Branchennews

Lufthansa Technik präsentiert „AVIATAR“

Hamburg (ots) –

-Erste Innovation des neu geschaffenen Geschäftsbereichs „Digital
Fleet Solutions“
-Offene MRO IT-Plattform für digitale Produkte und Dienstleistungen

Auf der MRO Americas 2017 stellt die Lufthansa Technik AG erstmals
AVIATAR vor, das erste Produkt des neu geschaffenen Geschäftsbereichs
Digital Fleet Solutions.

AVIATAR ist eine ganzheitliche Lösung und innovative Plattform,
auf der über zahlreiche Apps eine Vielzahl digitaler Maintenance-,
Repair- and Overhaul-Produkte (MRO) und -Dienstleistungen angeboten
wird – internet-basiert und auf einen Blick.

Der neue Geschäftsbereich Digital Fleet Solutions von Lufthansa
Technik wurde am 01. April 2017 ins Leben gerufen. Die neue Einheit
fungiert innerhalb von Lufthansa Technik als treibende Kraft für die
digitale Transformation, und soll gleichzeitig Synergien schaffen und
die Effizienz steigern. Ein weiterer Schwerpunkt besteht darin, für
beziehungsweise in Zusammenarbeit mit Kunden Zusatzwert und Vorteile
zu generieren, indem neue digitale Produkte und Dienstleistungen
integriert und miteinander verknüpft werden.

Im Jahr 2025 werden voraussichtlich mehr als 38.000 Flugzeuge
weltweit in Betrieb sein. Insgesamt werden neue Flugzeugtypen das
Fünfzigfache heutiger Datenmengen produzieren. Mehr als die Hälfte
aller Gesamtbetriebskosten für Airlines steht direkt oder indirekt im
Zusammenhang mit MRO-Dienstleistungen. Für die Luftfahrt, und
besonders für MRO-Dienstleister, bedeutet dies ein wachsendes
Datenvolumen zusätzlich zu immer komplexeren Betriebsvorgängen. Die
verfügbaren Datenmengen müssen nicht nur gesammelt sondern auch
klassifiziert, analysiert, ausgewertet und in sinnvolle MRO-Maßnahmen
integriert werden.

„Digitale Transformation bedeutet einschneidende Veränderungen für
Ökonomie und Industrie – und es gibt keinen Sektor, der davon nicht
betroffen wäre. Neue Technologien kommen auf und lösen altbewährte
Standards ab. Prozesse verändern sich grundlegend und sogar erprobte
und erfolgreiche Geschäftsmodelle gelten plötzlich als überholt.
Diese Entwicklung hat auch entscheidenden Einfluss auf die
MRO-Industrie“, sagte Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender der
Lufthansa Technik. „Lufthansa Technik bringt die digitale
Transformation der Luftfahrtindustrie auf das nächste Level. Wir
wollen die Zukunft der Luftfahrt mitgestalten und bieten als Pioniere
auf diesem Gebiet einzigartige digitale MRO-Lösungen an – nicht nur
für sondern mit unseren Kunden. Die enge Zusammenarbeit mit unseren
Kunden ist von je her ein zentrales Element unserer erfolgreichen
Produkte und Dienstleistungen. Unsere digitale Reise hat gerade erst
begonnen.“

AVIATAR unterstützt Kunden in Echtzeit beim Management des
komplexen Flottenbetriebs und hilft bei der Fehlerprognose für
Einzelkomponenten. Es ermöglicht schnittstellenübergreifenden
Informationsaustausch. Informationen werden an zentraler Stelle
gebündelt und zusammengefasst. Mit Hilfe von Analysemodellen werden
neue Einblicke, Empfehlungen und Meldungen erarbeitet, damit Kunden
die nötigen Entscheidungen schneller und fundierter treffen können.
AVIATAR-Nutzer profitieren von optimierten Betriebszeiten,
verminderten Folgekosten sowie sichererem und zuverlässigerem
Flottenbetrieb, zum Nutzen von Fluggästen auf der ganzen Welt.

„Lufthansa Technik vereint in einzigartiger Weise profundes
Ingenieurwissen sowie große Sammlungen von und Erfahrung im Umgang
mit MRO-Verlaufsdaten, mit ausgeprägter Analysekompetenz“, ergänzte
Dr. Christian Langer, Leiter von Digital Fleet Solutions bei
Lufthansa Technik. „Mit dieser besonderen Kombination aus
Qualifikationen und unseren neuen digitalen Impulsgebern tun wir
immer noch das, was wir schon immer am besten können: Produkte und
Dienstleistungen anbieten und optimieren, um unsere Kunden zu
beflügeln, Betriebszeiten zu verlängern, Fehlerquoten zu senken und
die Effizienz zu erhöhen. AVIATAR ist die Verknüpfung von
Digitalisierung und unseren größten Stärken.“

Die Merkmale von AVIATAR:

Offen – AVIATAR lebt von der Vernetzung von Visionären
untereinander. Darum ist die Plattform offen für Geschäftspartner,
Kunden und Entwickler, die die Zukunft der Luftfahrt mitgestalten
möchten oder eigene Apps mit AVIATAR verknüpfen wollen. Die erste
integrierte externe App stammt von FLYdocs, einem Partner von
Lufthansa Technik.

Modular – Nutzer wie Airlines, MROs, OEMs oder Leasinggeber
profitieren vom modularen Ansatz der Plattform. Die Plattform ist
Hauptknotenpunkt und Drehscheibe für Apps, die digitale Produkte und
Services für die Luftfahrtindustrie anbieten. Dabei ist sind die Apps
auf AVIATAR nicht einfach starr vorgegeben. Vielmehr können Kunden
aus allen Apps ihre Favoriten auswählen. Trotzdem kann jede App auch
als unabhängiges Produkt verwendet werden.

Neutral – AVIATAR ist eine unabhängige Plattform, die sich an die
jeweiligen technischen Anforderungen der Kunden anpasst –
OEM-übergreifend und unabhängig von Lufthansa Technik oder
MRO-Dienstleistungsverträgen.

AVIATAR startet mit sieben Apps – alle dazu geschaffen, die
Grundbedürfnisse der Nutzer zu erfüllen. „Fleet Management“ und
„Performance Metrics“ bieten Basisfunktionen in den Bereich
Flottenmanagement und Leistungsüberwachung in Echtzeit. Mit der
Kombination aus „Condition Analytics“, „Fault Analytics“ und
„Predictor Plugins“ können Kunden ihre Flotte überwachen, deren Daten
analysieren und Wartungsprognosen im Voraus erstellen.

„Record Status“ von FLYdocs, die erste externe App auf AVIATAR,
fasst die komplette Datenaufzeichnung für den Kunden zusammen und
ermittelt außerdem die Funktionsfähigkeit von App-Integrationen auf
der Plattform. Zusätzlich profitiert die Plattform vom
kontinuierlichen Zuwachs an Nutzern. Ein Beispiel ist die App
„Reliability Benchmarking“, die es Betreibern ermöglicht, das Maß
ihrer technischen Zuverlässigkeit anonym mit den weltweit führenden
Airlines zu vergleichen.

Die Vielfalt der Apps bildet die Vielzahl der unterschiedlichen
Kunden von Lufthansa Technik ab, und jeder Kunde kann die für ihn
beste Kombination individuell auswählen. Während jede App für sich
bereits hohen Nutzwert verspricht, steigert das Zusammenspiel der
unterschiedlichen Apps noch einmal das spezielle Wert-Angebot für
jeden einzelnen Anwender.

Bei MRO Americas 2017 präsentiert Lufthansa Technik AVIATAR und
einzelne Anwendungen direkt am Stand (Nr. 4418). Experten aus der
neuen Abteilung Digital Fleet Solutions bei Lufthansa Technik stehen
für detaillierte Rückfragen zur Verfügung.

Fotos stehen unter http://ots.de/aWmNY zur Verfügung.

Lufthansa Technik:

Der Lufthansa Technik Konzern ist mit rund 35 Tochter- und
Beteiligungsunternehmen einer der weltweit führenden Anbieter
flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Mehr als 25.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den international
zertifizierten Instandhaltungs-, Herstellungs- und
Entwicklungsbetrieb tätig. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst
das gesamte Service-Spektrum für Verkehrs- und VIP-/Special
Mission-Flugzeuge, Triebwerke, Komponenten und Fahrwerke in den
Bereichen digitale Flottenbetreuung, Wartung, Reparatur, Überholung,
Modifikation, Ausstattung und Umrüstung sowie die Herstellung von
innovativen Kabinenprodukten.

Pressekontakt:
Lufthansa Technik AG
Unternehmenskommunikation
Weg beim Jäger 193
22335 Hamburg, Germany
Telefon +49-40-5070-3667
Fax +49-40-5070-8534
press.pr@lht.dlh.de
www.lufthansa-technik.com/aktuell

Sitz der Gesellschaft:
Lufthansa Technik AG, Hamburg
Registereintragung:
Amtsgericht Hamburg HRB 56865
Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Carsten Spohr

Vorstand:
Dr. Johannes Bußmann
(Vorsitzender)
Constanze Hufenbecher
Antonio Schulthess
Dr. Thomas Stüger

Original-Content von: Lufthansa Technik AG, übermittelt durch news aktuell