Branchennews

Der schnellste Weg zur ILA 2016 / Veranstalter empfehlen Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln / Neu: “Long Friday” am 3. Juni – Zehn Stunden ILA bis 20 Uhr (FOTO)

Berlin (ots) –

Für den Ansturm der Besucher aus aller Welt greifen die
Veranstalter der ILA 2016 auf das bewährte Verkehrskonzept der
letzten Veranstaltungen zurück. Ob Aussteller, Fachbesucher oder
Publikum, ob Medienvertreter, Servicekräfte oder Standpersonal: Alle
Zielgruppen und Beschäftigten der Messe erreichen mit dem
öffentlichen Personennahverkehr und Shuttlebussen sowie mit dem
eigenen Fahrzeug schnell und bequem das Messegelände. Selbst
Geschäfts-, Privat- und Sportpiloten können mit dem eigenen Fluggerät
den Flugplatz Schönhagen anfliegen und per Busshuttle die ILA
besuchen.

Vom 1. bis 4. Juni lädt die Internationale Luft- und
Raumfahrtausstellung zum dritten Mal nach 2012 und 2014 auf das
Berlin ExpoCenter Airport. Die ILA 2016 ist täglich von 10 bis 18 Uhr
geöffnet, am neuen “Long Friday” (3.6.) von 10 bis 20 Uhr. Die zwei
ersten Tage (1. und 2.6.) sind ausschließlich Fachbesuchern
vorbehalten. An den beiden Publikumstagen (3. und 4.6.) steht vor
allem ein Flugprogramm der internationalen Spitzenklasse auf dem
Programm. Besonders an diesen Tagen empfehlen die ILA-Veranstalter
den Besuch der Air Show mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Vom Bahnhof Schönefeld und U-Bahnhof Rudow sowie zusätzlich an den
Publikumstagen vom S-Bahnhof Schichauweg verkehren kostenlose
Shuttlebusse direkt vor die ILA-Tore. An allen vier Tagen fahren
außerdem Shuttlebusse vom Flughafenterminal Berlin-Schönefeld zum
ILA-Gelände. Alle Shuttle-Busse können auch dann von den
ILA-Besuchern benutzt werden, wenn sie noch nicht im Besitz einer
ILA-Eintrittskarte sind. Lediglich vom Flughafen Tegel und dem
Flugplatz Schönhagen fahren kostenpflichtige Shuttlebusse (10 EUR pro
Fahrt) zur ILA.

Für die Anfahrt mit dem Pkw bietet der Besucherparkplatz P1 eine
Kapazität von 10.000 Stellplätzen (kurzer Fußweg zum ILA-Gelände).
Zusätzlich an den Publikumstagen stehen auf dem Parkplatz P3 mit
Anschlüssen von der A113, A117 und der B96a rund 6.000 Stellplätze
(kostenloser Shuttlebus zum ILA-Gelände) zur Verfügung.

Aktuelle Informationsmöglichkeiten

Alle Gäste der ILA 2016 können sich über das Internet
(www.ila-berlin.de) und über die eigens geschaltete ILA-Hotline (Tel.
030 – 3038 6006, E-Mail: ila-hotline@messe-berlin.de) informieren.

Mit dem ILA Mobile Guide haben Besucher der ILA 2016, die ein
Smartphone mit einem IOS- oder Android-Betriebssystem besitzen, ab
sofort die Möglichkeit, alle wichtigen Informationen rund um die ILA
bequem per App abzurufen. Neben dem Ausstellerverzeichnis, dem
Konferenzprogramm und dem Flugprogramm finden Sie hier auch einen
interaktiven Hallenplan, mit dem sich Besucher auf dem ILA-Gelände
schnell orientieren können. Die App-Nutzer erhalten zusätzlich
wichtige Eilmeldungen vom Messeveranstalter.

Fachbesucher der ILA 2016 können ihren Messebesuch schon vorab
online mit Hilfe des Web-Tools Virtual Market Place planen und
organisieren. Dort haben sie die Möglichkeit, ihren individuellen
Messerundgang vorzubereiten sowie wichtige Termine und Events
vorzumerken. Darüber hinaus finden sie hier auch umfangreiche
Informationen zu Produkten der Aussteller sowie deren Kontaktdetails.
www.virtualmarket.ila-berlin.de/

Alle wichtigen Besucher-Informationen wie Veranstaltungsort,
Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Verkehrsanbindung:

http://www.ila-berlin.de/ila2016/presse/presse_volltext.cfm?id_nr=100

ILA-Hotline:
Tel.: (030) 3038 6006, Mail: ila-hotline@messe-berlin.de

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de