Branchennews

Adient kooperiert mit Boeing bei erweiterten Komfort- und Funktionalitätlösungen von Flugzeugsitzen und -interieurs

Detroit (ots) – Adient, plc (NYSE: ADNT), der weltweit führende
Anbieter von Autositzen und Automobilinnenausstattungen, gab heute
eine Kooperation mit Boeing im Rahmen innovativer Komfort-,
Funktions- und Effizienzoptimierungen für die Sitz- und
Innenraumausstattung von Verkehrsflugzeugen bekannt.

Durch diese Kooperation bündeln zwei der in ihren Branchen
weltweit führenden Unternehmen ihre Fähigkeiten. Als größter
Flugzeugbauer der Welt bringt Boeing seine umfangreichen Kenntnisse
bezüglich der kommerziellen Luftfahrt und technischen Spezifikationen
in die Kooperation ein. Darüber hinaus ist Boeing mit den
Anforderungen der FAA-Zertifizierung bestens vertraut. Adient ist der
weltweit größte Anbieter von Sitz- und Innenraumsystemen in der
Automobilindustrie und bringt seine Expertise in den Bereichen
Design, Komfort, Qualitätsanmutung, operationale Exzellenz und
Lieferkettenmanagement in die Kooperation ein.

“Adient setzt seine weltweite Expertise und Führungsposition bei
Fahrzeugsitzen und -interieurs gezielt zur Erarbeitung von echtem
Kundennutzen und Wettbewerbsvorteilen in angrenzenden
Mobilitätsmärkten ein”, sagt Adient Chairman und CEO Bruce McDonald.
“Durch den Dialog mit Boeing sind wir davon überzeugt, dass Adient
auch in der kommerziellen Luftfahrt hinsichtlich des Komfort- und
Funktionserlebens der Passagiere neue Maßstäbe setzen wird –
aufbauend auf unserer Führungsposition im Fahrzeugsitzmarkt.”

Das Marktforschungsunternehmen Counterpoint Market Research, LTD
prognostiziert für den Markt der Flugzeuginnenausstattung bis 2025
ein Volumen von 21,7 Mrd. USD. Dies entspricht für den Zeitraum von
2016 bis 2025 einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate
(CAGR) von 4,3 Prozent. Die Branche ist auf eine geringex Anzahl von
Anbietern beschränkt.

“Boeing produziert Flugzeuge auf Rekordniveau, unser
Auftragsbestand hat einen Wert von über 400 Mrd. USD”, sagt Kent
Fisher, Vice President und General Manager, Supplier Management bei
Boeing Commercial Airplanes. “Wir arbeiten kontinuierlich an der
Entwicklung von Mehrwerten für unsere Kunden. Ein verbessertes
Optionsangebot sowie eine hohe Liefertreue im Markt der Sitz- und
Innenausstattung für kommerzielle Verkehrsflugzeuge werden dabei an
Bedeutung gewinnen.”

Über Adient:

Adient ist ein global führender Anbieter von Automobilsitzen. Mit
75.000 Mitarbeitern in 230 Produktions- und Montagewerken in 33
Ländern weltweit produzieren und liefern wir Automobilsitze für alle
Fahrzeugsegmente sowie für alle großen Automobilhersteller. Unsere
Expertise umfasst alle Stufen des automobilen
Sitzherstellungsprozesses, von einzelnen Komponenten bis zu
kompletten Sitzsystemen. Unsere integrierten, firmeninternen
Kompetenzen decken alle Entwicklungsschritte unserer Produkte von
Forschung und Entwicklung über das Design bis zur Konstruktion und
Produktion ab. Wir statten mehr als 25 Millionen Fahrzeuge pro Jahr
aus.

Disclaimer für in die Zukunft gerichtete Aussagen

Die von der Adient plc in diesem Dokument getroffenen Aussagen
sind in die Zukunft gerichtet und unterliegen damit Risiken und
Unsicherheiten. Alle Aussagen in diesem Dokument, außer den Aussagen,
die sich auf historische Tatsachen beziehen, sind ?in die Zukunft
gerichtete Aussagen? oder können gemäß dem Private Securities
Ligitation Reform Act von 1995 als solche gewertet werden. In diesem
Dokument sind Aussagen in Bezug auf die künftige Finanzlage, Umsätze,
Kosten, Erträge, Cashflows, sonstige Maße für Betriebsergebnisse,
Investitionsaufwendungen oder Schuldenstände und Pläne, Zwecke,
Aussichten, Richtlinien oder Zielsetzungen von Adient in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Worte wie z. B. ?kann?, ?wird?, ?erwarten?,
?beabsichtigen?, ?schätzen?, ?glauben?, ?sollten?, ?prognostizieren?,
?planen? oder Begriffe mit ähnlicher Bedeutung dienen in der Regel
auch dem Zweck, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu kennzeichnen.
Adient weist darauf hin, dass diese Aussagen zahlreichen bedeutenden
Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und sonstigen Faktoren unterliegen,
von denen einige außerhalb der Kontrolle von Adient liegen und die
dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Adient
wesentlich von diesen in die Zukunft gerichteten ausdrücklichen oder
implizierten Aussagen abweichen, insbesondere sind dies Risiken in
Bezug auf: die Auswirkung der Ausgliederung auf die Geschäfte von
Adient, das Risiko dessen, dass Störungen aufgrund der Ausgliederung
dem Geschäft von Adient schaden können, Reaktionen des Wettbewerbs
auf die Ausgliederung, allgemeine wirtschaftliche oder geschäftliche
Bedingungen, die Adient nach der Ausgliederung betreffen, die Stärke
der US-amerikanischen und sonstigen Wirtschaften, die
Produktionszahlen des Automobilmarktes, der Produktionsmix und die
Zeitpläne, Energiepreise und Preise für Handelswaren, Adients
Beziehungen zu seinen Kunden, Lieferanten und Erstausrüstern und
deren Finanzlage und Umstrukturierungsmaßnahmen, Adients
Möglichkeiten, im Wettbewerb mit anderen Automobilzulieferern
erfolgreich zu sein, Schwankungen in der Fahrzeugproduktion oder der
Verlust von Aufträgen oder mangelnder wirtschaftlicher Erfolg in
Bezug auf ein Fahrzeugmodell, bei dem Adient ein bedeutender
Zulieferer ist, die Verfügbarkeit von Rohmaterialien und
Vorprodukten, Wechselkurse und die Kündigung oder Änderungen von
kaufmännischen Vereinbarungen. Eine detaillierte Besprechung der
Risiken in Bezug auf das Geschäft von Adient findet sich im Abschnitt
mit der Überschrift “Risikofaktoren” in Adients Jahresbericht auf
Formular 10-K für das am 30. September 2016 geendete Fiskaljahr,
eingereicht bei der SEC am 29. November 2016; Kopien davon finden Sie
auf der Website der SEC unter www.sec.gov. Aktionäre, potenzielle
Anleger und sonstige Investoren sollten diese Faktoren bei der
Bewertung der in die Zukunft gerichteten Aussagen berücksichtigen und
sollten sich nicht in einem ungebührlichen Maß auf diese Aussagen
verlassen. Die in diesem Dokument enthaltenen in die Zukunft
gerichteten Aussagen treffen, wenn nichts anderes angegeben ist, nur
zum Datum dieses Dokumentes zu und Adient übernimmt keine
Verpflichtung und lehnt auch jede solche Verpflichtung ab – außer
wenn diese gesetzlich besteht – diese Aussagen zu aktualisieren, um
Ereignisse oder Umstände abzubilden, die nach dem Datum dieses
Dokumentes eingetreten sind. ADNT-FN

Pressekontakt:
Medien
David J. Roznowski
Tel.: +1 734.254.3255
david.j.roznowski@adient.com

Ulrich Andree
Tel.: +49 2174 654343
Ulrich.andree@adient.com

Nate Hulings – Boeing
Tel.: +1 425 865 1628
Nathan.a.Hulings@boeing.com

Investoren:
Mark Oswald
Tel.: +1 732.254.3372
Mark.A.Oswald@adient.com

Original-Content von: Adient Ltd. & Co. KG, übermittelt durch news aktuell