Branchennews

Chinesische Beijing Capital Airlines startet erste Rekrutierungsrunde in Portugal und Spanien

Capital Airlines setzt Initiative zur Schaffung eines
internationalen Flugbegleiterteams um

Peking (ots/PRNewswire) – Die chinesische Beijing Capital Airlines
veranstaltet vom 2. bis zum 6. November seine erste Jobmesse in
Portugal und Spanien zur Gewinnung von ausländischem Flugpersonal.
Insgesamt sind mehr als 1000 Bewerbungen eingegangen und das
Unternehmen plant, in den beiden Ländern 40 Flugbegleiter
einzustellen. Bewerber vor Ort haben bereits großes Interesse am
Auftritt der Marke und der Betonung der chinesischen Kultur durch
Beijing Capital Airlines gezeigt, was als Zeichen der Globalisierung
bei der Mitarbeitergewinnung des Unternehmens gesehen werden kann.

„Wir haben uns für Lissabon als ersten Anlaufpunkt entschieden,
weil wir gerade erst eine Nonstop-Verbindung zwischen China und
Portugal gestartet haben“, erklärte ein bei Beijing Capital Airlines
für die Personalgewinnung im Ausland zuständiger Mitarbeiter. Als am
25. Juli 2017 die Strecke Peking-Lissabon in Betrieb genommen wurde,
waren hochrangige Geschäftsvertreter und offizielle
Regierungsvertreter aus China und Portugal anwesend, um sich selbst
ein Bild davon zu machen. Die Nonstop-Verbindung zwischen China und
Portugal füllt die Lücke, die durch eine wachsende Nachfrage nach
Direktflügen zwischen diesen beiden Ländern entstanden ist, und sie
ist ein wichtiger Schritt in der Strategie von Beijing Capital
Airlines bei der Umsetzung der chinesischen Regierungsinitiative
„Neue Seidenstraße“ (One Belt, One Road) und für den Aufbau einer
„Seidenstraße am Himmel“. Auf der 4. Portugiesisch-chinesischen Gala
am 2. November überreichte der portugiesische Präsident Marcelo
Rebelo de Sousa den „Outstanding Company Award“ an Beijing Capital
Airlines. Die Auszeichnung galt den positiven Beiträgen, die die
Nonstop-Verbindung der Fluggesellschaft zwischen den beiden Ländern
im Hinblick auf die bilateralen Wirtschafts- und Kulturbeziehungen
leistet. Die Strecke Hangzhou-Chengdu-Madrid wurde 2016 von Beijing
Capital Airlines in Betrieb genommen. Die beiden internationalen
Strecken haben die Markenbekanntheit von Beijing Capital Airlines
außerhalb Chinas erhöht, wobei hier insbesondere Spanien und Portugal
zu nennen sind. Die Einstellung von Flugbegleitern, die von Außerhalb
des Heimatmarktes stammen stellt ebenso einen wichtigen Schritt in
der Gesamtstrategie von Beijing Capital Airlines in Sachen
Globalisierung dar. Hierbei geht es darum, einen Mitarbeiterstamm für
weitere Interkontinentalstrecken, deren Inbetriebnahme für 2018
geplant ist, aufzubauen und die eigenen Qualitätsleistungen mit
sämtlichen internationalen Standards in Einklang zu bringen.

„Die Strecke Peking-Lissabon ist die einzige direkte
Flugverbindung zwischen China und Portugal und bietet als solche den
Passagieren ein umfangreiches Servicepaket. Da wir davon ausgehen,
dass viele Passagiere aus Portugal und den benachbarten Ländern die
Strecke Peking-Lissabon nutzen werden und deren Erwartungen sich von
denen der inländischen Fluggästen der Airline unterscheiden, werden
wir mithilfe des Einstellungsprogramms für mehr Vielfalt beim
Kabinenpersonal sorgen, was ein Schritt hin zu einem besseren Service
für unsere Passagiere ist und zu einem ausgezeichneten
Crew-Service-System führen soll“, so der Manager für
Personalgewinnung im Ausland. Im Rahmen des Plans zur Sicherung des
höchsten Qualitätsniveaus auf der Strecke Peking-Lissabon hat Beijing
Capital Airlines über das Codesharing mit TAP Portugal und einer
Kooperation im kombinierten Verkehr auf vielen weiteren Strecken nach
Europa, Südamerika und Afrika ein starkes internationales Netz
aufgebaut. Der Schritt hin zu einer größeren Internationalität des
Flugpersonals und, im Hinblick auf weitere neue Verbindungen, der
Schwerpunkt auf die Einstellung von portugiesischen Staatsbürgern
wird dabei helfen, das Serviceerlebnis auf der Strecke zu verbessern,
die Entwicklung eines Mainstream-Tourismusgeschäfts zu vereinfachen,
den Austausch zwischen China und portugiesisch-sprachigen Ländern zu
fördern und einen Beitrag zum Aufbau einer Wirtschaftszone im Sinne
der Initiative „Neue Seidenstraße“ zu leisten.

Am 2. November konnten Bewerber, die Einzelgespräche mit
Personalern von Beijing Capital Airlines geführt haben, über
Präsentations- und Kommunikationsveranstaltungen vor Ort einen
direkten Einblick in die Stärken und in die Kultur der
Fluggesellschaft erhalten. Beijing Capital Airlines wird ausgewählten
Bewerbern ein 70-tägiges Trainingsprogramm zu den Aufgaben von
Flugbegleitern anbieten und ihnen die Gelegenheit geben, wichtige
Fähigkeiten für den Kabinenservice und die Sicherheit während eines
Flugs zu erwerben. Die Fluggesellschaft bietet Crewmitgliedern zudem
begehrte Karrierechancen in den Bereichen technische Berufe und
Management. Da Beijing Capital Airlines die erste chinesische
Fluggesellschaft ist, die Flugbegleiter in Lissabon rekrutiert, hat
das Einstellungsprogramm des Unternehmens von den örtlichen Medien
große Aufmerksam erhalten. Das sorgte nicht nur für eine größere
Markenbekanntheit von chinesischen Fluggesellschaften auf Märkten
rund um den Globus, sondern erzeugte vor Ort noch mehr Jobangebote,
wodurch zwischen den beiden Ländern eine neue
Kommunikationsverbindung entstanden ist.

Dank einem gut aufgestelltem Talente-Managementsystem und einem
wirksamen Programm zum Aufbau des Arbeitgebers als Marke wächst die
Attraktivität von Beijing Capital Airlines bei jungen Männern und
Frauen, die sich für eine Karriere im Luftfahrtsektor interessieren,
rapide. Ende 2016 gewann das Unternehmen den Preis als „Bester
Arbeitgeber für Hochschulabsolventen in China“ (Best Employer of
College Graduates in China). Beijing Capital Airlines, das sich auf
den Erfolg des Einstellungsprogramms stützen und sein globales
Streckennetz nutzen kann, plant, noch mehr erstklassige Talente mit
internationalen Erfahrungen an Bord zu holen. Erreicht werden soll
dies über den Aufbau einer hoch talentierten, multikulturellen
Mannschaft für die Kabine und über das Angebot von sinnvolleren und
persönlicheren Dienstleistungen für Passagiere. Gleichzeitig soll
eine chinesische Luftfahrtmarke aufgebaut werden, die Stolz auf das
Bild seines Heimatlandes sein kann, das die Fluggesellschaft für die
Weltöffentlichkeit geschaffen hat.

Foto –
http://mma.prnewswire.com/media/597574/BEIJING_CAPITAL_AIRLINES.jpg
Foto –
http://mma.prnewswire.com/media/597575/BEIJING_CAPITAL_AIRLINES.jpg
Foto –
http://mma.prnewswire.com/media/597576/BEIJING_CAPITAL_AIRLINES.jpg

Pressekontakt:
Dong Xiaoying
+86-10-6961-5028
xy-dong1@hnair.com

Original-Content von: Beijing Capital Airlines Co., Ltd., übermittelt durch news aktuell