Branchennews

Internationaler Flughafen „Kharkiv“ im Besitz von Olexandr Jaroslawskyj hat Direktflüge nach Warschau aufgenommen

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) –

Am 2. März fand auf dem Internationalen Flughafen Kharkiv eine
Präsentation der neuen regelmäßigen Direktflüge von Charkow nach
Warschau statt. Es ist das vierte Projekt der großen polnischen
Fluggesellschaft in der Ukraine. Zuvor hatte die LOT Air Company
schon Direktflüge nach Warschau von Kiew, Odessa und Lemberg
eingerichtet.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160311/343328 )

Der internationale Flughafen Kharkiv hat seine moderne Architektur
an Olexandr Jaroslawskyjs Initiative im Rahmen der städtischen
Vorbereitungen für die Euro 2012 angepasst. (Der
DCH-Gruppeneigentümer und Vorsitzende, Nummer 7 in der
Forbes-Bewertung der Ukraine und ehemaliger Präsident von FC Metalist
Kharkiv, hat mehr als 300 Millionen Dollar in Kharkivs Vorbereitung
für das Turnier investiert.) Das Projekt des Baus bzw. Umbaus des
Flughafens wurde in Form einer öffentlich-privaten Partnerschaft
umgesetzt.

Bei der Eröffnungsfeier waren auch hochrangige polnische
Staatsbeamte anwesend: Jan Dziedziczak, Minister für parlamentarische
Angelegenheiten, polnische Gemeinschaft im Ausland, konsularische
Angelegenheiten und öffentliche Diplomatie; Henrick Litwin,
polnischer Botschafter in der Ukraine; und andere Persönlichkeiten.
„Dieses Ereignis hat nicht nur einen kommerziellen, sondern auch
einen politischen Wert“, sagte Jan Dziedziczak. „Es bedeutet, dass
unsere Länder einander näher kommen. Und das ist für uns Polen
wichtig. Wir wollen Ihnen näher sein, vor allem in so schweren Zeiten
für die Ukraine.“

Die Umsetzung des gemeinsamen Projekts mit LOT wurde zu einem
wichtigen Faktor für die Erhöhung des Passagierflusses im
internationalen Flughafen von Kharkiv, ebenso wie die jüngste
Einrichtung und Wiederaufnahme der Linienflüge zu vielversprechenden
Zielorten wie Minsk, Kutaissi, Istanbul und Tel Aviv sowie das
Angebot von Charterflügen. Gemäß der Geschäftsführung von MAX hat
sich die Erweiterung der geographischen Reichweite der Flüge bereits
positiv auf den Umfang des Passagierverkehrs ausgewirkt. Es ist
bekannt, dass der „Jaroslawskyj-Flughafen“ während der
Fußball-Europameisterschaft 30 Flüge pro Tag organisiert hat, wobei
sich die Passagierzahlen sich auf 604.000 beliefen. Im Jahr 2015
beliefen sich die Zahlen auf 20 Flüge pro Tag und 373.000 Passagiere
pro Jahr.

„Der Umbau des Flughafens Kharkiv, der im Rahmen der
Vorbereitungen für die Euro 2012 durch die DCH-Gruppe von Olexandr
Jaroslawskyj in Form einer öffentlich-privaten Partnerschaft
umgesetzt wurde, konzentrierte sich in erster Linie auf die
Entwicklung der Verkehrsmittel der Region“, sagte Wladimir
Wasiltschenko, der Generaldirektor des internationalen Flughafens
Kharkiv (Unternehmensbetreiber des „New Systems AM“ des Flughafens,
das zur DCH-Gruppe von Olexandr Jaroslwskyj gehört). „Nun kehren wir
trotz der wirtschaftlichen Lage des Landes wieder dazu zurück, diesen
Plan in die Tat umzusetzen. Der Flughafen hat einen außergewöhnlichen
Bauplan und die Baufortschrittsergebnisse vom Februar, die eine
Erhöhung der Passagierzahlen um 78 % zeigen, sind bezeichnend für
unsere ehrgeizigen Pläne. Wir gehen davon aus, dass der
Passagierverkehr im Jahr 2016 etwa 550.000 Menschen umfassen wird.“

Pressekontakt:
+38 (050) 357 19 06
pr@dch.com.ua