Branchennews

Sonne, Strand und neue Strecken: Der Germania-Sommerflugplan für 2019

Berlin (ots) – Von A wie Antalya bis Z wie Zadar: Die unabhängige
deutsche Fluggesellschaft Germania hat ihre Flugplanung für den
kommenden Sommer abgeschlossen und nimmt zahlreiche neue Verbindungen
auf. So geht es im Sommer 2019 mit den grün-weißen Flugzeugen der
Airline zum Beispiel erstmals von Berlin-Tegel auf die griechische
Insel Mykonos, von Bremen in die kroatische Küstenstadt Zadar und von
München ins bulgarische Varna. Mit neuen Routen nach Albanien und in
die Türkei kommt auch der sogenannte VFR-Bereich („Visiting Friends
and Relatives“) im Germania-Sommerflugplan 2019 nicht zu kurz.
Tickets für alle Verbindungen sind ab sofort buchbar.

Claus Altenburg, Director Sales der Germania Fluggesellschaft:
„Mit unserem attraktiven Streckenportfolio blicken wir dem nächsten
Sommer optimistisch entgegen. Wir behalten auch weiterhin unsere
bewährte dezentrale Strategie bei, die sich auf Flughäfen in
zahlreichen Regionen statt auf einzelne große Hubs konzentriert. So
können sich nicht nur Fluggäste in Metropolen wie Berlin auf
spannende neue Destinationen freuen, sondern auch Reiselustige in
Regionen rund um Flughäfen wie Friedrichshafen oder
Münster/Osnabrück.“

Von Berlin-Tegel in die Welt

Am Berliner Flughafen Tegel bietet Germania im Sommer 2019
insgesamt sechs neue Routen an. Die türkische Küstenstadt Antalya,
Sharm el-Sheik in Ägypten, Varna am bulgarischen Goldstrand sowie die
beliebten Urlaubsinseln Djerba, Ibiza und Mykonos sind neu im
Sommerflugplan von Germania. Bereits bestehende Verbindungen, zum
Beispiel in die israelische Metropole Tel Aviv oder nach
Fuerteventura, werden auch nächstes Jahr wieder angeboten. Insgesamt
bedient Germania in der warmen Jahreszeit 24 Strecken ab
Berlin-Tegel, ab Berlin-Schönefeld sind es elf.

Neue Sonnenziele ab Bremen

In Bremen startet Germania im kommenden Sommer vier neue
Verbindungen: Je einmal pro Woche geht es nach Larnaka auf Zypern und
nach Korsika, nach Ibiza und Zadar werden jeweils zwei wöchentliche
Flüge angeboten. Auch bewährte Destinationen wie Mallorca, Antalya
und Reykjavík/Keflavik werden im nächsten Jahr wieder angeflogen.
Insgesamt stehen Fluggästen aus Bremen und der umliegenden Region 23
Ziele im Germania-Sommerflugplan 2019 zur Auswahl.

Drei neue Destinationen am Flughafen Münster/Osnabrück

Der Germania-Sommerflugplan 2019 für Münster/Osnabrück umfasst 20
Destinationen, drei davon sind neu: Auf die Baleareninsel Ibiza
finden zwei wöchentliche Flüge statt, die zypriotische Stadt Larnaka
und Zonguldak in der Türkei werden jeweils einmal pro Woche
angeflogen. Außerdem geht es zum Beispiel nach Faro in Portugal sowie
auf die griechischen Inseln Rhodos, Kreta und Kos.

Ausbau in Dresden, Nürnberg, Hamburg, Friedrichshafen, München und
Düsseldorf

Von Dresden geht es im kommenden Sommer ebenfalls mit Germania
nach Larnaka, außerdem kehrt das türkische Dalaman zurück in den
Dresdner Flugplan der Airline. Auch in Nürnberg wird eine Verbindung
in die Türkei wiederaufgenommen, nach einem Jahr Pause fliegen die
grün-weißen Flugzeuge von dort erneut nach Adana. Ganz neu im
mittelfränkischen Germania-Sommerflugplan hingegen ist Bodrum; ein
wöchentlicher Flug bringt Fluggäste aus Nürnberg und der umliegenden
Region an die Ägäis.

Ein weiteres neues Türkei-Ziel wird im kommenden Sommer von
Hamburg aus angeflogen: Ab Juni geht es jeden Mittwoch von der
Hansestadt nach Elazig. Am Bodensee-Airport in Friedrichshafen
startet Germania 2019 wöchentliche Verbindungen nach Olbia auf
Sardinien und nach Ibiza. In München finden erstmals Germania-Flüge
nach Djerba und Varna statt. Von Düsseldorf und Zürich schließlich
wird Germania erstmals in die albanische Hauptstadt Tirana fliegen.

Bewährter Komfort an Bord

Auch 2019 wird Service bei Germania großgeschrieben: Anders als
bei den meisten anderen Airlines sind Zeitschriften, Snacks und
Softdrinks stets im Flugpreis enthalten, je nach Flugdauer wird sogar
eine warme Mahlzeit serviert. Darüber hinaus können bei Germania nach
wie vor mindestens 20 Kilogramm Freigepäck pro erwachsenem Fluggast
kostenlos eingecheckt werden, auf ausgewählten Strecken sind es sogar
bis zu 25 Kilogramm.

Tickets für Flüge mit Germania gibt es one-way bereits ab 69 Euro,
sie sind im Internet unter www.flygermania.com oder über die
Germania-App, telefonisch unter +49 30 610 818 000 (Normaltarif aus
dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen) sowie im
Reisebüro buchbar. Für die Fahrt zum und vom Flughafen sind bei
Germania günstige Rail&Fly-Tickets der Deutschen Bahn erhältlich.
Komplette Urlaubsreisen, die je nach Kundenwunsch neben Flug und
Hotel auch Tagestouren, Mietwagen, Transfers und Reiseschutz
beinhalten, bietet Germania Holidays unter www.holidays-germania.com
an. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und
Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene
Luftverkehrsabgabe.

Germania ist eine unabhängige deutsche Fluggesellschaft mit über
30 Jahren Unternehmensgeschichte. Auf Kurz- und Mittelstrecke fliegt
die Airline mit dem grün-weißen Logo jährlich mehr als 4 Millionen
Passagiere. Von 18 Abflughäfen in Europa bietet Germania Verbindungen
zu mehr als 60 Zielen innerhalb des Kontinents, nach Nordafrika sowie
in den Nahen und Mittleren Osten. Die Fluggesellschaft bietet
entgegen dem Trend den bewährten Service an Bord aus kostenfreien
Snacks, Softdrinks, Zeitschriften und mindestens 20 Kilogramm
Freigepäck. Im Geschäftsmodell vereint Germania die Bereiche Linien-,
Charter- und Werksverkehr. Zusammen mit der Schweizer Germania Flug
AG und der Bulgarian Eagle betreibt Germania derzeit eine Flotte von
37 Flugzeugen. Für deren Wartung sorgt die Germania Technik
Brandenburg. www.flygermania.com

Pressekontakt:
Germania Fluggesellschaft mbH
Lars Wagner
Head of PR
Phone: +49 30 52280 8765
E-Mail: presse@germania.aero
Internet: www.flygermania.com

Original-Content von: Germania Fluggesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell