Branchennews

ILA 2014: Geländeplanung abgeschlossen – Aufbau für die Berlin Air Show beginnt Anfang April

Berlin (ots) – Sechs Hallen, fünf Freigeländeflächen und 40
Chalets für die Präsentation der nationalen und internationalen
Aerospace-Industrie

Die Geländeplanung für die Internationale Luft- und
Raumfahrtausstellung ILA 2014 ist weitestgehend abgeschlossen. Die
Veranstalter der alle zwei Jahre stattfindenden ILA Berlin Air Show
haben eine Hallenbelegung festgelegt, die die jeweiligen
Geschäftsfelder der Luft- und Raumfahrt thematisch konzentriert und
somit eine Messe der kurzen Wege für die Branchenvertreter aus aller
Welt ermöglicht.

Ab 7. April beginnt der Aufbau auf dem ILA-Gelände. Neben fünf
Freigeländeflächen stehen insgesamt sechs Messehallen und 40
Chalet-Einheiten für die Präsentation von Produkten und
Dienstleistungen sowie für die Betreuung hochrangiger Gäste und
Delegationen zur Verfügung. Von den rund 250.000 Quadratmetern des
ILA-Geländes entfallen etwa 50.000 Quadratmeter auf die Hallen- und
Chaletflächen, 100.000 Quadratmeter Freigeländefläche für die
Präsentation der Fluggeräte und 100.000 Quadratmeter als Zuschauer-
und Logistikbereich.

Die ILA 2014 findet vom 20. bis 25. Mai auf dem Berlin ExpoCenter
Airport statt. Die drei ersten ILA-Tage (20.-22.5.) sind
ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten. Am Publikumswochenende
(23.-25.5.) können sich Privatbesucher vor Ort über
Spitzentechnologie und High-Tech-Produkte aus allen Geschäftsfeldern
der deutschen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie
informieren.

Nach heutigem Planungsstand gliedert sich das ILA-Gelände in
folgende Ausstellungsbereiche:

Halle 1: International Suppliers Center ISC

Mit dem International Suppliers Center ISC bietet die ILA an den
drei Fachbesuchertagen (20. – 22.5.) die zentralen Marketingplattform
für die internationale Zuliefererindustrie.

Halle 2: Nationale und Internationale Industrie

In Halle 2 befinden sich der Gemeinschaftsstand von
Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und
Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI), individuelle deutsche Beteiligungen,
die Sonderschau „Alternative Flugkraftstoffe“ sowie auch der
Ländergemeinschaftsstand Frankreich.

Halle 3: Nationale und internationale Industrie, Einsatzpavillion
der Bundeswehr, Helikopter, UAS, Pressezentrum

Die Bundeswehr und die militärische Luftfahrtindustrie
demonstrieren im sogenannten Einsatzpavillion und dem zugehörigen
Außengelände die erfolgreiche Zusammenarbeit zur Sicherstellung der
Einsatzfähigkeit der Luftfahrzeuge der Bundeswehr. Außerdem sind in
dieser Halle die Aussteller aus der Helikopter-Branche inklusive
Zulieferer vertreten, Unbemannte fliegende Systeme (UAS) sowie
regionale deutsche Aerospace-Allianzen (u.a. Gemeinschaftsstand
Berlin-Brandenburg). Das Pressezentrum mit umfangreicher Technik und
Service-Einrichtungen für rund 4.000 Medienvertreter befindet sich
ebenfalls in dieser Halle.

Halle 4: ILA Space Pavilion, nationale und internationale
Industrie

Herzstück des Raumfahrt-Auftritts ist der 1.500 Quadratmeter große
ILA Space Pavilion: Dieser wird gemeinsam von der Europäischen
Weltraumorganisation (ESA), dem Bundesministerium für Wirtschaft und
Energie (BMWi), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
und den im BDLI organisierten deutschen Raumfahrtunternehmen
gestaltet. Daneben präsentiert das ILA-Segment „Space“ nationale und
internationale Raumfahrtunternehmen und -institutionen. Unter anderem
wird das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf seinem
Stand auch verschiedenen internationalen Forschungspartnern die
Gelegenheit zur Präsentation geben. Unter anderem
Ländergemeinschaftsstände Russland und Ukraine.

Halle 5: ILA CareerCenter und Konferenzzentrum

Die größte Aerospace-Jobbörse Deutschlands zeigt am 23. und 24.
Mai, wie der Einstieg in einen der faszinierenden Berufe der Luft-
und Raumfahrt aussehen kann. An zwei ILA-Tagen informieren
Arbeitgeber aus der zivilen und militärischen Luft- und Raumfahrt
über die attraktiven Berufsbilder und die vielfältigen Berufschancen
in dieser Zukunftstechnologie. In Halle 5 befindet sich auch das
ILA-Konferenzzentrum mit mehreren Tagungsräumen für Kongresse,
Seminare und Workshops.

Halle 6: Nationale und Internationale Industrie

In dieser Halle präsentiert sich das Partnerland der ILA 2014, die
Republik Türkei, mit einem umfangreichen Gemeinschaftsstand. Darüber
hinaus werden weitere deutsche Unternehmen ihr Portfolio ausstellen
sowie Ländergemeinschaftsstände, unter anderem aus Indien, den USA,
Polen, Mexiko und Tschechien, vertreten sein.

ILA Static Display

Bis zu 300 Fluggeräte aller Größen, Kategorien und aus allen
Epochen der Luftfahrtgeschichte werden am Boden und in der Luft
präsentiert. Dafür stehen fünf Freigeländeflächen zur Verfügung:

Static Display 1: Zivile Luftfahrt, Transportluftfahrt
Static Display 2: Zivile Luftfahrt, Transportluftfahrt
Static Display 3: Hubschrauber
Static Display 4: Allgemeine Luftfahrt
Static Display 5: Militärluftfahrt

Chalet-Reihe:

Rund 40 Chalet-Einheiten mit Blick zum Flugfeld stehen den
Ausstellern für die Betreuung ihrer hochrangigen Gäste zur Verfügung.
Diese sind aufgeteilt in die Chalet-Reihe West sowie die Chalet-Reihe
Ost, Blickrichtung jeweils vom ILA Flight Operations Tower.

Diese Presse-Information sowie einen druckfähigen Geländeplan der
ILA 2014 finden Sie online unter www.ila-berlin.de
(DownloadCenter/Visitor Information)

Pressekontakt:
Messe Berlin
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de