiseverkaufes”, so Sören Hartmann, Sprecher der Geschäftsführung der
DER Touristik Köln, anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung
der Winterkataloge 2014/15 in St. Johann in Tirol. 8,2 Millionen
Kataloge werden jährlich für die DER Touristik Köln insgesamt
produziert. “Wenn wir könnten, wie wir wollten, würden wir auf der
Stelle der Umwelt zuliebe auf Kataloge verzichten”, bekräftigte
Hartmann.

“Travelix ist schlank und dynamisch, die Preise sind so aktuell
und scharf kalkuliert, dass sie bei Erscheinen eines Kataloges schon
überholt wären”, so Hartmann weiter. Um ein größtmögliches,
hochwertiges und flexibles Urlaubsangebot zu zeigen, nutzt Travelix
tagesaktuelle Hotel- und Flugangebote und passt diese dem hohen
Qualitätsanspruch der DER Touristik Köln an. Auf Holidaycheck
empfehlen durchschnittlich deutlich über 75 Prozent der Kunden die
Travelix-Hotels. Die Qualitätsmanager der DER Touristik Köln
verfolgen laufend die Qualitäts-Entwicklung des gesamten
Hotelangebotes.

Die Buchung zu Preisen in Echtzeit ist für preissensible Kunden
ein wichtiges Kriterium. Die Smart-Shopper unter den
Tjaereborg-Kunden finden zukünftig bei Travelix das passende Angebot.

Mit annähernd 4.000 Hotels in über 100 Reisezielen ist Travelix
bereits zum Start breit aufgestellt. Die Klassiker unter den
Urlaubsregionen stehen im Mittelpunkt: Rund um das Mittelmeer reicht
das Angebot von den Balearen über die Türkei und Griechenland bis
nach Tunesien und Ägypten. Fernreisen bietet Travelix in die Karibik,
nach Asien und im Indischen Ozean an. Städte-Ziele sind etwa Berlin,
Barcelona, London, Rom, Paris oder New York.

Das Travelix-Angebot bietet größtmögliche Flexibilität: Die Gäste
entscheiden, ob sie zu Flug und Hotel einen Transfer buchen möchten
oder nicht. Auch die einzelne Buchung von Hotelangeboten ist möglich.
Wofür sich die Gäste auch entscheiden, die Travelix-Reiseleitung ist
rund um die Uhr erreichbar. Der neue Veranstalter startet zum 1. Juli
2014 und ersetzt Tjaereborg Indi. Das Katalogangebot von Tjaereborg
finden Reisebüros und Kunden ab 1. November 2014 zum größten Teil bei
ITS.

Sommer 2014: Buchungsentwicklung bei ITS, Jahn Reisen und
Tjaereborg

Nach einem sehr guten Start in das Reisejahr 2014 und einer eher
schwachen Nachfrage im März und April liegen die Buchungszahlen bei
ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg für den Sommer nach wie vor deutlich
über dem Vorjahr.

“Wir haben uns auf die Klassiker unter den Zielgebieten
konzentriert und unsere Strategie ist aufgegangen”, bilanzierte
Hartmann. Griechenland und die Kanaren übertreffen die Zahlen des
letzten Jahres, die Türkei und Mallorca liegen auf hohem
Vorjahresniveau. Auch für Fernreiseziele wie die Dominikanische
Republik, die Malediven und Sri Lanka gilt eine gestiegene Nachfrage.

Für den Sommer 2014 meldet die DER Touristik Köln eine positive
Gäste- und Umsatzentwicklung. Die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und
Tjaereborg verzeichnen 4 Prozent mehr Umsatz bei einstelligem
Gästeplus.

Gewinner und Verlierer im Sommer 2014

Griechenland (+10 Prozent) und die Kanaren (+7 Prozent) sind unter
den beliebtesten Reisezielen die Gewinner des Sommers 2014. Deutliche
Zuwächse verzeichnen Bulgarien (+6 Prozent) und Tunesien (+5
Prozent). Auf der Fernstrecke punkten die Malediven (+42 Prozent) und
die Dominikanische Republik (+70 Prozent), bei den Städtereisen hat
die DER Touristik Köln ihre Gästezahlen in Benelux und Großbritannien
mehr als verdoppelt.

Einbußen müssen im Sommer 2014 die Ziele Ägypten (-24 Prozent),
Portugal(-16 Prozent) und Zypern (-8 Prozent) hinnehmen. Leicht
zurück liegen die Autoreiseziele Ungarn und Schweiz. “Die Buchungen
für Urlaub in Deutschland liegen aktuell im Plus. Die Deutschen
hoffen auf einen schönen Sommer im eigenen Land”, so Sören Hartmann.

Preisentwicklung Winter 2014/15

Die Preise für Flugreisen bleiben im Winter 2014/15 im
Durchschnitt stabil. Die wichtigen Zielgebiete Türkei und Tunesien
bleiben auf Vorjahresniveau, Ägypten wird ein weiteres Mal günstiger.
Die Preise für Reisen ans Rote Meer sinken im Schnitt um 2 Prozent.
“Ägypten braucht Stabilität. Die Touristen werden schnell wieder an
das Land am Nil zurückkehren, wenn die Lage stabil bleibt. Wir
unterstützen das Land mit entsprechend attraktiven Reiseangeboten”,
so Hartmann. Besonders erfreulich dabei für Urlauber: Auch zu
begehrten Weihnachts- und Silvesterterminen gelten die günstigen
Preise.

Die Preise für spanische Reiseziele steigen im Schnitt um 1,5
Prozent. Auf der Fernstrecke wird es in einigen Ländern günstiger:
Preise für Reisen nach Thailand, Kuba, Mauritius und Sri Lanka sinken
um bis zu 2 Prozent. In Mexiko, der Dominikanischen Republik und auf
den Malediven hingegen müssen Kunden mit leichten Preissteigerungen
rechnen. Die Preise in Deutschland, Österreich und bei Städtereisen
steigen durchschnittlich um 1,5 Prozent.

DER Welt verpflichtet: Halbzeit für den Bau von 10 Schulen Condor
unterstützt die Initiative im Winter 2014/15

Unter dem Motto “DER Welt verpflichtet” bündelt die DER Touristik
ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten. Ein Schulbauprojekt, bei dem 2014
insgesamt zehn Schulen in Reiseländern entstehen oder übernommen
werden, ist Teil der sozialen Initiative.

Die Nachhaltigkeitsinitiative der DER Touristik feiert zur
Halbzeit im Juli 2014 die Fertigstellung der sechsten Schule und ist
damit mehr als im Zeitplan. Nach den Sommerferien werden 550 Schüler
in Kenia, Brasilien, Indien, Indonesien und der Dominikanischen
Republik in den neuen Gebäuden unterrichtet.

Darüber hinaus konnte die Vertriebsorganisation Derpart die Mittel
für den Wiederaufbau einer durch den Taifun Haiyan zerstörten Schule
auf den Philippinen aufbringen.

Auch Touristik-, Hotel- und Reisebüropartner der DER Touristik
können sich, ebenso wie Kunden, der Initiative anschließen. Die
Fluggesellschaft Condor spendet im Winter 2014/15 pro DER
Touristik-Fluggast 1 Euro. Sämtliche Spenden gehen 1:1 in den Bau
neuer Schulen für die Initiative “DER Welt verpflichtet”.

Pressekontakt:
Anne Schmidt
Pressesprecherin DER Touristik Köln
Telefon: 02203 42-702
E-Mail: presse.koeln@dertouristik.com