Branchennews

TUI Deutschland Gäste von Anschlag in Istanbul nicht betroffen / Gebührenfreie Umbuchungen für alle Istanbul-Reisen zunächst bis 18. Januar möglich

Hannover (ots) – Heute Vormittag kam es in der Innenstadt von
Istanbul zu einer Explosion, bei der es sowohl Tote als auch
Verletzte gegeben hat. TUI Deutschland hatte zum Zeitpunkt des
Geschehens insgesamt zehn Veranstaltergäste in Istanbul, die alle
wohlauf sind. In Istanbul ist derzeit Nebensaison.

Der Krisenstab der TUI Deutschland beobachtet die Situation sehr
genau und steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden und
der TUI Reiseleiterorganisation vor Ort. TUI zeigt sich in der
aktuellen Situation kulant und bietet Istanbul-Reisenden mit
Anreisetermin bis zunächst einschließlich 18. Januar an, gebührenfrei
auf ein anderes Reiseziel oder einen anderen Reisezeitraum
umzubuchen. Gäste, die in diesem Zeitraum eine Reise geplant haben,
werden aktiv von TUI kontaktiert und über diese Möglichkeit
informiert.

Zudem informiert TUI ihre Gäste über den aktualisierten Reise- und
Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amt. Es empfiehlt Reisenden in
Istanbul dringend, Menschenansammlungen auch auf öffentlichen Plätzen
und vor touristischen Attraktionen vorläufig zu meiden.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.tui.com/unternehmen

Pressekontakt:
Mario Köpers, Telefon +49(0)511 567-2100