Branchennews

Airborne Wireless Network beantragt bei der FCC eine Versuchslizenz für Systemdemonstration

Damit zeigt das Unternehmen nennenswerte Fortschritte bei seinem
patentierten Infinitus Super Highway(TM)

Simi Valley, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Airborne Wireless
Network (OTCQB: ABWN) hat bei der Federal Communication Commission
mit dem Lizenzantrag Nummer 0378-EX-ST-2017 die Genehmigung zum
Beginn der Systemauswertung von vermaschten Luft-Luft- und
Luft-Boden-Netzwerken beantragt. Sobald die Genehmigung vorliegt,
kann das Unternehmen mit dieser Lizenz mit der Übermittlung von
Funksignalen am Boden und in der Luft beginnen, um seine patentierte
Technologie, den Infinitus Super Highway(TM), zu testen.

Das Demonstrationssystem wurde bereits in einer der Anlagen eines
Vertragspartners von Airborne Wireless Network verschiedenen
Labortests unterzogen. Das Unternehmen wird jetzt die erfolgreichen
Ergebnisse verwenden und im Testumfeld seiner Boeing 757 für
Bodeninstallationen sowie auf dem Rollfeld testen und letztendlich
für den Flugbetrieb auswerten.

Während der Flugvorführungen beabsichtigt das Unternehmen,
Breitbanddaten zwischen Flugzeugen in der Luft und einer Bodenstation
zu übertragen und die Funktionsfähigkeit des vermaschten Luft-Luft-
und Luft-Boden-Netzwerks zu beweisen.

Jason de Mos, Vice President of Business Development and
Compliance, sagte: “Wir sind über den Fortschritt, den wir beim
Beginn der Tests unseres Netzwerksystems erzielt haben, extrem stolz.
Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Flugdemonstration werden wir
mit einem größeren Test mit zwanzig Flugzeugen über einer
Inselgemeinschaft weitermachen, wo wir die Nachahmung eines
weltweiten Breitbanddienstes mit Nutzern an Bord von Flugzeugen,
sowie am Boden, auf Schiffen auf und Ölplattformen beabsichtigen.
Unser Infinitus Super Highway(TM) steht an vorderster Front einer
weltweiten Pipeline, die Konnektivität über die derzeitigen
Beschränkungen hinweg bewegt, bisher unausgeschöpftes Marktpotenzial
von mehreren Milliarden zugängig macht und eine Lücke in der
Konnektivität der Welt füllt. Wir sind überzeugt, dass unsere
Technologie das Netzwerk zwischen luftgestützten Knotenpunkten
überbrücken kann, um Systemausfälle durch den Ausfall einer einzigen
Komponente (Single Points of Failure) auszuschalten, Latenz zu
reduzieren und praktisch alle Auswirkungen von Schlechtwetter,
Naturkatastrophen und wirtschaftlichen Ausfällen zu vermeiden.”

Nach seiner Einführung wird der Infinitus Super Highway(TM) ein
Luft-Luft-Kommunikationssystem. Er kann (bereits bestehenden)
Verkehrsflugzeugflotten einen neuen Verwendungszweck geben und
Satelliten mit niedriger Erdumlaufbahn ersetzen. Infinitus wird eine
kostengünstige, drahtlose Punkt-zu-Punkt
Breitbandkommunikationsinfrastruktur bieten, die mithilfe des
Einsatzes und der Modifizierung bestehender, kleiner, leichter und
billiger Ausrüstung für Relaisstationen mit geringem Stromverbrauch
an Bord von Verkehrsflugzeugen entsteht. Jedes ausgestattete Flugzeug
verfügt damit über einen drahtlosen Breitbandkommunikationslink (im
Bereich der Sichtverbindung) zu einem oder mehreren Flugzeugen oder
Bodenstationen in der Nähe. Sie stellen eine Kette von nahtlosen,
lüftgestützten Repeatern dar, die zu drahtlosen
Breitbandkommunikationsgateways entlang der gesamten Flugroute
werden. Der Infinitus Super Highway(TM) bietet Kunden an Bord von
Flugzeugen sowie Kunden am Boden nach seiner Einführung drahtlose
Breitbandkommunikationsdienste im Bereich der Sichtverbindung entlang
der Flugroute von Verkehrsflugzeugen.

Über Airborne Wireless Network

Das Unternehmen beabsichtigt, durch die Vernetzung von
Verkehrsflugzeugen während des Fluges ein luftgestütztes, drahtloses
Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzwerk zu schaffen. Alle am Netzwerk
beteiligten Flugzeuge agieren dabei als fliegende Repeater oder
Router, die Breitbandsignale von Flugzeug zu Flugzeug senden und
empfangen und so den digitalen Superhighway in der Luft bilden. Das
Unternehmen möchte diese Hochgeschwindigkeitsbreitbandpipeline zur
Verbesserung der Reichweite und Konnektivität nutzen. Das Unternehmen
versteht sich nicht als Einzelhändler für Endnutzer, sondern als
Großhändler mit Zielkunden wie Internetdienstleister und
Telefongesellschaften.

Weltweite Konnektivität wird derzeit durch den Einsatz von
Seekabeln, bodengestützter Glasfaser und Satelliten hergestellt. Das
Unternehmen ist der Überzeugung, dass seine luftgestützte
Datenautobahn eine Lösung sein kann, um eine bestehende Lücke in der
Konnektivität der Welt zu füllen. Wenn das Netzwerk einmal steht und
es vollständig eingeführt ist, wären seinen Verwendungsmöglichkeiten
praktisch keine Grenzen gesetzt. Sobald das Netzwerk des Unternehmens
entwickelt ist, wird es neben der Konnektivität zu kommerziellen und
privaten Flugzeugen während des Fluges, eine kostengünstige
Hochgeschwindigkeitsverbindung zu ländlichen Gebieten, Inselstaaten,
Schiffen auf See und Bohrinseln bieten.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.airbornewirelessnetwork.com

Hinweis zu zukunftsbezogenen Aussagen:

Diese Mitteilung enthält “zukunftsbezogene Aussagen” im Sinne der
Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities
Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen basieren auf den
aktuellen Überzeugungen und Erwartungen der Geschäftsführung des
Unternehmens und unterliegen nennenswerten Risiken und
Unabwägbarkeiten. Sollten sich die zugrunde gelegten Annahmen als
unzutreffend erweisen oder Risiken und Unwägbarkeiten eintreten,
könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen
abweichen, die in den zukunftsbezogenen Aussagen enthalten sind.

Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt
auf, die Verfügbarkeit von Kapital; die mit der Entwicklung neuer
Produkte oder Technologien und der betrieblichen Tätigkeit als
Unternehmen in der Entwicklungsphase verbundenen Unsicherheiten;
unsere Fähigkeit, zusätzliche, zur Finanzierung unserer Geschäfts-
und Produktentwicklungspläne erforderliche Mittel zu erhalten; unsere
Fähigkeit, Produkte auf Basis unserer Technologieplattform zu
entwickeln und zu vermarkten; der Wettbewerb in der Branche, in der
wir tätig sind und Produkte vertreiben; allgemeine
Branchenbedingungen; allgemeine wirtschaftliche Faktoren; die
Auswirkung von Branchenvorschriften; technologische Fortschritte;
neue Produkte und Patente der Konkurrenz; Probleme oder Verzögerungen
in der Produktion; Abhängigkeit von der Wirksamkeit der Patente des
Unternehmens; sowie das Risiko von Rechtsstreitigkeiten,
einschließlich Patentstreitigkeiten und/oder regulatorischer
Maßnahmen.

Pressekontakt:
Robert Haag
IRTH Communications
Phone 1-866-976-4784
ABWN@irthcommunications.com

Original-Content von: Airborne Wireless Network, übermittelt durch news aktuell