Branchennews

Air China verkündet neue Routen: Beijing-Astana und Beijing-Zürich

Beijing (ots/PRNewswire) – Am 27. April hielt Air China eine
Pressekonferenz in Beijing ab, um den Start von zwei neuen Routen
zwischen Beijing und Astana sowie Beijing und Zürich zu verkünden.
Diese neuen Routen sollen im Juni starten und bieten
Direktverbindungen zwischen China, Kasachstan und der Schweiz.

Die Route Beijing-Astana wird am 1. Juni gestartet. Astana liegt
in Kasachstan und ist eine der weltweit jüngsten Hauptstädte. Sie hat
den Ruf als eine der glücklichsten und modernsten Städte in
Zentralasien. Der Start der Air China-Route Beijing-Astana fällt mit
der Weltausstellung 2017 zusammen, die im Juni in Astana stattfindet.
Dieses Ereignis wird Besucher aus allen Teilen der Welt anziehen.

China pflegt seit sehr langer Zeit freundschaftliche Beziehungen
zu Kasachstan. Der Kontakt zwischen den beiden Nationen geht auf die
Westliche Han-Dynastie zurück, als der chinesische Diplomat Zhang
Qian (http://www.qulishi.com/renwu/zhangqian/) die Region besuchte.
Kasachstan ist nicht nur der zweitgrößte Handelspartner Chinas in der
Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, sondern auch eines der wichtigsten
Länder in der Wirtschaftsregion der Seidenstraße. Die Route
Beijing-Astana bedeutet eine neue Direktverbindung zwischen China und
Kasachstan und wird die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in
den Bereichen Energie, Transport, Tourismus, Kultur und Handel
vereinfachen.

Die Route Beijing-Zürich startet am 7. Juni. Zürich ist die
globale und europäische Zentrale von über 100 Banken und ist umgeben
vom berühmten Zürichsee und den Alpen, was die Metropole zu einem
beliebten Ziel für Touristen aus allen Teilen der Welt macht. Der
schicke und entspannte Charakter der Stadt sowie die wunderschöne
Umgebung machen sie zu einer der weltweit lebenswertesten Städte. In
den letzten Jahren haben China und die Schweiz sich häufig auf hoher
Ebene ausgetauscht und bilaterale Handelsbeziehungen haben immer mehr
an Stärke gewonnen. Während eines Staatsbesuchs des Präsidenten Xi
Jinping im Januar diesen Jahres in der Schweiz haben beide Länder
eingewilligt, bezüglich einiger Probleme zusammen zu arbeiten, um die
OBOR-Initiative (One Belt, One Road) einschließlich
Infrastrukturausbau, Finanzen, Versicherung und Industrie zu fördern.
Die beiden Länder sind auch übereingekommen, die Touristenzahlen mit
der Initiative „Sino-Swiss Year of Tourism“ 2017 anzukurbeln. Neben
der neuen Route Beijing-Zürich fliegt Air China auch von Beijing nach
Genf und bietet seinen Passagieren so die Wahl zwischen praktischen
Direktverbindungen zwischen China und der Schweiz.

Auf der kürzlichen Pressekonferenz hat der Vizepräsident von Air
China, Ma Chongxian, die Wachstumsstrategien des Unternehmens
erläutert: „In den letzten Jahren hat Air China sein Streckennetz
ausgebaut, um die Anforderungen der Passagiere zu erfüllen. Ausgehend
von den drei Drehscheiben in Beijing, Chengdu und Shanghai planen wir
verbesserte Verbindungen zu vielen Zielen in Europa, Amerika, Asien,
Afrika und Australasien. Chinas OBOR-Initiative bietet uns außerdem
neue Möglichkeiten, unser internationales Streckennetz auszuweiten.“
2015 hat Air China mehrere Routen zwischen Beijing und wichtigen
Städten in der OBOR-Region einschließlich Minsk, Budapest, Warschau,
Kuala Lumpur, Mumbai, Colombo und Islamabad gestartet. Als Chinas
einzige nationale Fluggesellschaft trägt Air China soziale
Unternehmensverantwortung und spielt eine wichtige Rolle bei der
Förderung der Implementierung wichtiger nationaler Strategien wie der
OBOR-Initiative und der „Going Global Strategy“, die chinesische
Unternehmen ermutigt, im Ausland zu investieren.

Flugdaten:

Beijing-Astana: Flugnummer CA791/2, dreimal wöchentlich (Dienstag,
Donnerstag und Sonntag), Airbus A320. Die Hinflüge starten in Beijing
um 17:20 Uhr und landen um 21:00 Uhr; die Rückflüge verlassen Astana
um 22:30 Uhr und kommen um 05:30 Uhr an (jeweils Ortszeit).

Beijing-Zürich: Flugnummer CA781/2, viermal wöchentlich (Dienstag,
Mittwoch, Donnerstag und Sonntag). Die Hinflüge starten in Beijing um
02:35 Uhr und landen um 07:25 Uhr; die Rückflüge verlassen Zürich um
12:55 Uhr und kommen um 05:05 Uhr an (jeweils Ortszeit). Die Flüge
werden mit einem Airbus A330-200 durchgeführt, dessen Sitze in der
Businessklasse sich bis zu einem Winkel von 180 Grad umklappen
lassen. Die Sitze in der Klasse Premium Economy bieten 120 % mehr
Beinfreiheit als in der regulären Economyklasse, während die Sitze
der Economyklasse ergonomisch ausgelegt sind, um Erschöpfung
vorzubeugen. Alle Sitze verfügen über ein persönliches
Unterhaltungssystem.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/152745/air_china_logo.jpg

Pressekontakt:
Agnes Liu
+86 10 6146 1045
liumuyang@126.com

Original-Content von: Air China, übermittelt durch news aktuell