Branchennews

Airborne Wireless Network gibt Neuigkeiten zu Konzept-Dreipunkttest mit Luftfahrzeugen bekannt

Tests bilden nach Erhalt experimenteller FCC-Lizenz signifikanten
Fortschritt in der Entwicklung von Infinitus Super Highway(TM)

Simi Valley, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Airborne Wireless
Network (OTCQB: ABWN) hat heute eine Aktualisierung und einen
vorläufigen Zeitplan seines „Proof of Concept Aircraft Flight-Test“
für die Entwicklung seines patentierten
Luft-Luft-Kommunikationssystems, des Infinitus Super Highway(TM)
bereitgestellt. Das Unternehmen gab letztlich bekannt, dass es ein
Zertifikat für den experimentellen Betrieb der Federal Communications
Commission (FCC) unter dem Aktenzeichen 0378-EX-ST-2017X für Boden-
und Flugtests seines Demonstrationssystems erhalten hat, welche
später für das Jahr 2017 angesetzt sind.

Airborne Wireless Network ist zusammen mit seinen strategischen
Partnern mit Planung und Organisation des Proof of Concept Aircraft
Flight-Test beschäftigt. Das Unternehmen beabsichtigt die Verwendung
von zwei Strahlflugzeugen für Testrouten im Bereich von Roswell (New
Mexico). Airborne Wireless Network arbeitet eng mit seinen
strategischen Partnern bei Planung und Durchführung der Tests
zusammen.

Jason T. de Mos, Vice President der Bereiche Business Development
und Aviation Compliance, sagte: „Das Ziel dieses Tests im Flugzeug
mit drei Punkten ist die Bestätigung im Kleinformat unserer
Möglichkeit, als Repeater und Router in der Luft zu dienen, der
Breitbandsignale von einem Flugzeug zum nächsten sendet und so die
digitale Autobahn am Himmel schafft. Wir haben kürzlich den Erhalt
unserer experimentellen FCC-Lizenz bekannt gegeben und sind jetzt in
der Lage, mit den Testflügen zu beginnen. Damit sind wir einen
Schritt weiter in der Entwicklung unseres Infinitus Super
Highway(TM). Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren
strategischen Partnern bei der Durchführung der Tests und der
Verbesserung der Kommunikation in der Luft.“

Über Airborne Wireless Network

Das Unternehmen beabsichtigt, durch die Vernetzung von
Verkehrsflugzeugen während des Fluges ein drahtloses
Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzwerk in der Luft zu schaffen. Alle
am Netzwerk beteiligten Flugzeuge agieren dabei als fliegende
Repeater oder Router, die Breitbandsignale von Flugzeug zu Flugzeug
senden und empfangen und so den digitalen Superhighway in der Luft
bilden. Das Unternehmen möchte dies Netzwerk als
Hochgeschwindigkeits-Breitbandpipeline zur Verbesserung der Abdeckung
und Konnektivität nutzen. Das Unternehmen versteht sich nicht als
Einzelhändler von Abdeckung für Endnutzer, sondern als Großanbieter
im Netzbereich mit Zielkunden wie Internetanbietern und
Telefongesellschaften.

Konnektivität wird derzeit weltweit durch Einsatz von Seekabeln,
bodengestützter Glasfaser und Satelliten hergestellt. Das Unternehmen
ist der Überzeugung, dass seine luftgestützte Datenautobahn eine
Lösung sein kann, um eine bestehende Lücke in der Konnektivität der
Welt zu füllen. Steht das Netzwerk und ist vollständig
bereitgestellt, wären seinen Verwendungsmöglichkeiten praktisch keine
Grenzen gesetzt. Sobald das Netzwerk des Unternehmens entwickelt ist,
wird es neben der Konnektivität zu kommerziellen und privaten
Flugzeugen während des Fluges eine kostengünstige
Hochgeschwindigkeitsverbindung zu ländlichen Gebieten, Inselstaaten,
Schiffen auf See und Bohrinseln bieten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.airbornewirelessnetwork.com

Hinweis bezüglich Prognosen:

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen die „Prognosen“ im Sinne
der Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities
Litigation Reform Act von 1995 sind. Diese Aussagen beruhen auf den
derzeitigen Überzeugungen und Erwartungen des Managements des
Unternehmens und unterliegen signifikanten Risiken und
Unsicherheiten. Stellen die zugrunde liegenden Annahmen sich als
nicht korrekt heraus oder treffen die Risiken oder Unsicherheiten
ein, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen
abweichen, die in den Prognosen dargelegt werden.

Risiken und Unwägbarkeiten sind unter anderem: die Verfügbarkeit
von Kapital; die mit der Entwicklung neuer Produkte und Technik und
der betrieblichen Tätigkeit als Unternehmen in der Entwicklungsphase
verbundenen Unsicherheiten; unsere Fähigkeit, zusätzliche, zur
Finanzierung unserer Geschäfts- und Produktentwicklungspläne
erforderliche Finanzierung zu erhalten; unsere Fähigkeit, Produkte
auf Basis unserer Technikplattform zu entwickeln und zu vermarkten;
der Wettbewerb in der Branche, in der wir tätig sind und Produkte
vertreiben; allgemeine Branchenbedingungen; allgemeine
wirtschaftliche Faktoren; die Auswirkung von Branchenvorschriften;
technische Fortschritte; neue Produkte und Patente der Konkurrenz;
Probleme oder Verzögerungen in der Produktion; Abhängigkeit von der
Wirksamkeit der Patente des Unternehmens; sowie das Risiko von
Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Patentstreitigkeiten und/oder
regulatorischer Maßnahmen.

Pressekontakt:
Robert Haag
IRTH Communications
Tel.: 1-866-976-4784
ABWN@irthcommunications.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/508284/Airborne_Logo.jpg

Original-Content von: Airborne Wireless Network, übermittelt durch news aktuell