Branchennews

rbb exklusiv: Woidke will Experten und Politiker im Flughafen-Aufsichtsrat

Potsdam (ots) – Brandenburgs wieder gewählter Ministerpräsident
Dietmar Woidke (SPD) will neben Politikern auch Experten in den
Flughafen-Aufsichtsrat berufen. Er schließe nicht aus, „dass es da
zusätzliche Besetzungen gibt.“, sagte er im rbb-Fernsehen.
Gleichzeitig verteidigte er, dass weiterhin Politiker im
Aufsichtsgremium vertreten sind. „Wir tragen die Verantwortung
gegenüber den Bürgern. Das ist ein Projekt, das eine Menge Geld
braucht. Und deswegen muss Politik weiterhin Einfluss im Aufsichtsrat
haben.“ Woidke wolle in Ruhe mit dem neuen Regierenden Bürgermeister
von Berlin, Michael Müller, über die Neubesetzungen sprechen.
Momentan sei der Aufsichtsrat handlungsfähig „Ein Kontrollgremium
kann nicht das Projekt leiten. Gemeinsam mit der Geschäftsführung
werden wir das Projekt vorantreiben.“, sagte Woidke am Abend im
rbb-Fernsehen.

Das ganze Interview mit Woidke in der Sendung „rbb spezial: Wie
weiter, Herr Woidke?“, rbb-Fernsehen, 22.15 Uhr

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg

Brandenburg aktuell
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-22 410
brandenburg-aktuell@rbb-online.de