Branchennews

„Crash“ bietet Unterstützung an / Germanwings 4U9525: Hilfe für Angehörige der Absturzopfer (FOTO)

Mönchengladbach (ots) –

Hilfe in der Not bietet der Mönchengladbacher Verein Crash
Gesellschaft für Opferrechte e.V. den Angehörigen der deutschen Opfer
des Flugzeugabsturzes über Südfrankreich. „Wir stellen sofort
unbürokratische finanzielle und beratende Hilfe bereit“, sagt Dr.
Christof Wellens, 1. Vorsitzender des Vereins. „Unser Verein verfügt
über ein Netzwerk von Experten, das sich um die Interessen der
Angehörigen schnell und effektiv kümmert.“ Angehörige von Opfern
können sich an den gemeinnützigen Verein unter der Telefonnummer
02161-309085, E-Mail crash-opferhilfe@t-online.de wenden. Das
Flugzeug von Germanwings ist heute Vormittag (Dienstag, 24. März
2015) abgestürzt. Die Hintergründe des Absturzes sind noch unklar.

Der Verein Crash ist seit 2001 aktiv, um unter anderem Opfern von
Flugunfällen zu helfen. Er wurde von Angehörigen der
Concorde-Katastrophe von Paris gegründet und hat seitdem in vielen
Fällen Soforthilfe bereit stellen können. Crash will insbesondere
Menschen helfen, die plötzlich unverschuldet durch ein Unglück in
seelische, rechtliche und finanzielle Notlagen geraten. Vorsitzender
des Vereins ist der Mönchengladbacher Opfer-Anwalt Dr. Christof
Wellens von der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Backes.

Die Mönchengladbacher Kanzlei Dr. Backes vertrat im Concorde-Fall
mit großem Erfolg 25 Opferfamilien mit über 150 Angehörigen. Beim
Absturz der Concorde der Air France am 25. Juli 2000 bei Paris waren
113 Passagiere ums Leben gekommen, darunter 42 aus
Nordrhein-Westfalen. Aus Mönchengladbach stammten 13 Opfer.

Dr. Christof Wellens: „Der Verein Crash möchte deutschen Opfern
von Unfallkatastrophen und deren Angehörigen bei der Durchsetzung
ihrer Interessen unterstützen. Hierbei ist an eine vielfältige Hilfe
gedacht: Im Einzelfall durch Rat und Tat, aber auch global durch
Interessenarbeit zugunsten der Opfer.“

Wichtiger Hinweis an die Redaktion:

Dr. Christof Wellens steht als Gesprächspartner für Radio- oder
Fernsehinterviews jeder Zeit zur Verfügung. Er ist erreichbar unter
der Handynummer 0151-58759405.

Pressekontakt:
CRASH
Gesellschaft für Opferrechte e.V.

Vorsitzender:
Dr. Christof Wellens

Hohenzollernstraße 177
41063 Mönchengladbach
Tel. 02161-813910

crash-opferhilfe@t-online.de

www.crash-opferhilfe.de