Branchennews

Fraport-Verkehrszahlen im Februar 2019: Positive Entwicklung setzt sich fort

Frankfurt (ots) –

Passagierzahlen legen in Frankfurt und international zu

Im Februar 2019 zählte der Flughafen Frankfurt über 4,5 Millionen
Passagiere, ein Anstieg von 4,3 Prozent im Vergleich gegenüber dem
Vorjahresmonat. Kumuliert über die ersten beiden Monate des laufenden
Jahres lag das Passagierplus bei 3,3 Prozent.

Die Zahl der Flugbewegungen nahm im Februar um 4,7 Prozent auf
36.849 Starts und Landungen zu. Die Summe der Höchststartgewichte
stieg um 4,6 Prozent auf knapp 2,3 Millionen Tonnen. Das
Cargo-Aufkommen nahm analog zu der weiterhin schwachen Entwicklung
des weltweiten Handels um 3,4 Prozent auf 161.366 Tonnen ab.

Die internationalen Beteiligungsflughäfen entwickelten sich
weiterhin positiv. Der slowenische Airport in Ljubljana zählte im
Februar 105.470 Fluggäste und erzielte somit ein Plus von 6,3
Prozent. Das Passagieraufkommen an den beiden Flughäfen Fortaleza und
Porto Alegre in Brasilien stieg auf insgesamt 1,2 Millionen
Passagiere, ein Zuwachs von 15,8 Prozent.

Die griechischen Regionalflughäfen notierten insgesamt einen
Anstieg um 13,6 Prozent auf 588.433 Passagiere. Die
aufkommensstärksten Standorte waren dabei Thessaloniki (plus 24,2
Prozent auf 368.119 Fluggäste), Chania (plus 19,6 Prozent auf 47.661
Fluggäste) und Rhodos (minus 13,0 Prozent auf 46.331 Fluggäste).

Das Aufkommen am peruanischen Flughafen Lima stieg um 4,6 Prozent
auf rund 1,8 Millionen Fluggäste. Die beiden bulgarischen Airports
Varna und Burgas verbuchten insgesamt ein leichtes Plus von 0,9
Prozent auf 61.580 Passagiere. Antalya in der Türkei zählte 766.068
Fluggäste, ein Zuwachs von 10,4 Prozent. Der Flughafen in St.
Petersburg in Russland wuchs um 13,5 Prozent auf rund 1,1 Millionen
Passagiere. Der chinesische Airport Xi’an steigerte sein
Fluggastaufkommen um 6,8 Prozent auf 3,7 Millionen Fluggäste.

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier:
http://ots.de/Q5nhc

Pressekontakt:
Fraport AG
Torben Beckmann
Unternehmenskommunikation
Media Relations
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70553
t.beckmann@fraport.de
www.fraport.de

Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell