Branchennews

Deutsche Verkehrsflughäfen stellen Weichen für die Zukunft – Neuwahl des ADV-Präsidiums – ADV-Tagung in Brüssel

Brüssel (ots) – Die Vorstände und Geschäftsführungen der
ADV-Verkehrsflughäfen kommen heute und morgen zu ihrer jährlichen
Tagung in Brüssel zusammen. Mit der Neuwahl des Präsidiums stellt der
Flughafenverband ADV die Weichen für die Zukunft als starke
Interessenvertretung der deutschen Flughäfen.

Ab dem 1. Januar 2017 wird Michael Garvens, Vorsitzender der
Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn, Präsident des
Flughafenverbandes ADV. Er folgt auf Dr. Michael Kerkloh,
Vorsitzender der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor des Flughafens
München, der seit dem 1. Januar 2013 das Präsidentenamt innehat.
Weitere Mitglieder des ADV-Präsidiums werden zum 1. Januar 2017
Jürgen Bula (Flughafen Bremen), Johannes Jähn (Flughafen
Leipzig/Halle), Dr. Karsten Mühlenfeld (Flughäfen Berlin), Dr.
Michael Kerkloh (Stv. ADV-Präsident, Flughafen München) und Dr.
Stefan Schulte (Flughafen Frankfurt).

Der zukünftige ADV-Präsident Michael Garvens zeigte sich erfreut
über seine Wahl: „Als ADV-Präsident werde ich mich dafür einsetzen,
dass die Flughäfen als Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft stärker
wahrgenommen werden. Zusätzliche Belastungen für den
Flughafenstandort Deutschland müssen in Zukunft unterbleiben. Seit
fast sieben Jahrzehnten setzt sich die ADV erfolgreich für
verlässliche politische Rahmenbedingungen der deutschen
Luftverkehrswirtschaft ein. Entscheidend für die deutschen Flughäfen
ist und bleibt der enge fachliche Austausch mit den Verantwortlichen
in der EU, auf Bundesebene und in den Ländern.“

Pressekontakt:
Isabelle B. Polders
Pressesprecherin
Tel.: 030/310118-14
Mobil: 01590/43 57 505
polders@adv.aero